Fitness & Ernährung

6 Wege, wie der Winter Ihre Abnehmziele zunichte macht

In Form zu bleiben ist nie schwieriger als während der langen, kalten Monate. Egal ob Sie in München knietief im Schnee stecken oder in Berlin frieren, die eiskalten Temperaturen laden nicht gerade dazu ein nach draußen zu gehen und zu frohlocken.

Allgemein hat das brutale Winterwetter einen dramatischen, negativen Einfluss auf unsere Versuche abzunehmen oder das Gewicht zu halten. Aber hier sind sechs Wege, wie Sie die Kälte und den Schnee umgehen und trotzdem im Winter abnehmen können.

1. Wir neigen dazu, zu viel zu essen

Viele der schwersten Mahlzeiten des Jahres werden zwischen November und April gegessen, dem inoffiziellen Anfang und Ende des Winters. Von Weihnachten, über Silvester, bis hin zu Ostern im März, es liegen viele Essensherausforderungen auf dem Weg.

Der Schlüssel um nicht zuzunehmen ist, aktiv zu bleiben und viel Gemüse zu essen. Die meisten großen Festtagasgerichte enthalten zumindest ein bisschen Gemüse – Salat, Brokkoli und gedünstete Karotten. Laden Sie Ihren Teller mit diesen weniger sündigen Lebensmitteln voll und halten Sie sich bei Bratensoße und Kartoffelbrei zurück.

thanksgiving

2. Wir fühlen uns die meiste Zeit schlapp

Es gibt einen guten Grund weshalb Sie sich während der Wintermonate nicht wie Sie selbst fühlen. Die Winterdepression ist eine Art Depression, die Viele die langen, dunklen Wintermonate begleitet. Sie wird typischerweise durch den Mangel an Sonnenlicht (und Vitamin D) hervorgerufen und dass man die meiste Zeit des Tages zuhause verbringt.

Dieses Problem bekommen wir in den Griff, indem wir täglich eine Vitamintablette (mit Vitamin D) nehmen und an den guten Tagen nach draußen gehen. Ziehen Sie sich aber entsprechend an.

Relax

3. Wir wollen nicht nach draußen gehen

Während der Sommermonate scheint die Sonne vom frühen Morgen bis spät am Abend. Das gibt uns genug Zeit, um unsere Laufschuhe oder Rollerblades anzuziehen und uns auf die Straße und in die Parks für intensive körperliche Aktivität zu begeben.

Aber während der Wintermonate geht die Sonne spät auf und ist zum Abendessen schon wieder untergegangen. Das macht es schwer, nach draußen zu kommen während es noch warm und, mal ehrlich, sicher ist. Aber ein bisschen Dunkelheit muss Ihre Abnehmziele nicht ruinieren. Gehen Sie joggen oder spazieren, aber ziehen Sie sich warme Klamotten mit reflektierenden Streifen an.

Winter Running

4. Das Fitnessstudio wird überfüllt

Gibt es etwas Schlimmeres als zum Yogaunterricht zu erscheinen und alles ist voll mit Leuten, die man im November und Dezember nie gesehen hat? Oder sich an den Maschinen anzustellen, weil die Welle der Leute mit guten Vorsätzen fürs neue Jahr über Ihr Fitnessstudio hereingebrochen ist?

Die Beliebtheit von guten Vorsätzen fürs neue Jahr kann den Besuch im Fitnessstudio leidig machen – besonders für Introvertierte, die keine Menschenmassen mögen. Aber lassen Sie das nicht zum großen Problem werden. Versuchen Sie zuhause zu trainieren oder an warmen, sonnigen Tagen joggen zu gehen. Lassen Sie vor allem nicht das boomende Geschäft im Fitnessstudio Ihren Zielen in die Quere kommen.

Workout at home

5. Wir hören auf zu grillen

Es ist schwer sich vorzustellen den alten Grill anzuschüren, wenn 10 Zentimeter Schnee am Boden lieg und die Temperaturen sich um den Gefrierpunkt bewegen. Aber das ist schade, denn gegrilltes Essen schmeckt lecker und kann sehr gesund sein.

Auf dem Herd zubereitetes Essen muss aber nicht fettig sein. Es gibt viele gesunde Alternativen für den Ofen und den Herd, wie Hähnchenbrust ohne Haut zu backen oder eine Gemüsepfanne mit magerem Rindfleisch. Der Schlüssel ist, wie immer, das Öl auf einem Minimum zu halten und maximal viel frisches Gemüse zu verwenden.

Chicken

6. Wir trinken zu viel Alkohol

Das Gute am Winter ist, dass es so viele Feiertage gibt, die uns zusammenbringen, um mit Freunden und der Familie zu feiern.

Zu oft gibt es auf diesen Feiern jedoch jede Menge kalorien- und zuckerreiche alkoholische Getränke, wie Glühwein, Weißwein und Bier. Trinken Sie also in Maßen, meiden Sie sahnige, zuckerreiche Cocktails und entscheiden Sie sich für eine Weinschorle oder ein Mixgetränk mit Mineralwasser und Fruchtsaft.

cocktails 7
X