Anzeichen & Symptome

7 Gründe, warum Ihre Periode ausbleibt…außer einer Schwangerschaft

Oh nein, Sie haben Ihre Tage nicht bekommen! Wenn wegen zu viel Stress Ihre Periode ausbleibt, kommt man schnell zu dem Schluss, schwanger zu sein. Gesundheitsexperten versichern aber, dass eine verspätete oder ganz ausbleibende Periode noch einige andere zugrundeliegende Gesundheitsprobleme haben kann.

Hier sind sieben Gründe, weshalb Ihre Periode ausbleiben könnte – mit Ausnahme einer Schwangerschaft…

1. Viel Stress

Neben dem Stress, den Sie haben, wenn sich Ihre monatliche Periode verspätet (was zu noch größerer Verspätung führt), kann auch emotionaler Stress wegen Ihres Privatlebens oder in der Arbeit zu einem verspätetem Auftreten des monatlichen Menstruationszyklus führen.

Laut Gynäkologen des Montefiore Medical Center in New York, kann großer körperlicher oder mentaler Stress eine verspätete oder ausbleibende Periode verursachen. Glücklicherweise sollte der Menstruationszyklus wieder wie gewohnt auftreten, wenn die stressreiche Situation in Ihrem Leben vorbei ist.

Stress - Menstural

2. Hormonveränderungen

Ärzte der Palo Alto Medical Foundation in Kalifornien erklären den Teenagern nicht in Panik zu geraten, wenn ihre Periode ausbleibt oder wenn ihr Zyklus unregelmäßig ist. Bei Teenagern kann es nämlich 2 Jahre oder länger vom Beginn der ersten Menstruation dauern, bis der Zyklus vollkommen regelmäßig auftritt.

Die Körper von Jugendlichen verändern sich stark. Und Ärzte versichern, dass die sich schnell verändernden Hormone den Menstruationszyklus beeinflussen, weshalb es zu Unregelmäßigkeiten kommt.

Teenage Menstural Cycle

3. Schilddrüsenüber- oder unterfunktion

Die Schilddrüse ist so etwas wie das innere Thermometer Ihres Körpers, denn sie reguliert Funktionen, wie die innere Temperatur und den Stoffwechsel. Eine über- oder unteraktive Schilddrüse ist ein Grund, weshalb Ihr Menstruationszyklus verrücktspielen könnte.

Laut Reproduktionsmedizinern des Stamford Hospitals in Stamford, Connecticut, können zu hohe oder zu niedrige Hormonwerte, die durch die Schilddrüse hervorgerufen wurden, zu einer verspäteten, ausbleibenden, oder unregelmäßigen Periode und sogar zu Schmierblutungen zwischen den Zyklen oder Menorrhagie (einer übermäßig starken oder verlängerten Monatsblutungsdauer) führen.

Thyroid

4. Perimenopause

Unregelmäßigkeiten bei der Menstruation sind beim langsamen Übergang hin zur Menopause sehr häufig und als Perimenopause bekannt. Medizinische Experten bezeichnen diese Phase als einen Zeitabschnitt, in dem der Eisprung weniger genau vorhersehbar wird und oftmals zu unregelmäßigem Blutfluss (leicht oder schwer), Fleckenbildung und fehlenden Perioden führt.

Ärzte weisen darauf hin, dass eine Frau in der frühen Perimenopause ist, wenn sich ihr Menstruationszyklus in der Länge um 7 bis 14 Tage verändert. Wenn die Zeit zwischen der Periode länger als 60 Tage ist, befindet sie sich in der später Perimenopause.

Perimeonpause

5. Verschreibungspflichtige Medikamente

Veränderungen oder eine unregelmäßige Periode sind laut Forschungen der University of Colorado School of Pharmacy, oft Nebenwirkungen von bestimmten verschreibungspflichtigen Medikamenten. Psychiatrische Medikamente, wie Antidepressiva, und bestimmte Medikamente zur Behandlung von Krebs, können eine verspätete oder verkürzte Periode, Menorrhagie (schwere oder verlängerte Blutungsdauer) oder Amenorrhö (Ausbleiben der Regelblutung) verursachen.

Bestimmte Verhütungsmittel, wie Spiralen, können zudem das Gewebe der Gebärmutter aufreiben und unregelmäßige oder ausbleibende Perioden verursachen. Wenn Sie vermuten, dass Ihre Medikamente Ihre Periode durcheinander bringen, sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen.

prescription medication

6. Zu viel Sport

WebMD hält Amenorrhö (das Ausbleiben der Regelblutung) für eine gefährliche Nebenwirkung des übermäßigen Trainierens. Medizinische Experten stufen das Nichteintreten der Periode bei jungen weiblichen Athleten aus mehreren gesundheitlichen Gründen als gefährlich ein.

Übermäßig viel Sport kann die Fortpflanzungshormone beeinträchtigen. Eine verpasste Periode aufgrund unzureichender Östrogenproduktion – ein Hormon, das Osteoporose (oder spröde Knochen) verhindert – kann die Knochen anfällig für Verletzungen und Brüche machen.

Summer Workout

7. Gewichtsschwankungen

Laut Forschungen von WebMD, können drastische Veränderungen des Körpergewichts zu Unregelmäßigkeiten bei der Menstruation führen. Schnelles Zunehmen oder Abnehmen von mehr als 10 Prozent des Körpergewichts kann Hormonungleichgewichte verursachen – erhöhte Östrogenwerte beim Zunehmen und geringe Östrogenwerte beim Abnehmen.

Forschungen der National Institutes of Health deuten darauf hin, dass hypothalamisches Amenorrhö (oder das Ausbleiben des Menstruationszyklus) eintritt, wenn der Hypothalamus im Gehirn die Östrogenproduktion stoppt und die Eierstöcke keine Eizellen mehr ausschütten. Diese Krankheit kann die Folge von Abnehmen aufgrund einer Krankheit, übermäßigem Training, oder einer Essstörung sein.

weight loss

Share This Article

X