Häufige Beschwerden

Kein Kaugummi? 6 Wege, wie Sie schnell Mundgeruch loswerden

Ein extra großer Kaffee zum Frühstück, gefolgt von einem Stück Knoblauchpizza am Mittag ist die ideale Kombination für einen Atem, der Ihre Kollegen für den Rest des Tages abschreckt. Und auch wenn Sie darauf achten was Sie zu Mittag essen und häufige Ursachen von Mundgeruch meiden (z.B. Koffein, Zwiebeln, Knoblauch, Zucker), kann Mundgeruch dennoch im Laufe des Tages aufgrund natürlich vorkommender Bakterien im Mund auftreten.

Wenn Sie jedoch vor einem wichtigen Date oder Meeting stehen, aber keine Zahnbürste, Mundwasser, oder einen Kaugummi dabei haben, können Sie üblen Atem mit diesen schnellen Tricks gegen Mundgeruch neutralisieren…

1. Ein Apfel

„An apple a day keeps the doctor away”, aber er hilft auch bei schlechtem Atem, der Ihre Kollegen fernhält. Dieser Reim musste sein, aber Sie verstehen worauf ich hinaus will: Ein Apfel hilft gegen Mundgeruch! Aber wie?

Die Frucht enthält kraftvolle, oxidierte Polyphenole, also starke Helfer, die üblen Geruch von Bakterien im Mund neutralisieren. Zudem schabt das Kauen auf einem knackigen Apfel wortwörtlich stinkende Bakterien von den Zähnen, dem Zahnfleisch und der Zunge ab.

apple

2. Tee

Tee hilft den Körper, und den Mund, im Laufe des Tages zu hydrieren. Es ist also gut für Sie, nachmittags grünen oder Kräutertee zu trinken. Wenn Sie an Mundgeruch leiden, tun Sie schon damit sich und Ihren Kollegen einen Gefallen.

Laut Kieferorthopäden der Columbia Universität enthält grüner Tee die geruchsbekämpfenden Kräfte der Polyphenole, bestimmte chemische Bestandteile, die das Wachstum der Mundgeruch verursachenden Bakterien verhindern. Machen Sie also am Nachmittag eine Teepause!

coffee

3. Petersilie

Viele von uns sind schon so daran gewöhnt Minz-Bonbons zu essen oder Kaugummi zu kauen, dass wir kaum noch wahrnehmen, dass auch andere frische Kräuter (wie z.B. Minze) gegen Mundgeruch helfen. Ich spreche von einem Kraut namens Petersilie. Dieses frische, grüne Kraut wird oft als Garnitur für knoblauchreiche Nudelgerichte verwendet und das aus gutem Grund.

Aus einer Studie aus dem Jahr 2014 vom Institut für Lebensmitteltechnologien geht hervor, dass Petersilie bei der Bekämpfung von Knoblauch-Mundgeruch vielleicht sogar effektiver sein könnte als Minze. Dank dem was Wissenschaftler „enzymatische Desodorierung“ nennen, kann Petersilie die übel riechenden Spuren von Allyl Methyldisulfid , Diallyldisulfid , Allylmercaptan und Allyl Methylsulfid im menschlichen Atem nach dem Knoblauchverzehr verringern.

parsley

4. Sellerie

Normalerweise würden Sie sich Sellerie als Beilage für viele Mundgeruch fördernde Lebensmittel vorstellen (z.B. Hummus, Spinat-Dip, Knoblauch-Dip). Anscheinend kann das Grundnahrungsmittel auf Cocktail-Partys jedoch auch gut als Munderfrischer dienen.

In der Tat kann wasserreiches Gemüse (wie Sellerie, Karotten und Paprika) als eine nützliche Do-It-Yourself-Zahnbürste dienen, wenn Sie unbedingt einen guten, knoblauchfreien Eindruck machen wollen. Knabbern Sie also drauf los, das regt die Speichelproduktion an und vermindert Mundgeruch.

Celery

5. Kaffee

Ok, ich habe mir direkt gedacht „Schwachsinn“ als ich hörte, dass Kaffee ein Hilfsmittel gegen Mundgeruch ist, besonders weil ich den Wachmacher im ersten Absatz dieses Artikels kritisiert habe. Forscher der medizinischen Fakultät der Universität von Tel Aviv haben entdeckt, dass Kaffeeextrakt Mundgeruch verursachende Bakterien in ihrem Angriff stoppen kann.

Die Forscher nennen jedoch eine sehr wichtige Voraussetzung: Der Kaffee, den Sie trinken, muss schwarz sein. Das bedeutet keine Sahne, keine Milch und kein Zucker. Warum? Die Ursache, warum Sie durch Kaffee einen trockenen Mund und Mundgeruch bekommen, liegt an diesen beliebten Kaffeezusätze, nicht unbedingt beim Kaffee selbst.

bad breath

6. Wasser

Wenn alles andere nichts bringt, dann hilft fast immer ein einfaches Glas Wasser. Wie angemerkt, sind wir am anfälligsten für Mundgeruch, wenn der Mund trocken ist. Dann sondern Bakterien faule Gase ab, die leicht jeden in einem Kilometer Radius abschrecken.

Ich mache natürlich nur Spaß, aber hydriert zu bleiben regt die Speichelproduktion an und hält Bakterien davon ab, die stinkenden Gase abzugeben. Das bedeutet, ein hydrierter Mund ist ein frisch riechender Mund!

Checking Bad Breath

Share This Article

X