Häufige gesundheitliche Probleme, die die Fingernägel betreffen

Wenn Sie nicht mit dem Finger darauf zeigen können, was Sie plagt, sollten Sie vielleicht einen genaueren Blick auf Ihre Fingernägel werfen. Laut der Mayo Clinic sind Ihre Nägel ein deutlicher Indikator für verschiedene Gesundheitsprobleme – einige sind leicht, andere schwerwiegender.

So etwas wie schmutzige Fingernägel bedeutet wahrscheinlich nur, dass Sie Ihre Hygiene verbessern müssen. Die verräterischen Anzeichen, von denen wir hier sprechen, stammen von den Keratinformationen in der Nähe Ihrer Fingerspitzen. Was hier passiert, kann ein deutlicher Hinweis darauf sein, ob irgendetwas nicht in Ordnung ist. In manchen Fällen kann es sogar einen Arztbesuch rechtfertigen. Hier sind 14 gesundheitsbezogene Probleme, die an unseren Fingernägeln auftreten…

Kleine Grübchen auf der Oberfläche

Die Mayo Clinic weist darauf hin, dass “die Dellen wie von einem Eispickel” auf den Nägeln nicht unbedingt vom Kauen kommen. Es handelt sich um einen Zustand, der auch bei Menschen mit Psoriasis auftritt, die trockene, schuppige Haut verursacht.

Die Klinik warnt auch davor, dass Nägel mit Grübchen auf eine Bindegewebserkrankung wie das Reiter-Syndrom oder Alopecia areata hindeuten könnten. Das Reiter-Syndrom ist eine Gewebestörung, die unter anderem arthritisähnliche Symptome hervorrufen kann. Alopecia areata ist eine Autoimmunerkrankung, die Haarausfall verursacht.

Uhrglasnägel

Dieser Zustand ist gekennzeichnet durch vergrößerte Fingerspitzen mit Nägeln, die sich um den Rand herum krümmen. Nach Angaben der U.S. Library of Medicine gibt es einige unterschiedlich schwerwiegende Erkrankungen, für die Uhrglasnägel charakteristisch sein können.

Zu den weniger schwerwiegenden Problemen, die mit Uhrglasnägel in Verbindung gebracht werden, gehören Zöliakie (eine Glutenallergie), eine Schilddrüsenüberfunktion oder Dysenterie (schwerer Durchfall mit Schmerzen). Die häufigste Erkrankung, die mit Uhrglasnägel assoziiert ist, ist jedoch Lungenkrebs. D

ie Uhrglasnägel können auch durch Herzfehler und Lungenkrankheiten wie zystische Fibrose verursacht werden.

Eingesenkte Nägel

Sind Ihre Nägel in der Mitte eingesenkt (genug, um einen Wassertropfen darin zu halten)? Die Mayo Clinic bezeichnet dies aufgrund der Ähnlichkeit als “Löffelnagel”. Dieser Zustand kann auf einen Eisenmangel oder zu viel Eisen im Blut (Hämochromatose) hinweisen.

Während diese beiden Erkrankungen relativ leicht behandelt werden können, können Löffelnägel auch auf ernstere Erkrankungen wie Herzkrankheiten hinweisen. Hypothyreose (auch bekannt als Schilddrüsenunterfunktion) ist eine weitere mögliche Ursache, die zu Müdigkeit und anderen Symptomen führen kann.

Gelbverfärbung der Nägel

Wer Nagellack verwendet, hat wahrscheinlich schon einmal gesehen, dass die Nägel einen gelben Farbton angenommen haben. Das ist normal und bedeutet in der Regel, dass der Nagellack zu lange auf den Nägeln geblieben ist. Wenn die Gelbfärbung nicht auf Nagellack zurückzuführen ist, könnte es sich um das so genannte Yellow-Nail-Syndrom (Syndrom der gelben Nägel) handeln. “Bei einem Yellow Nail Syndrom erscheinen die Nägel dick und haben einen gelb-grünen Farbton”, sagt Dr. med. Dana Stern, Assistant Clinical Professor für Dermatologie an der Mount Sinai Medical School im Gespräch mit SELF. “Ihnen fehlt häufig eine Nagelhaut sowie eine Lunula (der Halbmond an der Nagelbasis, der normalerweise am Daumen und am großen Zeh sichtbar ist).”

Laut SELF bedeutet dies, dass der Nagel nicht richtig gewachsen ist, und ist oft die Folge einer Lungenerkrankung die Bronchiektasie heißt oder einer lymphatischen Erkrankung. “Bronchiektasie ist eine Erkrankung, bei der eine Schädigung der Atemwege dazu führt, dass sie sich erweitern und schlaff oder vernarbt werden”, sagt Stern. “Sie kann als Folge einer Infektion oder einer schwerwiegenderen Erkrankung wie Lungenkrebs auftreten, die die Durchblutung beeinträchtigt und das Nagelwachstum hemmt. “Da Bronchiektasen in der Regel chronisch sind, ist auch das Yellow-Nail-Syndrom chronisch.”

