Fitness & Ernährung

Die 12 am wenigsten schlechten Junk Foods

Von Zeit zu Zeit setzt es ein, manchmal ohne Warnung, aber meistens aus dem Nichts. Es ist ein Verlangen nach Junk Food, und es kann mächtig sein. Dieses Verlangen wird manchmal von Stress ausgelöst, und wenn das der Fall ist, haben Leute oft das Verlangen nach Fett und Zucker. Aber es gibt Wege um dieses Verlangen zu zähmen, ohne einen gesunden Ernährungsplan komplett über Bord zu werfen.

Es gibt heute so viel Essen auf dem Markt, dass es schwer sein kann, den Überblick über die schwersten Sünder, die Nährstoff All-Stars, und die nullsummen Snacks und Leckereinen zu behalten. Lesen Sie weiter, bevor das nächste Verlangen einsetzt!

1. Piroggen

Es ist einfacher den je, Piroggen selbst zuhause zu machen. Gefrorene Varianten gibt es fertig im Supermarkt, und sie müssen nur in ein bisschen Öl oder Butter in der Pfanne gebraten werden, bis sie braun sind. Getoppt mit etwas saurer Sahne schmecken sie wundervoll und haben volle kontrastreiche Texturen.

Die gute Nachricht ist, dass Piroggen nur eine moderate Menge an Fett und Kalorien haben und dazu eine ordentliche Menge an Protein. Außerdem sind sie äußerst befriedigend, was bedeutet, dass man nicht viele braucht, um satt zu werden – essen Sie auch hier nicht mehr als 5. Man kann diese Leckerei sogar noch gesünder machen, indem man einige Karottenschnitze zu den Piroggen serviert und es dann ein halbwegs gesundes Gericht nennt, das fast jedem Verlangen gerecht wird.

Perogies

2. Twinkies

Ok, aus Ernährungsperspektive gibt es nichts Gutes an Twinkies, aber sie sind so klein und portionsgerecht verpackt, dass sie ihre eigene Schadensbegrenzung mitbringen. Eine Portion hat nur 135 Kalorien und 4,5 Gramm Fett, deshalb können Sie ruhig hin und wieder ein Twinkie mit einer Tasse Tee genießen, ohne sich deshalb schlecht zu fühlen.

Wenn Sie mit Ihrer Twinkie Sucht brechen wollen, sollten Sie im Kopf behalten, dass es einige köstliche Backwaren gibt, die durch Hafer, Quinoa, getrocknete Früchte und andere Inhaltsstoffe extra Nährstoffe mitbringen und damit mehr als nur einen Zuckerschock liefern.

Twinkie

3. Nachos

Sie könnten schlimmeres Tun, als ein Fressgelage mit einigen Nacho Chips aus Vollkorn und wenig Natrium zu veranstalten. Schließlich sind sie eine tolle Quelle für Ballaststoffe und enthalten einige zusätzliche Nährstoffkraftwerke wie Flachs Samen. Andere prahlen mit organischem blauem Mais, der nur minimal verarbeitet wurde.

Hier eine Idee, wie Sie den Snack sogar noch besser machen. Versuchen Sie sich darin, etwas hausgemachte Salsa zu machen, welche das Beste aus nährreichen reifen Tomaten und Zwiebeln mit Antioxidantien herausholt. Beladen Sie den Chip ordentlich, damit Sie mehr Salsa als Chips essen, und trinken Sie ein extra großes Glas Eiswasser dazu, um das Salzlevel auszugleichen – drücken Sie etwas frische Zitrone hinein, für die optimale Erfrischung.

Nacho and Salsa

4. Schokoladenmilch

Sie haben wahrscheinlich auch schon die Nachricht gehört, welche Schokoladenmilch als effektiven Erholungsdrink nach dem Workout anpreist. Experten unterstützen die Vorteile des Drinks als optimale Mischung aus Proteinen und Kohlenhydraten, um den Körper bei der Erholung der Muskeln zu unterstützen.

Aber behalten Sie im Kopf, dass sehr wenige Menschen hart genug trainieren, um nach dem Workout mehr als Wasser zu benötigen. Es sind auch mehr Zucker und Kalorien in Schokoladenmilch, als in weißer Milch, welche sich mit der Zeit summieren. Genießen Sie sie also, aber übertreiben Sie es nicht. Vielleicht können Sie die Schokoladenmilch mit 1 prozentiger oder entrahmter Milch strecken, und sich nach dem Training eher für Wasser zu entscheiden.

