Home » German » Behandlung & Prävention » 7 Lebensmittel, die Sie vermeiden sollten, wenn Sie Frühlingsallergien haben

7 Lebensmittel, die Sie vermeiden sollten, wenn Sie Frühlingsallergien haben

Behandlung & Prävention

Eine verstopfte Nase und andere Allergiesymptome sind für viele saisonal Erkrankten nicht zu unterschätzen. Es kann jedoch mehr als nur die Frühlingsluft sein, wodurch Sie sich elend fühlen…es könnte auch das Essen sein, das Sie zu sich nehmen.

Wenn Sie bemerken, dass Sie Niesen, tränende Augen oder eine laufende (oder trocken) Nase haben, wenn der Frühling (endlich) anrollt, dann sollten Sie vielleicht Ihre Ernährung anpassen, um die wärmere Sonne zu begrüßen. Hier sind sieben Nahrungsmittel, die Sie bei der Rückkehr der warmen Jahreszeit vermeiden sollten…

1. Tomaten

Leider kann diese köstliche Salatzutat eine allergische Reaktionen (auf Gräserpollen) inklusive juckendem Hals, Mundtrockenheit und juckenden oder tränenden Augen bei Ihnen verursachen, meint das Mother Nature Network.

Dies liegt daran, dass Tomaten, und auch anderes Obst und Gemüse, Reaktionen bei Menschen auslösen können, die empfindlich auf Gräserpollen sind. Das Netzwerk erklärt, dass insbesondere im Frühjahr (und Herbst) das körpereigene Immunsystem “das pflanzliche Protein in der Nahrung fälschlicherweise als Pollen erkennt.”

Tomatoes

Next »
ADVERTISEMENT

More on ActiveBeat