Fitness & Ernährung

6 simple Tipps für den perfekten Sixpack

Für viele aktive Menschen, ist der Sixpack der heilige Gral der Athletik. Warum? Weil ein Sixpack nicht nur selten sind, sondern auch einen sichtbaren Beweis für gesunde Ernährung und regelmäßiges Training darstellt. Außerdem ist er unglaublich sexy.

Leider bedarf es sehr viel Arbeit, um Ihren Körper so weit zu bringen, dass die Bauchmuskeln sichtbar werden. Aber es gibt eine Reihe von Schritten, denen Sie folgen können, um diesen sehr attraktiven und beneidenswerten Look zu bekommen…

1. Kochen Sie selbst

Hier ist das Problem, wenn man ständig auswärts isst: Unabhängig davon, wie gesund eine Menü zu sein scheint, wissen Sie nie, was wirklich in Ihr Essen kommt. Der Koch behauptet vielleicht, dass er alle möglichen gesunden Zutaten verwendet, aber er verwendet vielleicht auch viel Salz, Öl, Butter, Zucker und andere ungesunde Zutaten für ihr Essen.

Deshalb ist es das Beste, so oft wie möglich zuhause zu essen. Kochen Sie Ihr eigenes Essen, mit vielen Früchten und Gemüse, und benutzen Sie so wenig Öl, Salz und Butter wie möglich. Damit haben Sie besser unter Kontrolle, was Sie zu sich nehmen und bewegen sich langsam auf den gewünschten Sixpack zu.

cook

2. Essen Sie viel Grünzeug

Es gibt wenige Lebensmittel, die gesünder als blättriges Grünzeug sind, welches kein Fett und fast keine Kalorien enthält. Sie enthalten allerdings viele Nährstoffe, wie große Mengen an Kalzium und Ballaststoffen, welche Sie länger satt machen.

Wenn Sie also das nächste Mal etwas Pfannengebratenes, eine Nudelsauce oder einen Salat machen, greifen Sie nach Spinat, Kohl oder Brokkoli – welche alle die nötigen Komponenten haben, um Fett zu reduzieren und die Bauchmuskeln zu entblößen. Die gute Nachricht ist, man kann wirklich nicht zu viel davon essen.

greens

3. Halten Sie sich von Zucker fern

Hier ist das Problem mit Zucker: Wenn Sie ihn essen, und nicht physisch aktiv werden – wie einen flotten Spaziergang machen, Fahrradfahren, oder Joggen gehen – wird ihn Ihr Körper in Fett verwandeln. Bei den meisten Männern und Frauen, wird sich dieses Fett am Bauch sammeln und es unmöglich machen, dass man Ihre Bauchmuskeln sieht, unabhängig davon, wie gut sie trainiert sind.

Wenn Sie meinen, Zucker einfach zu brauchen, versuchen Sie „puren“ oder „rohen“ Zucker, welcher keinen Maissirup mit viel Fruktose enthält, und Ihren Insulinspielgel deshalb nicht durch die Decke schießen lässt. Aber es ist am besten, seinen Zucker über Früchte, wie Äpfel, Birnen und Bananen, zu bekommen, da sie alle viele sättigende natürliche Ballaststoffe enthalten.

Donuts

4. Trinken Sie Wasser

Es ist sehr einfach zuzunehmen, wenn alles was Sie trinken, zuckerhaltige Getränke mit vielen Kalorien sind, wie zum Beispiel Eistee und Limonade. Aber das Problem ist nicht nur Limo – viele Menschen benutzen Sahne und Zucker für ihre Heißgetränke, wie Tee und Kaffee. Bedenken Sie außerdem, dass viele Fruchtsäfte, wie Orangensaft, Apfelsaft und Fruchtpunsch, ebenfalls voll mit Zucker sind.

Deshalb ist es wichtig, viel Wasser zu trinken, welches weder Fett, noch Zucker enthält. Wasser gibt uns Energie, hilft uns hydriert zu bleiben und macht uns voll, was es einfacher macht, nein zu dem ungesunden Snack zu sagen.

water 6

5. Essen Sie weniger

Es gibt wirklich keinen anderen Weg: Wenn Sie sichtbare Bauchmuskeln haben wollen, dürfen Sie nur sehr wenig Körperfett haben (10 Prozent oder weniger bei Männern; 20 Prozent oder weniger bei Frauen). Leider können Sie diese Tiefstwerte an Körperfett nicht erreichen, ohne weniger zu Essen.

Deshalb ist es so wichtig, Nahrungsmittel zu essen, die Sie länger satt halten, wie Lebensmittel, die viele Ballaststoffe enthalten. Sie sollten auch viel Wasser trinken, da es Ihren Magen füllt und den Stoffwechsel anregt. Letztendlich sollten Sie eine zweite Portion vermeiden – machen Sie sich einen Teller zu Essen und belassen Sie es dabei.

Measure Ingredients

6. Quälen Sie sich nicht

Sie kennen das Sprichwort – „Alles in Maßen.“ Dies sollte ein Schlüsselelement Ihrer Ernährung sein, wenn Sie nach dem perfekten Sixpack streben. Ja, es ist entscheidend, dass Sie gesund (und wenig) essen, aber es ist auch wichtig, dass Sie sich nicht ständig das Essen vorenthalten, welches Sie lieben.

Das Problem ist, wenn Sie leckerem aber ungesundem Essen – von Torten, über Kuchen, bis zu Donuts – vollkommen entsagen, wird das nur zu Fressattacken und Selbstverachtung führen. Es ist ein miserabler Ansatz, eine Diät zu machen und zu trainieren, nur, um sich dann schlechter als vorher zu fühlen. Verwöhnen Sie sich deshalb ab und zu, lassen Sie es nur nicht zu einer Gewohnheit werden.

chocolate milkshake

X