Häufige Beschwerden

8 einfache Schritte zum Kompost-Profi

Wenn Sie die Idee unterstützen, weniger Abfall zu produzieren und Ihre Müllhalde zu schonen, kann Ihnen das Kompostieren dabei helfen, Ihrem Garten wieder Nährstoffe zurückzugeben.

Kompost ist sehr einfach zu machen, indem Sie zersetzbare Abfallstoffe aus Ihrem Haushalt sammeln, um damit nährstoffreiche, Düngererde herzustellen. Folgen Sie einfach diesen acht Schritten, die das Kompostieren zu einem Kinderspiel machen …

1. Sammeln Sie biologisch abbaubare Stoffe

Das „braune“ Material in Ihrem Kompost bildet die Basis und sollte aus Kohlenstoff-produzierenden Zweigen, Sägemehl, toten Blättern, Hackspänen, Ästen, zerkleinertem Papier (z.B. Zeitung oder Karton), Kaffeefiltern, zerkleinerter Wolle bzw. Baumwolle oder auch Nussschalen bestehen.

2. Sammeln Sie Grünzeug zum biologischen Abbau

Das „grüne“ Material in Ihrem Komposthaufen fördert die Stickstoffproduktion – dank der Zersetzung von Dingen wie Obstschalen und –kernen, Gemüseabfällen, Tee- und Kaffeesatz, Gras, Blätter, und sogar Haaren oder Fusseln aus Ihrem Trockner. Dinge wie Tierkot, fettiges Fleisch, Eier (die Schale ist ok), Milchprodukte und Öle gehören nicht in den Kompost.

3. Geben Sie Wasser hinzu

Wenn Sie regelmäßig Wasser hinzugeben, fördert das die Zersetzung der grünen und braunen organischen Materialien in Ihrem Komposthaufen. Deshalb ist es wichtig diesen in der Nähe einer Wasserquelle (z.B. Wasserschlauch oder Regentonne) aufzustellen.

4. Stellen Sie ihn im Schatten auf

Wählen Sie einen schattigen Platz in Ihrem Garten, um dort einen Komposthaufen aufzustellen. Die idealen Maße dafür sind 3 Meter lang, 3 Meter breit und 3 Meter hoch. Behalten Sie jedoch die erwähnte Wasserversorgung im Kopf.

5. Die benötigten Baumaterialien

Sie können sich einen Kompost aus Plastik in Ihrem Baumarkt kaufen oder sich ganz einfach selbst einen bauen, mit übrig gebliebenem Holz und Hasendraht.

6. Schichten Sie die abbaubaren Materialen auf

Das Verhältnis Ihrer Kompostabfälle ist wichtig. Sie sollten so viel zerkleinertes Material verwenden wie möglich (besonders Karton und Papier) und das zu 3 Teilen braunen und zu einem Teil grünem Materials schichten usw. Schließlich geben Sie noch Wasser dazu.

7. Und Mischen!

Das Umgraben oder Mischen Ihres Komposts fördert die Zersetzung der organischen Materialien, reduziert den Geruch und unterstützt die Luftzufuhr. Wenn Sie Dampf von dem Komposthaufen aufsteigen sehen, wissen Sie, dass das organische Material zersetzt wird.

8. Nutzung des organischen Materials

Wenn Ihr Kompost fertig zu Benutzung ist, sind keine Spuren von Lebensmittelabfällen und dunkler brauner Farbe mehr enthalten. Dieses komplett zersetze organische Material kann auf Rasen gestreut, oder mit Garten-, sowie Blumenerde gemischt werden, um diese nährstoffreicher zu machen und das Pflanzenwachstum zu fördern.

Avatar

ActiveBeat Deutsch

ActiveBeat hat es sich zum Ziel gemacht, seine Leser über alle wichtigen Neuigkeiten und Informationen in der Welt der Gesundheit zu informieren. Von Rückrufen und Krankheitsausbrüchen über Fitness und Ernährung bis hin zu Studien, wir versorgen Sie täglich mit aktuellen Gesundheitsnachrichten.

X