Chocolate Milk

5. Guacamole

Oh Gott, Guacamole hat so etwas zartes und köstliches. Sie ist extrem befriedigend und macht sich gut mit einigen fettarmen Tortilla Chips oder ballaststoffhaltigen Crackern. Die Hauptzutat in Guacamole sind Avocados, welche großartig für unseren Körper sind, da sie Carotinoide, Ballaststoffe und Folat enthalten. Sie geraten manchmal aufgrund des hohen Fettanteils in Verruf, aber bestehen fast nur aus ungesättigtem Fett – die gute Art.

Hier ein Tipps, wie Sie Guacamole frönen können ohne es zu übertreiben: Belassen Sie es bei einer realistischen halben Tasse pro Portion. Limitieren Sie Ihre Dipper, ob das Nachos oder Gemüse ist, indem Sie sie auf einen Teller tun, statt unbekümmert immer wieder in die Tüte zu greifen. Wenn man mit der Guac und den Beilagen fertig ist, ist man es auch mit dem Snack.

guac

6. York Peppermint Patty

Wenn es nichts anderes als eine süße Schokoladenleckerei sein darf, halten sie sich an Peppermint Pattys. Sie sind köstlich und haben mit 140 Kalorien und 2,5 Gramm Fett erstaunlich wenig Kalorien und Fett. Die dunkle Schokolade bietet auch eine kleine Menge an Antioxidantien, und die kühle Minze macht es weniger wahrscheinlich es zu übertreiben oder zu einem anderen Snack zu wechseln, ähnlich der Strategie seine Zähne zu putzen, wenn man durch den sauberen Minzgeschmack vermeiden will, dass man zu viel isst.

Eine Warnung ist aber, dass sie dennoch viel Zucker enthalten. Ein sogar noch besserer Genuss wäre ein kleines Stück qualitativ hochwertiger dunkler Schokolade mit mindestens 80% Kakaoanteil.

7. Cheeseburger

Wenn Sie einen Cheeseburger wollen, darf es nichts anderes sein. Das saftige Fleisch im Kontrast zu dem herzhaften geschmolzenen Käse…yum. Aber einige Varianten sind im Hinblick auf Nährstoffe regelrechte Landminen und kosten Sie eine Tagesration an Fett, Kalorien und Natrium. Aber es gibt einen Weg, wie Sie Ihrem Verlangen nach Cheeseburgern nachkommen können, ohne es zu übertreiben.

Die Portionsgröße ist hier der Schlüssel, und der Cheeseburger von McDonalds bietet die gesamte Befriedigung mit minimalem Schaden. 290 Kalorien und 11 Gramm Fett schwer, ist dies eine moderater Genuss, der nicht schrecklich für Ihre Ernährung ist. Um die Vergnügen im Zaum zu halten, wählen Sie einen Cheeseburger oder Pommes Frites, nicht beides.

Cheeseburger

8. Erdnussbutter Cookies

Cookies und Milch ist eines der besten Paare aller Zeiten. Und Sie denken vielleicht, dass es unerheblich ist, welche Art von Cookies Sie wählen, wenn Sie sich einmal für das Häppchen entschieden haben. Tatsache ist aber, dass Erdnussbutter Cookies doppelt so viel Protein liefern, wie der Spitzenreiter Chocolate Chip. Diese Art von Proteinschub kann viel schneller zur Sättigung führen, als andere leere Kalorien – und das bedeutet, dass Sie hoffentlich nach nur einem aufhören können.

Nehmen sie zum Beispiel den Erdnussbutter Cookie von Subway. Es hat 4 Gramm Protein, im Vergleich zu 2 Gramm in der Chocolate Chip Version. Denken Sie der weiße Schokolade Macadamia Nuss Cookie bietet aufgrund der Nüsse dieselbe Menge an Protein? Denken Sie nochmal nach. Er beinhaltet auch nur 2 Gramm Protein.

