Häufige Beschwerden

7 häufige Gründe für kalte Finger und Zehen

Bekommen Sie schnell kalte Finger? Wenn Ihre Finger und Zehen immer unerklärlich kalt sind, auch wenn es allen anderen warm ist, kämpfen Sie vielleicht mit einem Gesundheitsproblem. Lassen Sie uns Gesundheitsexperten fragen, „Warum Sind meine Griffel immer kalt?“ und herausfinden, was durchgehend kalte Finger und Zehen eigentlich bedeuten können…

1. Kreislaufprobleme

Es ist vielleicht etwas zu offensichtlich, aber Kreislaufprobleme können zu kalten Fingern führen. Kardiologen von New Yorks “North Shore-LIJ Health System” zufolge, kann eine beeinträchtigte Blutzirkulation durch einen behinderten Blutfluss (oder eine Cholesterinblockade, welche die Kapillargefäße oder Arterien verstopft) oder durch ein schlecht arbeitendes Herz ausgelöst werden.

Wenn eine Blockade oder ein schlecht arbeitendes Organ (z.B. das Herz) vorliegt, reduziert sich der Fluss von sauerstoffreichem Blut, was zu eiskalten Fingern und Zehen führt. Manchmal verspüren Sie auch ein verräterisches Kribbeln, Taubheit oder ein stechendes Gefühl in Ihren Extremitäten, da Sie am weitesten vom Herz entfernt sind.

cold

2. Schilddrüsenunterfunktion

Ärzte des Whole Health Chicago Zentrums für Integrative Medizin in Illinois weisen darauf hin, dass eiskalte Finger und Zehen häufig ein Signal für eine Schilddrüsenunterfunktion sind. Tatsächlich führen Patientenbeschwerden über kalte Hände, kalte Füße und einem generellen Kältegefühl, trotz warmem Wetter, häufig zu einem Test der Schilddrüse.

Eine unteraktive Schilddrüse bringt häufig den körpereigenen Thermostat aus dem Gleichgewicht. Außerdem können andere normale Körperfunktionen beeinträchtigt werden – was zu Verstopfung, Erschöpfung und Gewichtszunahme führt.

Thyroid Cancer

3. Niedriger Blutdruck

Niedriger Blutdruck, oder wie Mediziner es nennen, Hypotonie, führt oft zu kalten Extremitäten. Tatsächlich sagen Internisten am NYU Langone Medical Center in New York, dass abfallender Blutdruck oft dazu führt, das Blut von den Händen und Füßen wegfließt.

Wenn der Blutdruck aus irgendeinem Grund (z.B. verschreibungspflichtige Medikamente oder Dehydrierung) abfällt, leiten die Blutgefäße den Blutfluss auf natürliche Weise zurück zum Herz und anderen lebenswichtigen Organen. Als Konsequenz bemerken Patienten eisige Finger und Zehen, Übelkeit, verschwommene Sicht und manchmal sogar Schwindel und Schwäche.

High Blood Pressure

4. Anämie

Anämien beeinträchtigen den Blutfluss, was WebMD zufolge, zu kalten Fingern und Zehen führt. Anämiepatienten, oder Menschen mit zu wenig roten Blutkörperchen (Hämoglobin), aufgrund eines Eisenmangels in ihrer Ernährung oder Blutverlust (durch ein Geschwür oder heftige Periode), berichten dem Arzt oft von unerklärlicher Kälte in ihren Extremitäten.

Kalte Hände und Füße sind ein häufiges Symptom einer Anämie, zusammen mit Blässe, Kopfschmerzen, Schwindel und Atemlosigkeit. Wenn Sie einen Blutverlust erleiden, der zu einer Anämie führt, verursacht der verringerte Sauerstoffgehalt im Blut die kalten Hände und Füße.

anemia

5. Autoimmunerkrankungen

Mehrere Autoimmunerkrankungen – inklusive Lupus, rheumatische Arthritis, Sklerodermie und das Sjögren-Syndrom – können zu einer damit zusammenhängenden Störung namens Raynaud-Syndrom führen, sagen Rheumatologen von Kaliforniens Saint John’s Health Center. Das Raynaud-Syndrom führt dazu, dass sich die Blutgefäße bei emotionalem Stress verengen, besonders jene in den Fingern, der Nase, den Ohren und den Zehen.

Die Konsequenz ist eine verräterische Kälte in diesen Extremitäten, welche auch von Taubheit, Rötung und Kribbeln begleitet werden kann. Während Autoimmunerkrankungen jegliche Störungen beschreiben, die den eigenen Körper angreifen, ist das Raynaud-Syndrom selbst nicht schädlich.

cold sore 2

6. Bestimmte Medikamente

Sie können sich vielleicht nicht vorstellten, das ein Medikament, das Sie bekommen, damit Sie sich besser fühlen, ernsthaft zu Gesundheitsproblemen führen kann. Aber im Falle von bestimmten Medikamenten gegen Migräne, für Blutdruck oder zur Krebsbehandlung, gibt es Nebenwirkungen, die zu unerklärlich kalten Fingern und Zehen führen können.

Der Mayo Clinic zufolge, führen die oben genannten Medikamente zu einer Verengung der Blutgefäße und Raynaud-Syndrom, dem gleiche Zustand, der auf dem vorherigen Slide bereits erwähnt wurde. Wenn Sie aufgrund Ihrer Medikamente kalte Extremitäten bekommen, kann der Arzt vielleicht eine Alternative verordnen.

prescription medication

7. Vitamin B12 Defizit

Wissenschaftler der Harvard Medical School schreiben, dass ein B12 Defizit zu kalten Fingern und Zehen führen kann. Menschen, die nicht ausreichend Milch, Eier, Geflügel oder Fleisch essen, können ein B12 Defizit entwickeln. Besonders Veganer, Vegetarier oder Menschen mit Zöliakie oder Morbus Crohn sind betroffen.

Zu wenig Vitamin B12 kann zu reduzierter Produktion roter Blutkörperchen führen (oder Anämie). Aber B12 Nahrungsergänzungsmittel können das Defizit innerhalb eines Monates beseitigen. Ein schneller Bluttest bei Ihrem Arzt kann bestimmen, ob Ihre B12 Werte zu niedrig sind.

almond milk
X