Häufige Beschwerden

Die Top 6 Gesundheitslektionen, die wir 2015 von Prominenten gelernt haben

Zugegeben, nicht alles was Prominente sagen ist es wert, wiederholt zu werden. Manchem nutzen Prominente wie diese jedoch Ihren Einfluss, um für Gesundheit und das Gute in der Welt zu werben.

Schauen Sie sich sechs Prominente an, die 2015 ihre eigenen gesundheitlichen Probleme eröffnet und uns einige wertvolle Lektionen gelehrt haben…

1. Avril Lavigne

Die Sängerin Avril Lavigne gab uns im April 2015 einen wertvollen Weckruf über die Realität der Lyme-Borreliose. Nach Monaten der Fehldiagnose gestand sie gegenüber dem People Magazine an der Infektionskrankheit zu leiden.

Avril sprach über Zeckenvorsorge, die richtige Vorbereitung vor einem Ausflug in die Natur, und beschrieb ihren Kampf mit der Krankheit. Sie sagte: „Es war wortwörtlich die schlimmste Zeit meines Lebens…Ich konnte kaum essen…und musste meine 30. Geburtstagsparty verlassen, um im Bett zu liegen…wenn mich meine Freunde fragten ‚Was ist los?‘, wusste ich es nicht.“

2. Charlie Sheen

Ein Fan des Bad Boy Charlie Sheen oder nicht, seine HIV-Diagnose war tragisch. Im November verriet er in einem Interview mit Matt Lauer, dass er sich mit dem Virus, der AIDS verursacht, infiziert hat.

Die sozialen Medien explodierten förmlich mit Menschen, die den Schauspieler entweder für seine öffentliche Bekanntmachung verurteilten oder ihm dankten. So oder so, Charlie räumt mit dem Stigma um HIV und AIDS auf und sagt: „[Ich hoffe], durch das was ich heute tue kann ich mich bessern und vielen anderen Menschen helfen sich zu melden.“

3. Selena Gomez

Im Oktober 2015 klärte Selena Gomez über Lupus, eine chronische Autoimmunerkrankung, auf und gab damit einer Krankheit eine neue Stimme und ein Gesicht, die oft missverstanden und fehldiagnostiziert wird.

In einem Interview mit dem Billboard Magazin gab Gomez zu, dass sie sich für Lupusbehandlungen freinahm, obwohl gemunkelt wurde, dass sie für eine Sucht behandelt wurde. Gomez lehrte uns, dass der Anschein manchmal in Bezug auf chronische Krankheiten trügt, „Ich wollte so oft sagen ‚Ihr habt alle keine Ahnung‘…ich wurde mit Lupus diagnostiziert…Ich durchlaufe Chemotherapie…aber ich habe mich eingeschlossen bis ich selbstbewusst war und damit umgehen konnte.

4. Hayden Panettiere

In einem Live! with Kelly and Micheal-Interview im September nahm die Schauspielerin Hayden Panettiere kein Blatt vor den Mund, als sie von ihrem persönlichen Kampf mit der Wochenbettdepression nach der Geburt ihrer Tochter Kaye mit dem Boxer Wladimir Klitschko berichtete. Anstatt es unter den Teppich zu kehren sagte Panettiere: „Frauen müssen wissen, dass sie nicht alleine sind…es ist etwas worüber man reden muss.“.

Panettiere ließ sich auch im Oktober 2015 für die Störung behandeln, woraufhin ein Sprecher eröffnete, dass die Schauspielerin aus Nashville „freiwillig professionelle Hilfe in einem Behandlungszentrum sucht, da sie mit der Wochenbettdepression zu kämpfen hat…und die Medien darum bittet, während dieser Zeit ihre Privatsphäre zu respektieren.“

5. Angelina Jolie Pitt

Wenn Sie sich an den März 2015 erinnern, waren die Medien voll mit Angelinas vorbeugender Operation, in der sie sich die Eierstöcke und den Eileiter, als vorbeugende Maßnahme gegen Eierstockkrebs entfernen ließ. Nur 2 Jahre zuvor entschied sich die Schauspielerin dazu, sich einer doppelten Brustamputation zu unterziehen, um das Risiko von Brustkrebs zu reduzieren, nachdem in ihr das BRCA1-Gen gefunden wurde, was ihr Risiko der Entwicklung beider Krebsarten erhöht.

Sie erhob die Stimme für Frauen sich über BRCA-Mutationen und die Möglichkeiten zu informieren. Angelina sagte: „Ich habe durchgemacht, was, wie ich glaube, tausende andere Frauen gefühlt haben…ich habe mir gesagt bleib ruhig, sei stark und dass ich keinen Grund habe zu denken, dass ich meine Kinder nicht groß werden sehe…“

6. Chrissy Teigen

Das Leben scheint wie ein Märchen für das Sports Illustrated Bikini-Model und Frau von Sänger John Legend. Aber Teigen öffnete uns allen die Augen, als sie in einem E! News-Interview im vergangenen September ihren Kampf mit Unfruchtbarkeit zugab.

Teigen beschrieb wie schmerzvoll und aufdringlich es ist zu fragen, wann ein Paar plant Kinder zu bekommen. „Jedes Mal, wenn mich jemand fragt, ob ich Kinder haben wolle, antworte ich ‚eines Tages fragen Sie das falsche Mädchen, das wirklich Probleme hat‘…ich hasse das…John und ich haben Probleme…mein Gott, es war wirklich schwer.“

Share This Article

X