Fitness & Ernährung

Eltern aufgepasst: 6 Gründe für Frühsport

Sie stöhnen wahrscheinlich schon beim Gedanken an Sport in aller Frühe und würden sich wohl am liebsten jetzt schon noch einmal umdrehen und weiterschlafen. Doch die Vorteile von Sport am Morgen zahlen sich den ganzen Tag über aus.

Hier sind sechs Gründe, warum Frühsport, noch bevor die Kinder aufwachen, eine sehr gute Idee ist…

1. Um 5:00 Uhr haben Sie Zeit

„Bevor die Welt erwacht“ bedeutet auch, dass Ihr Telefon nicht klingeln wird und keine Besprechung stattfindet (hoffentlich). Nutzen Sie daher eine frühe Stunde am Morgen, in der Sie absolut nichts zu tun haben, als die perfekte Gelegenheit für Morgensport.

Indem Sie sich gleich morgens in Ihr „Schwitz-Meeting“ werfen, erledigen Sie nicht nur bereits Ihr tägliches Sportprogramm, sondern geben dem ganzen Tag mehr Schärfe und Fokus. Es ist medizinisch erwiesen, dass Sport das Hirn positiv stimmt und in einen besseren Lernmodus bringt. Außerdem vermindert er Anspannungen, verbessert die Aufmerksamkeit und schützt vor Stress.

Workout at Home

2. Sie werden in gute Stimmung gebracht

Ihr Start in den Tag kann auch die Weichen für den Tag Ihres Kindes stellen. Wenn Sie mit dem Morgensport fertig sind, haben Sie alle Schläfrigkeit und morgendliche Genervtheit längst hinter sich gelassen und werden sich voll und ganz Ihrer Familie widmen können. Mit ausgeglichener Stimmung und balancierten Hormonen werden Sie Ihre Kinder viel leichter bei Ihren täglich Herausforderungen unterstützen (z.B. durch positive Motivation).

Obendrein wird Ihnen das Adrenalin dabei helfen, konzentrierter zu sein. Von nun an werden alle Genehmigungen unterschrieben, die Bücher rechtzeitig in der Bibliothek und die Kinder sogar mit passenden Socken in der Schule sein. All diese Dinge ließen lange Tage bislang noch länger werden und können mit etwas morgendlichem Sport schon bald der Vergangenheit angehören.

Workout

3. Keine Schuldgefühle Oh, die elterliche Schuld, die sofort spürbar wird, sobald man auch nur eine einzelne Sache ausschließlich für sich selbst tut. Sofort hält man sich für einen Egoisten und kritisiert sich dafür, die Zeit nicht dem Kind/Zuhause/Partner gewidmet zu haben. Viele von uns treten in diese Falle, denn genau wie bei Sauerstoffmasken im Flugzeug muss man sich als Eltern zuerst um die Kleinen kümmern, bevor man an sich selbst denken darf. Die Morgenstunden, in denen Ihre Kinder Sie NICHT brauchen, sind daher perfekt für ein bisschen persönliche Freizeit.

Die meisten von uns haben gute Vorsätze für unser Verhalten. Wir wollen unsere Pflichten tun und anderen helfen. Schuld tritt immer dann auf, wenn wir dabei hinter unseren Erwartungen zurückbleiben. Indem Sie Zeit finden, wenn niemand anders Sie brauchen könnte, eliminieren Sie automatisch die Notwendigkeit, Prioritäten zu setzen.

wake 1

4. Nein, Sie werden nicht müder sein

Alle Eltern kämpfen mit Schlafmangel. Vorbei sind die Tage, an denen Sie erst aufwachten, wenn der Alarm klingelte. Kinder sind Meister darin, Chaos zu nur jeder erdenklichen Uhrzeit zu stiften. Egal ob Grippe, nächtlicher Unfall, ein plötzlicher schlechter Traum oder Hunger – die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß, dass Sie als Eltern nachts öfter aufgeweckt werden . Wie also sollen Sie bei all dem noch früher aufstehen und dennoch erholt sein?

Bei einer Studie kam heraus, dass 150 Minuten moderate bis hohe körperliche Beanspruchung pro Woche zu einer 65-prozentigen Verbesserung der Schlafqualität führt. Die Studie zeigte außerdem, dass die Teilnehmer sich weniger müde fühlten – verglichen mit denen, die weniger Sport trieben.

running at sunset

5. Es nimmt weniger Zeit in Anspruch, als Sie denken

Eine ganze Stunde am Tag für morgendlichen Sport aufzuwenden klingt nach sehr viel, doch wenn Sie ein wenig darüber nachdenken, so werden Sie feststellen, dass es gar nicht so schlimm ist. Und dabei ist eine Stunde schon fast mehr als notwendig.

Es wird empfohlen, wöchentlich zwischen 75 und 150 Minuten Aerobic zu betreiben (von moderaten bis stark beanspruchenden Übungen) sowie zwei oder mehr Tage pro Woche mit muskelstärkenden Trainingseinheiten zu verbringen, die alle großen Muskelgruppen bearbeiten.

Schedule workouts

6. Morgensport bringt den Metabolismus in Schwung

Ein toller Bonus von Frühsport ist der sogenannte Nachbrennwert. Nach dem Sport erhöht der Körper nämlich seine Verbrennungsrate (Metabolismus) für die nächsten 16 Stunden. Manche Untersuchungen geben sogar an, dass der Effekt 38 Stunden lang anhält.

Dieses Verstärken des Metabolismus kann genau das sein, was Sie schon immer brauchten, um die letzten Kilos des Schwangerschaftsgewichts loszuwerden. Und Väter müssen endlich keine Angst mehr vor dem abendlichen Naschen vor dem Fernseher haben. Stellen Sie sich Ihren Wecker also ab sofort eine Stunde früher und schwitzen Sie ohne schlechtes Gewissen noch bevor die Kinder aufwachen.

mom 10
X