Home » German » Geistige Gesundheit » 8 Fakten zu den physischen, sozialen und emotionalen Auswirkungen des Hortens

8 Fakten zu den physischen, sozialen und emotionalen Auswirkungen des Hortens

Geistige Gesundheit

Horten oder Hamstern ist ein zwanghaftes Sammeln von Besitztümern, gekoppelt mit dem Problem sich von ihnen zu trennen. Dieses Verhalten kann viele Lebensbereiche einer Person negativ beeinträchtigen und zu ernsthaften physischen, sozialen, emotionalen, finanziellen und rechtlichen Problemen führen. Die gesammelten Dinge können Objekte wie Zeitungen, Nahrungsmittel, Kleidung, Kisten, Bilder, Plastiktüten, Haushaltsutensilien, Magazine und Tiere beinhalten.

Lassen Sie uns einen genaueren Blick auf die Realität des Hortens werfen…

1. Statistiken zum Horten

Horten betrifft 4 Prozent der Bevölkerung. Es wird geschätzt, dass Menschen, die Dinge horten, selbiges auch mit Tieren tun. In den Vereinigten Staaten wird jährlich von 3.500 Menschen berichtet, die Tiere horten, und mindestens 250.000 Tiere sind davon betroffen.

Man schätzt, dass mehr als 80 Prozent der Tierhorter kranke oder tote Tiere auf ihrem Grundstück haben. Ungefähr 70 Prozent der Horter sind Frauen, die alleinstehend, geschieden oder verwitwet sind oder ein emotionales Trauma in ihrem Leben durchmachen mussten. Wenn Horter keine Behandlung erhalten, werden sie mit 100-prozentiger Wahrscheinlichkeit rückfällig.

shutterstock_305034071

Next »
ADVERTISEMENT

More on ActiveBeat