Anzeichen & Symptome

6 häufige Indikatoren für niedrige Kaliumwerte

Wenn es um Vitamindefizite geht, denken wir vor allem an die Ds, Cs und Bs, nicht an niedrige Kaliumwerte. Aber dieses Vitamin ist für die Muskelfunktion, Flüssigkeitsregulierung und andere lebenswichtige Körperfunktionen verantwortlich. Aber wie kann man herausfinden, ob die Kaliumwerte niedrig sind, abgesehen vom gelegentlichen Muskelkrampf?

Offensichtlich muss man mehr tun, als nur eine Banane zu essen, um seine Kaliumwerte aufrecht zu erhalten. Tatsächlich können Sie auch eine ordentliche Ladung des Vitamins über eine Avocado, eine gebackene Kartoffel (mit Schale), eine Handvoll Spinat, Mangold, Brokkoli oder eine Schüssel Erdbeeren zu sich nehmen. Hier sind sechs häufige Indikatoren für niedrige Kaliumwerte…

1. Wieviel Kalium braucht man?

Den Ernährungsrichtlinien zufolge, schaffen die wenigsten Erwachsenen die täglich vorgeschriebene Kaliummenge von 4.700 Milligramm. Dies ist besonders besorgniserregend, wenn man eine Studie des Klinischen Journals der Amerikanischen Gesellschaft für Nierenheilkunde berücksichtigt, die Kalium mit der Fähigkeit Nieren- und Herzkrankheiten abzuwehren in Verbindung bringt.

Statistiken des Medizininstituts fanden heraus, dass die meisten von uns ungefähr 50 Prozent der empfohlenen Tagesdosis für Kalium aufnehmen. Noch besorgniserregender ist die Tatsache, dass ein Kaliumdefizit nicht mit Routinetests entdeckt werden kann.

bananas

2. Aua! Ein Muskelkrampf!

Immer wenn ich als kleines Kind einen Muskelkrampf hatte, sagte meine Großmutter, „Iss besser eine Banane“! So lustig wie sich das anhört, viele von uns verbinden die schmerzhaften Krämpfe im Bein mit einem Kaliummangel.

Kalium gehört zur Gruppe der Elektrolyte und wenn wir viel schwitzen, sinken die Elektrolytwerte und ein Muskelkrampf kann die Folge sein. Glücklicherweise können Sie auch ein Sportgetränk mit Elektrolyten trinken, wenn Sie gerade kein Bündel Bananen zur Hand haben.

Leg Cramps

3. Sie haben keine Energie

Unerklärliche Erschöpfung, Muskelschwäche und ein generelles Trägheitsgefühl können auf leere Kaliumspeicher hinweisen. Wenn Sie viel schlafen, aber dennoch ohne Energie aufwachen, sollten Sie mit Ihrem Arzt über Vitamindefizite sprechen.

Gottseidank können die Kaliumwerte aber wieder in Balance gebracht werden, wenn Sie eine Vielzahl von kaliumreichen Früchten und Gemüse essen. Suchen Sie nach Brokkoli, Spinat, Mangold und Kartoffeln mit intakter Haut.

tired wake up

4. Ihr Herz rast

Wenn Ihr Herz regelmäßig einen Schlag auslässt…oder zwei, oder drei…leiden Sie vielleicht an Herzrasen aufgrund von leeren Kaliumlagern. Bei vielen Menschen kommt Herzflattern, starkes Klopfen, Herzrasen oder ein übersprungener Schlag häufiger vor und bietet keinen Grund zur Sorge.

Aber Untersuchungen der Harvard Medical School suggerieren, dass fallende Kaliumwerte einen irregulären Herzschlag nach sich ziehen. Eine physische Untersuchung kann Herzrasen aufdecken und zwischen einer fehlerhaften Herzklappe, einem Schilddrüsenproblem oder einem Kaliummangel differenzieren.

Heart Palpitations

5. Ihr Blutdruck steigt rapide

Hoher Blutdruck kann durch Übergewicht, durch Vererbung oder durch die Aufnahme überschüssigen Natriums ausgelöst werden – aber überraschenderweise kann er auch durch niedrige Kaliumwerte verursacht werden. Eine Studie an Laborratten von Nephrologen am “Brigham and Women’s Hospital” zeigte, wie niedrige Kaliumwerte zu Hypertonie beitragen können.

Während der Studie wurden Ratten verschiedene Mengen Kalium verabreicht, und die Ratten, die am wenigsten Kalium zu sich nahmen, hatten letztendlich Hypertonie. Wissenschaftler schlussfolgerten, dass Menschen, die sich sehr salzig ernähren, aber wenig Früchte und Gemüse essen, anfällig für hohen Blutdruck sind.

heart palpitation

6. Sie essen Ihre Früchte und Ihr Gemüse nicht

Wenn Sie irgendetwas von diesem Artikel beibehalten werden, bedenken Sie, dass eine Ernährung mit vielen Früchten und Gemüse, adäquate Kaliumwerte sicherstellt. Tatsächlich besagen die Richtlinien des U.S. Department of Agriculture, je leuchtender und unterschiedlicher die Farben sind – umso besser!

Letztendlich deutet ein einfarbiges Gericht meistens auf Stärke und Fleisch hin – während ein Teller in Regenbogenfarben auf eine gesunde, balancierte, antioxidantienreiche und vitaminreiche Ernährung hindeutet.

Fruits and Vegetables
X