Home » German » Anzeichen & Symptome » 10 Anzeichen und Symptome der Menière-Krankheit

10 Anzeichen und Symptome der Menière-Krankheit

Anzeichen & Symptome

Wenn Sie jemals eine Innenohrinfektion hatten, wissen Sie, wie lähmend das sein kann und die Menière-Krankheit (oder Morbus Menière) ist da keine Ausnahme. Laut der Mayo Klinik betrifft die Menière-Krankheit das Innenohr und führt zu Schwindelanfällen, da sich Flüssigkeit in den Bögen des Innenohrs ansammelt. Neben dem Schwindel und der Übelkeit können Schübe einen Hörverlust auf beiden Ohren und Tinnitus verursachen. Dadurch sind Sie vielleicht nicht mehr fähig Auto zu fahren, zu arbeiten, oder alltäglichen Dingen nachzugehen, jedoch unterscheidet sich diese chronische Krankheit von Fall zu Fall. Leider ist die Krankheit nicht heilbar, aber es gibt viele Behandlungsmöglichkeiten, mit denen man sie in den Griff bekommen kann.

Achten Sie auf diese zehn Anzeichen und Symptome der Menière-Krankheit und gehen Sie zu einem Arzt, wenn Sie mehrere davon aufweisen …

1. Schwindel

Die Menière-Krankheit kann oft nicht frühzeitig diagnostiziert werden, weil meistens zu Beginn nur ein Symptom auftritt, was es für Ärzte schwierig macht, es mit dieser Krankheit in Verbindung zu bringen. Schwindel kann durch viele Krankheiten und Infektionen verursacht werden, aber es eines der Leitsymptome von Morbus Menière ist. Zudem ist es ein sehr unangenehmes und nerviges Symptom, das einen negativen Einfluss auf Ihren Alltag haben kann.

Ihr Innenohr ist für das Gleichgewicht zuständig, und da die Krankheit die Bögen im Innenohr angreift, ist Schwindel die logische Folge bei einem Schub. Wenn Ihnen aufgrund eines Schubs der Menière-Krankheit schwindlig wird, sind Sie wackelig auf den Beinen und es fühlt sich an, als würde die Welt um Sie herum zittern. In schweren Fällen können Sie durch diesen Schwindelanfall auch beim Laufen stürzen, was das Autofahren, Arbeiten oder einfaches Spazierengehen gefährlich macht.

Next »
ADVERTISEMENT

More on ActiveBeat