Fitness & Ernährung

10 wichtige Gehirnnahrungsmittel für eine bessere Konzentration

Sehen wir den Tatsachen ins Auge; es kann schwierig sein, konzentriert zu bleiben, während man den ganzen Tag auf den Computer starrt, oder einem Professor zuhört, der über Mathematik, Geschichte, Politik oder Religion philosophiert. Es gibt viele verschiedene Arten der Ablenkung – Fernsehen, YouTube, Facebook, SMS und E-Mail – die Liste geht noch lange weiter.

Glücklicherweise gibt es einige gewöhnliche Lebensmittel, die Ihnen dabei helfen, Ihre Aufgaben zu meistern und durch die Sie Ihren Mitarbeitern immer einen Schritt voraus sind. Es kommt sogar noch besser, denn im Gegensatz zu Tabletten und Energy-Drinks stellen diese Lebensmittel keine Bedrohung für die Gesundheit dar, wenn man sie regelmäßig konsumiert …

1. Kaffee

Die meisten von uns kennen jemanden, der morgens einfach nicht ohne einen Kaffee in der Hand kann. Dafür gibt es einen guten Grund; durchschnittlich enthält Kaffee 22 Milligramm Koffein, eine Droge, die die „Flucht oder Kampf“-Reaktion im Körper anregt. Genauer gesagt wird durch Kaffee Adrenalin in den Brutkreislauf ausgeschüttet, wodurch das Herz mehr Blut durch den Körper pumpt.

Die Vorteile für die Konzentration kann man für gewöhnlich innerhalb 20 Minuten spüren. Durch Kaffee arbeiten unsere Neurotransmitter schneller und der Blutsauerstoffgehalt wird erhöht. Dadurch können wir klarer denken und fühlen uns energiegeladen. Die einzige Gefahr ist, dass man durch den Kaffee nicht mehr still sitzen kann, weshalb Sie es nicht übertreiben sollten.

coffee

2. Zimt

Zimt ist ein wunderbarer Zusatz für viele Lebensmittel – er schmeckt gut im Kaffee, auf Buttertoast, in Pfannkuchen, Keksen, Muffins, oder anderen Backwaren. Aber die Vorteile reichen über den guten Geschmack hinaus – jüngste Studien haben gezeigt, dass man durch Zimt auch aufmerksamer werden kann.

Genauer gesagt haben Forscher der Wheeling Jesuit University herausgefunden, dass der Konsum von Zimt die Konzentrationszeitspanne verlängern, das Gedächtnis verbessern und sogar die visuelle Reaktionsgeschwindigkeit erhöhen kann. Die Befunde waren so beeindruckend, dass manche Experten glauben, dass Lebensmittelhersteller schon bald mehr Zimt in ihre Lebensmittel geben, um unser Gedächtnis sowie die Hirnfunktion zu verbessern.

cinnamon

3. Grüner Tee

Grüner Tee ist nicht nur kalorienarm und lecker, sondern er kann auch die Hirnfunktion verbessern. Studien haben gezeigt, dass das Getränk die Aminosäure L-Theanin enthält, die die Alpha-Gehirnwellen verstärken und Entspannung anregen kann. Aber da grüner Tee kleine Mengen Koffein enthält, schläft man davon nicht ein.

Wenn das noch nicht genug ist, um Sie zu überzeugen dem grünen Tee eine Chance zu geben, denken Sie daran: Forschungen haben gezeigt, dass grüner Tee im Kampf gegen Krebs, Herzkrankheiten und Typ 2 Diabetes helfen kann.

green tea

4. Eier

Eier sind nicht nur lecker und sättigend, sondern sie helfen Ihnen auch, sich zu konzentrieren. Das liegt daran, weil sie Cholin enthalten, ein Bestandteil, der unseren Körpern hilft, eine Art von Neurotransmitter namens Acezylcholin herzustellen, der eine wichtige Rolle im Gedächtnis spielt. Im Grunde fördert viel Cholin in der Ernährung die Konzentrationsfähigkeit bei der Arbeit, wodurch Sie allen anderen immer einen Schritt voraus sind.

Eine vor kurzem durchgeführte Studie hat gezeigt, dass ein einzelnes Ei 147 Milligramm Cholin liefert, was ungefähr einem Drittel des empfohlenen Tagesbedarfs für Männer und Frauen entspricht.

eggs

5. Heidelbeeren

Wollen Sie sicherstellen, dass Ihr Gedächtnis vor dem Mittagessen oder am Nachmittag keinen Durchhänger hat? Dann sollten Sie Heidelbeeren probieren. Eine Studie aus dem Jahr 2009 zeigte, dass eine Handvoll Heidelbeeren zum Frühstück – in einem Smoothie, einer Schüssel Müsli, oder einfach pur – Leuten dabei half, Gedankenaufgaben am Morgen oder am Nachmittag effizienter zu lösen als Leute, die etwas anderes als erste Mahlzeit des Tages aßen.

