Häufige Beschwerden

Die 6 Pros und Kontras eines Mittagsschlafs für Erwachsene

Die meisten von uns träumen davon, einen kurzen Mittagsschlaf während der Arbeit zu halten, jedoch sieht das der Chef normalerweise während der Arbeitszeit nicht gerne. Die National Sleep Foundation sagt sogar, dass Wachsein über den ganzen Tag und nur nachts zu schlafen vielleicht gar nicht unserem natürlichen Schlafrhythmus entspricht, da es nicht mit den Schlafrhythmen der meisten anderen Säugetieren übereinstimmt.

Während Mittagsschlaf bei Kleinkindern und Senioren zur Normalität gehört, könnte es auch Vorteile für arbeitende Erwachsene haben. Die Stiftung sagt, dass das Land als Ganzes immer mehr an Schlafentzug leidet und dass eine halbe Stunde Mittagsschlaf (während der Mittagspause?) die Aufmerksamkeit fördert. Lassen Sie uns die Vor- und Nachteile von Mittagsschlaf ansehen…

1. Mittagsschlaf reduziert Fehler

Wenn wir sehr müde werden, machen wir auch mehr Flüchtigkeitsfehler, egal ob wir Autofahren, ein Auto zusammenbauen, oder schriftliche Aufgaben erledigen. Die Stiftung bemerkt jedoch, dass die NASA eine Studie über „schläfrige Militärpiloten“ und Astronauten durchführte, die ergab, dass ein 40-minütiger Mittagsschlaf die Leistungsfähigkeit im Beruf um 34 Prozent und die Aufmerksamkeit um unglaubliche 100 Prozent steigerte.

Die Stiftung sagt außerdem, dass ein Nickerchen vor einer langen Autofahrt Unfälle verhindern kann. Dieselbe Quelle empfiehlt, dass Sie so bald wie möglich auf einen Rastplatz fahren sollten, wenn Sie sich auf der Straße schläfrig fühlen. Eine 20-minütige Pause und ein Kaffee können ebenfalls helfen.

sleep 7

2. Mittagsschlaf kann den Schlaf in der Nacht beeinträchtigen

Die Mayo Clinic weist darauf hin, dass „ein Mittagsschlaf nichts für jedermann“ ist und dass er manchen Leuten eher schadet als gut zu tun. Wenn Sie an Ihrem Schreibtisch oder in Ihrem eigenen Bett Mittagsschlaf halten, kann das Schlaflosigkeit verursachen oder die nächtliche Schlafqualität vermindern, wodurch Sie sich morgens erschöpfter fühlen.

Die Klinik sagt, dass eine Kontrolle der Häufigkeit und der Länge des Mittagsschlafs helfen kann, die negativen Nebenwirkungen zu bekämpfen. Deshalb empfiehlt die Klinik Mittagsschlaf zwischen 14 und 15 Uhr, wenn Sie sich nach dem Mittagessen müde fühlen, ein 10 bis 30-minütiges Nickerchen zu halten.

cant' sleep

3. Mittagsschlaf kann das Gedächtnis verbessern

LiveScience sagt, dass das Gedächtnis von Mittagsschlaf profitieren kann – besonders bei jungen Erwachsenen. Eine Studie, die in einem Artikel aus dem Jahr 2014 beschrieben wurde, zeigte, dass sich junge Erwachsene mehr Wörter merken konnten, die sie während eines Gedächtnistests vor dem Mittagsschlaf lernten, als ältere Erwachsene.

Die Studie konzentrierte sich auf Erwachsene im Alter von 18 bis 30 mit einer anderen Gruppe im Alter von 60 bis 80. Das interessante an den Befunden war, laut LiveScience, dass sich die ältere Gruppe gleich viel merken konnte, egal ob sie Mittagsschlaf hielten oder nicht.

Naps and Memory

4. Ausruhen senkt den Blutdruck

LiveScience sagte zudem, dass Mittagsschlaf das Gedächtnis von Senioren vielleicht nicht verbessert, aber dafür hoher Blutdruck, der mit einem erhöhten Demenzrisiko in Verbindung gebracht wird, merklich reduziert wird. Obwohl es also keine unmittelbaren Vorteile von Mittagsschlaf für ältere Erwachsene gibt, könnte er ihrem Gehirn in der Zukunft helfen.

Die Zeitung The Telegraph aus Großbritannien fügt dem in einem Artikel aus dem Jahr 2015 hinzu, dass Ihnen ein Nickerchen am Tag das Leben retten kann. Eine Studie zeigte, dass Männer und Frauen mittleren Alters, die regelmäßig Mittagsschlaf hielten, einen merklich geringeren Blutdruck aufwiesen, als diejenigen, die den ganzen Tag wach blieben. Dieser geringere Blutdruck bedeutet ein geringeres Herzinfarktrisiko, fügte der Artikel hinzu.

Senior Napping

5. Ausruhen kann die Atmungsfunktion gefährden

Währenddessen behauptet Daily Mail Online (auch in Großbritannien), dass ein Mittagsschlaf das Risiko früher zu sterben für Erwachsene um ein Drittel erhöhen kann. Dieselben Befunde zeigten auch, dass sich die Wahrscheinlichkeit durch Atemprobleme, wie Bronchitis, Emphysem und Lungenentzündung, zu sterben um das 2,5-fache erhöhen kann, fügte der Artikel hinzu.

Die Wissenschaftler der Studie glauben, dass Mittagsschlaf Entzündungen im Körper verstärkt. Der Artikel bemerkt jedoch auch, dass Mittagsschlaf ein Frühwarnzeichen für bestehende Gesundheitsprobleme sein kann. Die guten Nachrichten sind, dass der Artikel die anderen Studien, die Mittagsschlaf mit einem geringeren Herzinfarktrisiko in Zusammenhang bringen, anerkennt.

Man Napping

6. Mittagsschlaf steht mit Diabetes in Zusammenhang

Das Wall Street Journal sagt in einem Artikel aus dem Jahr 2015, dass ein Zusammenhang zwischen Diabetes und langem Mittagsschlaf bei Erwachsenen besteht – es ist aber nicht klar, ob man mit Diabetes mehr Mittagsschlaf hält, oder ob Mittagsschlaf zu einem höheren Diabetesrisiko führt.

Forscher der Universität von Tokio sahen sich die Daten von 10 Studien an und fanden heraus, dass diejenigen, die während des Tages oft den Drang hatten zu schlafen, ein um 56 Prozent höheres Diabetesrisiko aufwiesen, als diejenigen, die wach blieben. Die Studie zeigte zudem, dass diejenigen, die regelmäßig eine Stunde oder mehr Mittagsschlaf hielten, mit einer 46-prozentigen Wahrscheinlichkeit Diabetes entwickelten. In dem Artikel wird empfohlen, seine Schläfrigkeit von einem Arzt beurteilen zu lassen.

Daytime Napping
X