Fitness & Ernährung

10 Fakten zu Ihrem Metabolismus

Metabolismus ist ein wichtiges Thema, wenn es ums Abnehmen geht. Viele Menschen glauben der Metabolismus bezeichnet die Geschwindigkeit, mit der der Körper Kalorien verbrennt. Dabei verwechseln sie jedoch Metabolismus mit Grundumsatz, der sich aus dem Verhältnis von Fett zu Muskelmasse ergibt.

Metabolismus hingegen ist der Prozess, der es den Zellen ermöglicht Essen in Energie zu verwandeln, um die notwendigen Körperfunktionen zu gewährleisten – z.B. Herzschlag, Verdauung, Atmung, Blutkreislauf, etc.

Hier sind zehn interessante Fakten zu Ihrem Metabolismus, die Sie vielleicht nicht wussten …

1. Die Schilddrüse steuert den Metabolismus

Der Metabolismus wird von der Schilddrüse, die wie ein Schmetterling geformt ist, reguliert. Die Schilddrüse sitzt vorne am Hals in der Nähe des Kehlkopfs. Das Hirn sendet Nachrichten an diese “Hauptsteuerung” bezüglich Energie- und Eiweißproduktion, Hormonregulierung und anderer Körperprozesse (z.B. Verdauung).

2. Eine unteraktive Schilddrüse beeinflusst mehr als nur das Gewicht

Viele Menschen, denen es schwerfällt abzunehmen, behaupten eine unteraktive Schilddrüse zu haben – was bedeutet, dass ihr Grundumsatz niedrig ist. Eine unteraktive Schilddrüse beeinflusst jedoch mehr als nur das Gewicht und verursacht eine Vielzahl an Symptomen wie z.B. Müdigkeit, Depression, Haarausfall, niedrigen Sexualtrieb und trockene Haut, was nur durch eine medikamentöse Behandlung behoben werden kann.

3. Größe bestimmt den Metabolismus

Der Glaube, dass kleinere, dünnere Menschen einen höheren Grundumsatz haben, ist falsch. In Wirklichkeit bestimmt die Körpergröße und –beschaffenheit (Fettgewebe vs. Muskeln) wie viel Nahrung Ihr Körper benötigt, um ausreichend Energie zu haben. Kurz gesagt – je größer Sie sind, desto mehr Nährstoffe benötigen Sie und desto größer ist demnach auch Ihr Grundumsatz.

4. Regelmäßiger Sport verbessert den Metabolismus

Ein Mehr an Sport erhöht den Grundumsatz. Das Hauptziel dabei ist Sport zu treiben, der die Herzfrequenz erhöht. Widerstandstraining (oder Training mit Gewichten) ist der effektivste Weg den Grundumsatz zu erhöhen – je mehr Muskelmasse, desto schneller verbrennt Ihr Körper Kalorien.

5. Männer haben einen höheren Grundumsatz als Frauen

Da die Muskelmasse bestimmt, wie effizient der Körper Energie verbrennt, neigen Männer zu einem höheren Grundumsatz. Daher verbrauchen männliche Teenager beim Wachsen auch deutlich mehr Kalorien als Mädchen, die mehr Fettgewebe entwickeln.

6. Der Metabolismus verlangsamt sich mit dem Alter

Der Metabolismus verlangsamt sich ab den frühen Zwanzigern alle zehn Jahre um ca. zwei Prozent. Dafür gibt es zwei Gründe:

Wir verlieren mit dem Alter an Muskelgewebe

Wir neigen dazu im Alter weniger Sport zu treiben

7. Andere Faktoren, die den Metabolismus beeinflussen

Auch die Genetik kann ein Faktor sein, der bestimmt wie schnell wir Kalorien verbrennen. Wenn Sie z.B. aus seiner Familie mit dünnen, fitten Vorfahren kommen, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Sie dünn bleiben – unabhängig davon, was Sie essen.

8. Null-Diäten wirken Gewichtsverlust entgegen

Oft hört man von Prominenten, die sich durch Null-Diäten quälen, um überschüssige Pfunde für einen Film oder den roten Teppich zu verlieren. Null-Diäten oder Diäten, die uns lebensnotwendige Nährstoffe vorenthalten, haben jedoch letztendlich genau die entgegengesetzte Wirkung. Denn nimmt man täglich weniger als 1200 Kalorien zu sich, glaubt der Körper er verhungert und verlangsamt den Metabolismus.

9. Essen Sie alle zwei bis drei Stunden, um schneller abzunehmen

Eine einfache Möglichkeit das Abnehmen zu beschleunigen, ohne den Körper hungern zu lassen, ist ihn durchgehend mit gesundem Essen zu versorgen. Statt langen Pausen zwischen den Mahlzeiten, sollten Sie sich daran gewöhnen jeden Tag drei kleinere Speisen und zwei gesunde Snacks zu essen.

10. Erhöhen Sie Ihren Grundumsatz mit Stimulanzien

Abgesehen von Sport, Krafttraining und kleinen, gesunden Mahlzeiten können Sie Ihren Grundumsatz auch durch den Einsatz von Gewürzen und Koffein erhöhen. Experten sagen, dass eine Tasse Kaffee vor dem Sport den Grundumsatz um drei Prozent erhöhen kann. Diät-Pulver, Getränke und Tabletten, die schnelle Resultate versprechen und sehr viel Koffein enthalten sind jedoch gefährlich. Scharfes Essen – wie Chilischoten – können den Grundumsatz beeinflussen, indem sie die Körpertemperatur erhöhen. Keiner dieser Tricks wird jedoch nachhaltig regelmäßige Bewegung ersetzen können.

X