Wissenschaftler glauben, dass es den Antioxidantien in den Heidelbeeren zu verdanken ist, dass sie sich so gut auf das Gedächtnis auswirken. Antioxidantien stimulieren den Blutfluss und helfen dabei, dass mehr Sauerstoff ins Gehirn gelangt, wodurch unser Gehirn den ganzen Tag auf effektiv arbeiten kann.

Blueberries

6. Dunkle Schokolade

Viele von uns halten uns an Kaffee oder Tee, wenn wir am Nachmittag einen Energieschub brauchen. Aber was, wenn Sie nicht durstig sind, oder Ihnen der Geschmack der beiden Getränke einfach nicht zusagt? Leckere und süße dunkle Schokolade könnte Ihre Antwort sein.

Eine Studie aus dem Mai 2015, die von Wissenschaftlern der Northern Arizona University durchgeführt wurde, zeigte, dass Teilnehmer, die dunkle Schokolade aßen, sich munterer und aufmerksamer fühlten, wodurch sie besser komplexe kognitive Aufgaben lösen konnten. Natürlich ist es wichtig anzumerken, dass nur dunkle Schokolade diesen Effekt hat – was bedeutet, dass Milchschokolade, so lecker sie auch ist, Ihre Aufmerksamkeit an einem langen Dienstag Nachmittag nicht steigern wird.

dark

7. Walnüsse

Nüsse, die voll mit gesunden Fetten und Proteinen sind, sind seit langem dafür bekannt, sättigend zu wirken und beim Abnehmen zu helfen. Nun glauben Wissenschaftler, dass Walnüsse tatsächlich unsere Konzentration und das Gedächtnis verbessern können, wodurch wir effizienter arbeiten und den Konkurrenten eine Nasenlänge voraus sind.

Eine kürzlich durchgeführte Studie von Forschern der University of California zeigte, dass Teilnehmer, die Walnüsse aßen, bei kognitiven Tests, in denen das Gedächtnis, die Konzentration und die Informationsverarbeitungsrate gemessen wurden, besser abschnitten. Man glaubt, dass die einzigartige Kombination aus Vitaminen und Mineralien in Walnüssen für die Gehirn-fördernden Eigenschaften verantwortlich ist.

Walnuts

8. Rote Beete

Rote Beete ist süß, farbenfroh und hat eine aufregende Konsistenz, was dieses dunkelrote Gemüse eine beliebte Beilage für viele Gerichte macht. Aber sie ist außerdem gut für das Gehirn, denn jüngste Studien haben gezeigt, dass sie die kognitiven Fähigkeiten verbessert und den Fortschritt von Demenz bekämpfen kann.

Rote Beete ist großartig fürs Gehirn, weil sie Nitrate enthält, die die Öffnung der Blutgefäße im Körper sowie den Blutfluss anregen können. Das kann den Sauerstoffgehalt im Gehirn erhöhen und die Konzentration verbessern.

beets

9. Pfefferminz

Die meisten von uns greifen zu Pfefferminz, wenn ihr Atem schlecht riecht. Aber er ist auch hilfreich, wenn Sie einen schnellen Energieschub brauchen. Jüngste Studien haben gezeigt, dass er das Gedächtnis und die Konzentration verbessern kann.

Über das letzte Jahrzehnt haben ein paar Studien gezeigt, dass Teilnehmer, die Pfefferminzöl konsumierten, in kognitiven Tests besser abschnitten, als diejenigen, denen kein Pfefferminzöl gegeben wurde. Um ein bisschen Pfefferminz in Ihre Ernährung mit aufzunehmen, können Sie ein paar Tropfen des Öls in Ihren Kaffee oder Tee geben.

peppermint

10. Kürbiskerne

Kinder, die in Kanada oder den USA aufwachsen, fischen oft an Halloween Kürbiskerne aus einer Laterne. Diese werden dann in Öl und Salz angebraten, wodurch sie zu einem leckeren Snack werden.

Aber wussten Sie, dass Kürbiskerne Ihre Konzentration und Ihren Energiepegel steigern können? Das liegt an dem Zinkgehalt, ein Mineral, das bei der Verbesserung des Gedächtnisses und dem Denkvermögen hilft. Sie enthalten zudem Omega 3-Öle, die bewiesenermaßen das Gehirn schützen.

pumpkin seeds
X