Rillen in den Fingernägeln

Diese linearen Dellen, die sich über die gesamte Breite Ihres Nagels erstrecken, werden auch als “Beau-Linien” bezeichnet (nach dem französischen Arzt Joseph Honoré Simon Beau). Die Mayo Clinic erklärt, dass diese Vertiefungen entstehen, “wenn das Wachstum im Bereich unter der Nagelhaut durch eine Verletzung oder schwere Krankheit unterbrochen wird”.

Die Beau-Linien werden häufig mit Erkrankungen wie Diabetes oder periphere Gefäßkrankheit sowie mit Krankheiten wie Scharlach, Masern, Mumps und Lungenentzündung in Verbindung gebracht, steht in der Quelle. Es kann auch ein Zeichen dafür sein, dass die Person an einem Zinkmangel leidet.

Nagelablösung

Von Onycholyse spricht man, wenn sich der Nagel vom Nagelbett zu lösen beginnt, was zu einer Weißfärbung des Nagels führt, erklärt Healthline. Er kann auch eine gelbe oder grüne Färbung annehmen, sagt die Mayo Clinic.

Onycholyse ist oft die Folge einer Verletzung (Trauma) oder einer Infektion, kann aber auch eine Nebenwirkung eines bestimmten Medikaments oder Produkts wie Nagelhärter sein. “Schilddrüsenerkrankungen und Psoriasis – ein Zustand, der durch schuppige Flecken auf der Haut gekennzeichnet ist – können ebenfalls zu Nagelablösungen führen”, so die Mayo Clinic.

Weiße Nägel

Wir wollen zwar nicht, dass unsere Nägel gelb sind, aber wir wollen auch nicht, dass sie weiß werden. Wenn der Teil des Nagels, der der Nagelhaut am nächsten ist, einheitliche weiße Farbe aufweist und der Teil, der am weitesten vom Nagelbett entfernt ist, rosa gefärbt ist, dann spricht man von Halb-und-Halb-Nägeln, erklärt SELF.

“Sie werden auch als Lindsay-Nägel bezeichnet”, sagt Dr. Stern. Nägel, die als “halb und halb” erscheinen, können darauf hindeuten, dass etwas mit der Niere nicht stimmt. Laut Angaben in der Quelle könnte es sich sogar um ein Symptom für Nierenversagen handeln.

Nägel mit schwarzen oder braunen Streifen

Ihre Nägel sollten keine Farbe aufweisen, es sei denn, sie stammt von Nagellack. Ein schwarzer oder brauner Streifen auf dem Nagel oder irgendeine Art von Pigmentierung um den Nagel herum kann bedeuten, dass die Person ein Melanom des Nagels hat. “Melanom ist eine Krebsart, die die meisten Menschen mit der Haut in Verbindung bringen, aber Melanome können auch in den Nägeln entstehen”, erklärt Dr. Stern im Gespräch mit SELF. “Der Daumen, der Zeigefinger und der große Zehennagel sind die häufigsten Stellen, an denen ein Melanom auftritt.”

Wenn Sie bemerken, dass bei Ihnen Anzeichen eines Melanoms auftreten, machen Sie sich keine Sorgen. Auch wenn Sie sich auf jeden Fall von einem Arzt untersuchen lassen sollten, sagt Dr. Stern im Gespräch mit SELF, dass es sich bei diesen pigmentierten schwarzen oder braunen Flecken in den meisten Fällen um gutartige Muttermale handelt. Sie treten häufiger bei Menschen mit dunklerem Hauttyp auf, weil ihre Haut und Nägel mehr pigmentbildende Melanozyten haben. “Wenn die Melanozyten stimuliert werden, in der Regel durch ein Trauma der Nagelhaut (aggressives und wiederholtes Schieben, Schneiden, Ziehen oder Beißen der Nagelhaut), beginnen diese Zellen, Pigment zu produzieren, was als braune, längs verlaufende Streifen auf dem Nagel erscheint”, steht in SELF.

Hohlnägel

Hohlnägel werden auch als Koilonychie bezeichnet und sind oft die Folge einer Eisenmangelanämie oder anderer damit verbundener Erkrankungen wie Hämochromatose und Plummer-Vinson-Syndrom. Diese beiden Erkrankungen hängen auch damit zusammen, dass Eisen im Körper nicht richtig umgewandelt wird. Das Plummer-Vinson-Syndrom beispielsweise tritt nach einer langfristigen, chronischen Eisenmangelanämie auf.

“Die Behandlung des Eisenproblems kann helfen, die Nägel zu normalisieren”, sagt Dr. Stern im Gespräch mit SELF. “Jeder, der plötzlich löffelförmige Nägel entwickelt, sollte sich von seinem Arzt untersuchen lassen.” Laut der Quelle besteht die Möglichkeit, dass diese Nagelveränderung auch einfach eine normale Folge des Alterns ist.