Peanut Butter Cookies

9. Pizza

Kleiner Test: Welches Essen ist wahrscheinlich unter den Top 5 Lieblingsessen der Menschen? Genau, es ist Pizza. Als Frühstück, Abendessen oder als Snack am späten Abend ist Pizza zwar populär und köstlich, aber wenn sie mit extra Käse und einer Vielzahl an fettigem Fleisch beladen wird, gehen die Fett- und Natrium-Werte durch die Decke, und machen sie zu einem Genuss, um den man einen großen Bogen machen sollte. Wie kann man sie also gesünder machen? Fangen Sie damit an, sich für einen dünnen Boden zu entscheiden. Weniger Boden, weniger Kalorien und Fett, ganz einfach.

Die nächste Regel ist, dass Sie für jeden Fleischbelag mindestens 3 Gemüsezutaten auflegen müssen. Wenn Sie also Salami wollen, ist das okay – aber gleichen Sie das Ganze mit einem Mix aus z.B. Tomaten, Zwiebeln und grüner Paprika aus. Wollen Sie Bacon drauf? Auch in Ordnung, aber Sie halten besser Platz für 3 weitere Gemüse – vielleicht Pilze, Oliven und Brokkoli. Das Gemüse wird helfen, Sie satt zu machen, und Sie werden nicht so viele Scheiben wie normal essen können.

Pizza

10. Stevia Soda

Der Zucker in Soda ist nicht gut; und künstliche Süßungsmittel sind nicht viel besser. Aber manchmal ist ein Soda das Einzige, was zu einer Pizza oder einem Burger passt und es löscht den Durst so super. Nun, Soda ist zurück auf der Speisekarte, mit den neuesten Soft Drinks, die mit Stevia gesüßt sind. Stevia ist ein Süßstoff, der viel weniger Zucker und Kalorien als normaler weißer Zucker hat. Es hat auch nicht die künstlichen Eigenschaften und den künstlichen Geschmack von Aspartam oder Suclarose.

Versuchen Sie eine Version wie Zevia, die bereits lange genug auf dem Markt ist, um alle 15 Geschmäcker richtig hinzubekommen, und null Kalorien in jeder Version hat. Es sind keine Geschmacksverstärker enthalten, und die Firma hat die braune Farbe entfernt. Pop, fizz, ahhh. Erfrischend.

Soda

11. Bacon

Warte, was? Jedermanns allseits beliebtes Lieblingsessen? Ja es ist wahr, wenn man ihn richtig zubereitet und die Portionen kontrolliert, muss Bacon keine Ursache für einen Bierbauch sein. Nehmen Sie die vorgekochte Art. Zwei Scheiben haben nur 80 Kalorien, 6 Gramm Fett und 6 Gramm Protein. Das ist nicht das schlimmste Nährwertprofil das es gibt.

Vielleicht denken Sie, dass zwei Scheiben nicht genug sind? Erwägen Sie die Portion bei 2 Scheiben zu belassen, den Genuss allerdings auszudehnen, indem Sie ihn auf ein Sandwich aus getoastetem Vollkornbrot, Avocadoscheiben, frischen Tomaten, Salat und Paprika legen. Oder paaren Sie die Streifen mit etwas Rührei und etwas Gemüse, welches Sie nach Ermessen hinzufügen. Aber Bacon beinhaltet Natrium und Nitrate, weshalb er immer noch nur manchmal gegessen werden sollte.

Bacon

12. Reispudding

Lust auf etwas extra zartes, cremiges und köstliches? Haben Sie Angst, dass Sie gleich eine Schachtel oder gleich drei von Ben and Jerry’s allein niedermachen werden? Tauchen Sie Ihre Löffel stattdessen in eine Snacktasse Reispudding. Ja, auch der enthält Zucker, ist aber dennoch vertretbar. In einer 113 Gramm Portion sind nur 120 Kalorien, 2 Gramm Fett und 4 Gramm Protein enthalten. Das ist immer noch passable, für eine Köstlichkeit die eine befriedigende Menge eines kühlen cremigen Genusses liefert.

Was macht diesen Snack sogar noch smarter? Reispudding passt besonders gut zu dem Superfood Zimt. Fügen Sie eine Priese hinzu und Sie erhalten die krankheitsbekämpfenden Eigenschaften von diesem Supergewürz. Diese beinhalten positive Effekte wie Senkung des Cholesterinwertes oder des Blutzuckerwertes bei Diabetikern. Greifen Sie also zum Löffel und schlagen Sie zu!

Rice Pudding

X