Fitness & Ernährung

8 Wege, wie Ihr strohiges Haar wieder seidig glänzen kann

Der Grund für meine Faszination für dicke, seidig glänzende Locken ist Ariel, die Meerjungfrau von Disney auf die ich neidisch war, seit dem ich sie das erste Mal im Fernsehen gesehen habe. Als Frau, die eine Menge Zeit im Wasser verbringt (in Baggerseen und im Salzwasserpool im Fitnessstudio), bin ich immer auf der Suche nach Wegen, meine Haare voller, kräftiger und voluminöser erscheinen zu lassen. Dabei habe ich schon fast jedes Shampoo und jede Spülung, die es auf dem Markt gibt, ausprobiert.

Zum Glück habe ich mittlerweile festgestellt, dass Mutter Natur mein idealer Hair-Stylist ist – mit ihrer Vielzahl an natürlichen, gesunden Stoffen, die mein strohiges Haar wieder seidig glänzen lassen …

1. Zink

Zink ist ein essenzieller Nährstoff für die Produktion von Karotin, eine Substanz, die das Haar- und Gewebewachstum fördert, während die Drüsen um die Haarfollikel in ihrer Arbeit nicht beeinträchtigt werden. Sie können ganz leicht Zink-reiche Nahrungsmittel in Ihre Ernährung mit aufnehmen – z.B. mit Schalentieren, Truthahn, Erdnussbutter, Hähnchen, Kichererbsen und Schweinefleisch.

2. Keratin

Man findet mit Keratin angereicherte Haarprodukte nicht umsonst in den Regalen der Supermärkte. Keratin ist der Schlüsselbestandteil, der dabei hilft, die äußere Hautschicht beim Menschen, die Haare und die Nägel zu bilden. Logischerweise kann die Verwendung von Keratinreichen Produkten kaputte Spitzen reparieren, die Elastizität fördern und vor weiterem Haarbruch und Spliss schützen. Bedenken Sie jedoch, dass es bis zu 6 Monate dauern kann, bis man bei Keratinreichen Produkten Ergebnisse sehen kann.

3. Schachtelhalm

Viele Heilpraktiker empfehlen Schachtelhalm-Tee zu trinken und Schachtelhalm-Extrakt (gemischt mit Olivenöl) direkt auf die Haare aufzutragen, weil es reich an Silizium ist, einer Substanz, die das Haarwachstum fördert, die Haarfollikel stärkt, trockene Kopfhaut und Schuppen verhindert, sowie gegen Spliss und Haarausfall schützt. Silizium-reicher Schachtelhalm wird angerechnet, dass er die Blutzirkulation fördert, wenn er auf die Kopfhaut aufgetragen wird.

4. Protein

Ihre Muskeln brauchen Proteine, um kräftig zu werden, und genauso verhält es sich bei den Haaren. Proteine regen die Produktion von Aminosäuren an – wichtig für die Keratin-Produktion (siehe oben). Legen Sie Ihren Fokus auf tierische Proteine, die mager und leicht sind (z.B. fettarme Milch und Joghurt, Fisch, Mandeln und Sojamilch).

5. Vitamin C

Vitamin C ist aus gutem Grund ein häufiger Inhaltsstoff in vielen Beauty-, Haar- und Nagelprodukten. Vitamin C ist ein kraftvolles Vitamin, das die Haare repariert, erneuert und die Produktion von Kollagen 1 und 3 fördert. Und Kollagen wiederum liefert die Grundlage für kräftige Haare, Nägel und Haut. Sie können mehr Vitamin C auf natürliche Weise durch Zitronen, Kohl, Brokkoli, Zitrusfrüchte und Erdbeeren zu sich nehmen, aber Sie sollten diese dennoch mit pflanzlichen Proteinen ergänzen.

6. Selen

Selen, ein Antioxidans, das natürlich in Knoblauch, Rinderleber und Vollkorn vorkommt, kann für kräftige und elastische Haare in die Ernährung mit aufgenommen werden. Selen fördert das Haarwachstum und kräftig sie, indem es freie Radikale durch Sonneneinstrahlung und Umwelteinflüsse beseitigt, das Immunsystem und weitere ähnliche Funktionen (z.B. Haar- und Gewebewachstum) stärkt.

7. Weihrauch

Dieses moschusartige Öl hat seine Wurzeln in alten biblischen Zeiten und wurde damals schon wegen seiner zahlreichen gesundheitlichen Vorteile und als Schönheitsprodukt begehrt. Weihrauch ist ein Öl, das die Locken zum Glänzen bringt, die Haare bis zu den Wurzeln kräftigt, lichter werdendes Haar verhindert, sowie das Jucken und peinliche Situationen durch Schuppen verhindert, wenn es in die Haarpflegeroutine mit aufgenommen wird.

8. B Vitamine

Alle B Vitamine sind wichtig für wunderschöne Haare – sie kräftigen die Spitzen, erhöhen die Proteinzufuhr zu den Wurzeln, lassen die Haare glänzen und die Farbe erstrahlen, und verhindern Haarausfall sowie lichter werdendes Haar. Die B Vitamine arbeiten zusammen, indem Sie die Zahl der roten Blutkörperchen erhöhen, die wichtige Nährstoffe und Sauerstoff zur Kopfhaut transportieren, die Follikel stärken und das Haarwachstum fördern. Vitamin B6 und B12-reiche Lebensmittel (z.B. Vollkornprodukte, fettiger Fisch, Haferflocken, Rote Bete, Sojabohnen und Linsen) machen die Strähnen lang, kräftig und lassen andere vor Neid erblassen.

X