Splinter-Hämorrhagien

Bei Verletzungen der Nägel treten oft schwarze Flecken auf, wie z. B. eine lange, schwarze, splitterartige Linie, berichtet Men’s Health. In diesem Fall ist die Antwort auf die Frage, warum diese Veränderungen auftreten, einfach: Es ist eine Folge der Verletzung. Wenn Sie sich aber nicht vorstellen können, wann Ihr Nagel verletzt worden ist, könnte es an etwas ganz anderem liegen.

Men’s Health sprach auch mit Dr. Stern, der sagt, dass diese splitterartigen Einblutungen auf eine “bakterielle Endokarditis, eine Infektion der Herzklappen und der Herzinnenhaut” hindeuten könnten. Diese Erkrankung ist in der Regel auf einen zahnärztlichen oder medizinischen Eingriff zurückzuführen. Sie kann mit Antibiotika behandelt werden.

Weiße Flecken

Haben Sie schon einmal einen weißen Fleck auf Ihren Nägeln bemerkt? Weit verbreitet ist auch die irrige Annahme, dass diese weißen Flecken auf einen Kalziummangel hindeuten, aber das ist nicht der Fall, erklärt Health.com. “Normalerweise sind diese weißen Flecken nicht sehr bedeutsam”, sagt Dr. John Anthony, Dermatologe an der Cleveland Clinic in Ohio, der Quelle. “Sie sind oft das Ergebnis eines kleinen Traumas, z. B. wenn man mit dem Finger gegen etwas stößt, und haben im Allgemeinen nichts mit Kalzium zu tun.”

Wenn dies der Fall ist, versuchen Sie, auf den weißen Fleck zu drücken, um zu sehen, ob er verblasst. Wenn er nicht verblasst, handelt es sich wahrscheinlich um eine echte Leukonychie, so Men’s Health. Diese weiße Verfärbung rührt von einer Verletzung des Nagels oder einer Infektion her. In einigen seltenen Fällen kann es ein Zeichen für eine Arsenvergiftung sein, sagt Dr. med. Chris Adigun, ein zertifizierter Dermatologe und Nagelspezialist in Chapel Hill, N.C., der Quelle.

Wenn Sie dieses Problem an Ihren Nägeln bemerken, lassen Sie es von einem Arzt untersuchen, um festzustellen, ob eine Behandlung gegen eine Infektion erforderlich ist.

Mees-Nagelbänder

Ähnlich wie weiße Flecken zeigen sich die Mees-Nagelbänder als quer verlaufende weiße Streifen, die waagerecht über den Nagel verlaufen. Laut Healthline sind die Mees-Nagelbänder ein Anzeichen für eine Arsenvergiftung. “Wenn Sie dieses Symptom haben, wird Ihr Arzt Haar- oder Gewebeproben nehmen, um Ihren Körper auf Arsen zu untersuchen”, steht in der Quelle.

Terry-Nägel

Die Terry-Nägel ähneln in gewisser Weise den Lindsey-Nägeln, da in beiden Fällen die Nägel weiß erscheinen. Im Fall von Terry-Nägeln ist der Nagel weiß, mit Ausnahme eines schmalen rosafarbenen Streifens an der Spitze, erklärt die Mayo Clinic.

In den meisten Fällen sind die Terry-Nägel einfach eine normale Begleiterscheinung des Alterns, aber sie können auch ein Anzeichen für eine zugrundeliegende Krankheit sein, wie z. B. Lebererkrankungen, Herzinsuffizienz, Nierenversagen oder Diabetes, warnt die Quelle.

Stark abgekaute Nägel

Wir alle kennen eine Person, die ständig an ihren Nägeln gekaut hat (oder es immer noch tut). Die meisten Menschen wachsen aus dem Nägelkauen heraus, aber diese schlechte Angewohnheit lässt sich nur sehr schwer ablegen.

Bei denjenigen, die nicht damit aufhören können, kann es ein Zeichen für eine Zwangsstörung sein. “Manchmal sind psychiatrische Medikamente erforderlich, um das zwanghafte Nägelkauen zu behandeln”, sagt Dr. med. Debra Jaliman, Dermatologin in New York City und Autorin von Skin Rules, im Gespräch mit Health.com. “Ein bitter schmeckendes Mittel, das auf den Nagel aufgetragen wird, kann ebenfalls helfen.

Avatar

ActiveBeat Deutsch

ActiveBeat hat es sich zum Ziel gemacht, seine Leser über alle wichtigen Neuigkeiten und Informationen in der Welt der Gesundheit zu informieren. Von Rückrufen und Krankheitsausbrüchen über Fitness und Ernährung bis hin zu Studien, wir versorgen Sie täglich mit aktuellen Gesundheitsnachrichten.

X