Behandlung & Prävention

10 kleine aber bedeutende Wege, etwas für die Umwelt zu tun

Wenn Sie Nachrichten über zerstörerische Ölunglücke oder Stromausfälle lesen, fragen Sie sich vielleicht, welchen Beitrag Sie zur Veränderung leisten können. Wir können nämlich auch als einfacher Mann oder Frau etwas dafür tun, ökologischer zu leben – wie, weniger in Plastik verpackte Güter zu kaufen, Energie zu sparen und die CO2 Emissionen zu reduzieren.

Hier sind zehn kleine aber bedeutende Wege, die Umwelt zu verbessern …

1. Nehmen Sie öffentliche Verkehrsmittel

Manchmal ist es schön einfach den Fahrersitz aufzugeben, besonders wenn man damit die CO2 Emission reduziert, welche zu schlechter Luftqualität und Atembeschwerden wie Asthma führt. Tragen Sie also Ihren Teil dazu bei, und nehmen Sie den Bus, die U-Bahn, die Straßenbahn, oder machen Sie eine Fahrgemeinschaft auf.

2. Beladen Sie Ihren virtuellen Einkaufswagen

Ihre Ausflüge zum Einkaufszentrum tragen ebenfalls zu den Gasemissionen bei. Sie müssen jedes Mal dort hinfahren, kaufen nur in Plastik verpackte Artikel und nicht zu vergessen, die Energie, die benötigt wird, um die ganzen Läden zu versorgen. Wenn Sie jedoch online shoppen, nehmen Sie gleich mehrere Lasten von der Umwelt, indem Sie bequem und umweltbewusst von Zuhause aus einkaufen.

3. Laufen oder fahren Sie mit dem Rad

Wenn Sie versuchen umweltbewusster zu sein, gibt es nichts besseres, als gleich voll durchzustarten – mit dem Wind in Ihrem Haar, der Sonne im Gesicht und dem Boden unter Ihren Füßen. Zur Schule, zur Arbeit oder zu Treffen zu laufen oder Fahrrad zu fahren, reduziert tatsächlich die CO2 Emissionen und den Energieverbrauch erheblich im Vergleich zum Auto fahren. Dadurch sind Sie außerdem gezwungen in Ihrer Nähe zu bleiben und damit von lokalen Anbietern zu kaufen.

4. Werfen Sie Ihre Reste auf den Kompost

Sie müssen nicht Ihren ganzen Abfall in den Mülleimer werfen. Sie können viel ökologischer leben, wenn Sie nicht so viel Abfall produzieren, indem Sie einen Kompost anlegen, bzw. Lebensmittel und biologisch abbaubare Nährstoffe recyceln. Wenn Sie die Komposterde in Ihrem Beet verstreuen, wird der Boden viel nährstoffreicher, wodurch Sie die besten Tomaten und Kräuter anbauen können.

5. Arbeiten Sie von Zuhause

Es ist offensichtlich, wie Arbeiten von Zuhause Energie sparen kann. Zunächst einmal spart die Firma Energie in Form von Licht, Computern und der Ausstattung eines großen Bürogebäudes. Zweitens reduzieren Sie Ihre CO2 Emission, weil Sie nicht jeden Tag ins Büro fahren müssen. Auch wenn Ihre Firma nicht offen für das tägliche Arbeiten von zu Hause ist, versuchen Sie es zumindest ein paar Mal die Woche, oder richten Sie einen zweiten Arbeitsplatz in der Nähe ein, damit Sie und benachbarte Mitarbeiter hinlaufen können.

6. Kaufen Sie weniger abgepackte Produkte

Das ist gar nicht so einfach und bedarf etwas Übung, aber über die letzten 6 Monate habe ich angefangen, bewusst Produkte mit wenig bis keiner Verpackung zu kaufen. Wenn das nicht möglich ist (wie bei Toilettenpapier), nehme ich die Produkte mit recycelter Verpackung. Sie erkennen umweltfreundliche Verpackung am Etikett oder an Karton als Verpackungsmaterial.

7. Sammeln Sie die Plastik- und Glas Gefäße

Während ich früher meine Marmeladen-, Suppen und Nutella-Gläser recycelt habe, wasche ich Sie nun aus und bewahre darin meine losen Lebensmittel auf – wie Müsli, Gurken, Kaffee, Katzenfutter und vieles mehr. Glasgefäße kann man immer bedenkenlos wiederverwenden, solange sie nicht gesprungen sind, bei Plastik sollten Sie jedoch auf der Unterseite prüfen, ob sie zur Wiederbenutzung geeignet sind, um giftige Absonderungen zu verhindern. Normalerweise deuten die Ziffern 2,4 und 5 auf Wiederverwendbarkeit hin.

8. Kaufen von lokalen Händlern

Statt sich in den großen Supermarktketten zu verlieren, sollten eher auf Ihrem örtlichen Wochenmarkt einkaufen. Das Beziehen von Obst, Fleisch, Eiern, Milch und Gemüse direkt vom Bauern ist einfach eine viel intimere Sache. Ich fühle mich gut, wenn ich lokal angebaute Lebensmittel kaufe.

9. Nehmen Sie ein Thermos-Flasche mit

Wenn Sie so sind wie ich, ein Mensch, der mindestens 2 Kaffees am Tag braucht, können Sie durch eine Thermos-Flasche 10 Papp- oder Styroporbecher jede Woche sparen, was im Monat 40 Becher und im Jahr 480 Becher ausmacht!

10. Recycelte Einkauftasche

Ich bin auch schuldig meine Einkäufe immer in Plastiktüten mit nach Hause genommen zu haben. Aber seitdem ich angefangen habe, recycelte Einkaufstaschen aus Stoff zu verwenden, will ich nie mehr etwas anderes. Die Plastiktüten tragen einen erheblichen Teil zur Überfüllung der Müllhalden, der Verschmutzung der Ozeane und der Gefährdung der Vögel und des maritimen Lebens bei. Tun Sie also auch etwas für die Umwelt und verwenden Sie bei Ihrem nächsten Einkauf wiederverwendbare Tüten.

X