Häufige Beschwerden

7 Risiko-Faktoren, die grünen Star auslösen können.

Ca. 1 Millionen Deutsche leiden zurzeit an grünem Star. Grüner Star ist eine Krankheit, die großen Druck auf die Sehnerven im Augapfel zufolge hat und sukzessive zur Eintrübung der Linse und zur totalen Erblindung führt. Was vielleicht noch etwas erstaunlicher ist, dass der größte Teil der Menschen, der an dieser Krankheit leidet, sich darüber nicht bewusst ist. Dies hat damit zu tun, dass der grüne Star im Anfangsstadium keinerlei Unannehmlichkeiten oder Probleme beim Sehen bereitet.

Unglücklicherweise kann der grüne Star Ihre Sehkraft zerstören, bevor Sie überhaupt merken, dass Sie an etwas erkrankt sind. Deshalb ist es unbedingt notwendig, dass Sie auf die Risiko-Faktoren aufmerksam gemacht werden die Sie anfällig für diese Krankheit machen …

1. Hohes Alter

Ja, hohes Alter erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Sie an grünem Star erkranken. Vor allem, wenn Sie älter als 60 Jahre sind. Falls Sie afro-amerikanische Wurzeln haben, erhört sich das Risiko an grünem Star zu erkranken schon deutlich früher (um das 40. Lebensjahr). Falls Sie der gefährdeten Altersgruppen angehören, sollten Sie sich unbedingt einer jährlichen Augenuntersuchung unterziehen.

2. Familien-Historie

Falls grüner Star in Ihrer Familie häufiger auftritt, besteht auch bei Ihnen eine größere Wahrscheinlichkeit diese Krankheit zu bekommen. Dies liegt daran, dass Ihre Familie vielleicht das Gen überträgt, das die Menschen anfälliger macht an grünem Star zu erkranken.

3. Ethnische Gruppe

Wie schon weiter oben erwähnt, ist die Volksangehörigkeit ein Risikofaktor, wenn man sich überlegt, dass Afro-Amerikaner über 40 Jahre mit einer hohen Wahrscheinlichkeit an dieser Krankheit erkranken. Asiaten sind dagegen anfälliger an einem Engwinkelglaukom zu erkranken. Bei Japanern ist jedoch der normale grüne Star wahrscheinlicher.

4. Augendruck

Ein leicht erhöhter Druck im Auge (oder erhöhter Augeninnendruck) erhöht die Gefahr an grünem Star zu erkranken. Wenn Sie an erhöhtem Augeninnendruck leiden, sollten Sie regelmäßig Ihren Augenarzt aufsuchen.

5. Medikamente

Regelmäßige und jahrelange Kortisoneinnahme, vor allem bei Allergie-Patienten, führt manchmal zu grünem Star. Studien haben gezeigt, dass die Kortisoneinnahme die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung an grünem Star erhöht.

6. Augenverletzung

Eine schlimme Augenverletzung kann die Grundlage für grünen Star sein, falls sich der Augeninnendruck dadurch erhöht haben sollte. Ein Tumor, eine abgelöste Netzhaut oder eine Verschiebung der Linse kann grünen Star auslösen.

7. Vorhandene medizinische Krankheiten

Bestimmte medizinische Erkrankungen, wie zum Beispiel Diabetes, Herzkrankheiten, Schilddrüsenunterfunktion und hoher Blutdruck können mit grünem Star in Verbindung gebracht werden, da alle dieser Krankheiten den Druck im Inneren des Auges erhöhen.

Share This Article

X