Home » German » Fitness & Ernährung » Haben Sie Angst vor dem G-Wort? 10 Fakten über Gluten

Haben Sie Angst vor dem G-Wort? 10 Fakten über Gluten

Fitness & Ernährung

Wenn Sie auf Ihre Ernährung achten oder auf einer Diät sind, haben Sie sich bestimmt schon mal gefragt, ob Sie Produkte mit Gluten vermeiden sollten – also alles, was Weizen, Gerste oder Roggen enthält. In vielen Diäten wird auf diese Lebensmittelgruppe verzichtet, aber das bedeutet nicht unbedingt, dass sie ungesund ist oder dass Sie aufhören sollten, sie zu essen.

Der glutenfreie Trend hat eine Debatte unter Gesundheitsexperten ausgelöst, inwiefern Gluten in die Ernährung gehört oder nicht. Jedoch sind sich viele einig darüber, dass der vollkommene Verzicht auf Gluten auch bedeutet, eine Menge Ballaststoff- und nähstoffreiche Produkte ebenfalls wegzulassen. Dieser Mangel muss wiederum durch den Konsum anderer Lebensmittel ausgeglichen werden. Haben Sie also keine Angst mehr vor dem G-Wort.

Lesen Sie sich die folgenden zehn Fakten über Gluten durch und denken Sie zweimal nach, bevor Sie völlig auf Gluten verzichten …

1. Durch Gluten nimmt man nicht zu

Bei all den glutenfreien Diäten schlussfolgern viele Menschen übereilig, dass Gluten ungesund ist und man dadurch zunimmt oder das Abnehmen behindert. Kommen nun noch ein paar Prominente hinzu, die eine glutenfreie Ernährung anpreisen, halten noch mehr Leute diesen Irrglauben für einen Gesundheitsfakt. In den meisten Fällen nimmt man durch Gluten nicht zu. Viele glutenfreie Produkte enthalten sogar oftmals mehr Kohlenhydrate und Zucker als ihre glutenhaltigen Pendants, was die Theorie entkräftet, dass glutenfreies Essen kohlenhydratarm ist und dem Abnehmen dienlich ist. Stattdessen tragen glutenfreie Produkte eher noch zum Hüftspeck bei.

Next »
ADVERTISEMENT

More on ActiveBeat