Häufige Beschwerden

5 gesundheitliche Probleme, die zu wunden Füße führen

Wir verlassen uns den lieben langen Tag auf unsere Füße und nehmen das für selbstverständlich hin. Schließlich sind sie unsere Soldaten am Boden. Wenn Sie heute einen Kilometer gelaufen sind, dann haben Sie ca. 1.500 Schritte gemacht, was genug ist, dass Ihre Füße kribbeln.

Während zu viel Gehen oder schlechtes Schuhwerk meistens Schuld an wunden Füßen sind, gibt es jedoch einige weitere Probleme, über die Ihre Sohlen klagen können. Die Mayo Clinic listet sogar 25 verschiedene Ursachen wunder Füße auf, aber lassen Sie uns 5 davon genauer betrachten…

1. Nervenschäden

Die Mayo Clinic listet die periphere Neuropathie als einen möglichen Grund schmerzender Füße auf. Diese Krankheit kann zu Schwäche und Taubheitsgefühl in den Füßen sowie einem brennenden oder stechenden Schmerz führen und kann durch traumatische Verletzungen, Infektionen, oder dem Kontakt mit Toxinen verursacht werden.

Eine der Ursachen dieser schmerzhaften Krankheit ist Diabetes, aber die Klinik sagt, dass man die Schmerzsymptome in den Griff bekommen kann, wenn die zugrunde liegende Krankheit behandelt wird. Medikamente können auch hilfreich sein.

swollen feet

2. Knocheninfektionen

Dies ist eine schmerzhafte Infektion, die durch infektiöse Bakterien, die durch den Blutkreislauf wandern, zur Entzündung des Knochenmarks führt. KidsHealth.org weist darauf hin, dass die Infektion vorwiegend die längeren Knochen der Beine und Arme betrifft.

Aus der Quelle geht zudem hervor, dass die Bakterien die Knocheninfektion durch direkten Kontakt hervorrufen können, mit anderen Worten, durch eine offene Wunde. Die Haut um die betroffene Stelle kann anschwellen und es können sogar Symptome, wie Fieber und Schüttelfrost, auftreten.

fever

3. Gicht

Das Nationale Institut für Arthritis, muskulosketalle und Hautkrankheiten merkt an, das Gichtschmerzen von Harnsäurekristallen hervorgerufen werden, die in Gelenken und anderen Bereichen abgelagert sind. Einer dieser Bereiche ist zufälligerweise der große Zeh.

Dies ist sehr schmerzhaft, aber ein Gichtanfall kann auch durch Stress oder Alkohol ausgelöst werden. Das Unbehagen verschwindet normalerweise innerhalb von 10 Tagen von allein. Laut dem Institut treten die Anfälle manchmal jahrelang nicht mehr auf.

Gout

4. Weichteiltumore

Der Grund für Ihre schmerzenden Füße könnte auch ein bösartiger Tumor sein, warnt Podiatry Today. Laut der Quelle tritt ein Überbein am Fuß (ein mit Flüssigkeit gefülltes Geschwulst) häufig auf, weshalb es oft als gutartig (nicht-krebserregend) übersehen wird.

Es ist zwar selten, aber manchmal können diese Geschwulste auch ernster (sogar krebserregend) sein und zu Komplikationen führen, durch die eine Amputation vorgenommen werden muss, wenn die Krankheit nicht behandelt wird. Wenn Sie ein seltsames Geschwulst oder eine Schwellung am Fuß haben, die sich unangenehm anfühlt (auch bei minimalen Schmerzen), ist es wahrscheinlich am besten einen Arzt aufzusuchen.

shutterstock_150470921

5. Krankheit der Arterien

EveryDay Health führt an, dass etwas 5 Millionen Deutsche an der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK) leiden, bei der Plaque den Blutfluss zu den unteren Extremitäten blockiert und dadurch Schmerzen und Krämpfe verursacht. Dadurch kann auch die Heilung von Wunden an den Beinen und Füßen verlangsamt werden.

Noch besorgniserregender ist jedoch, dass die Krankheit neben Schmerzen in den Füßen auch auf Schäden im Herzen oder im Gehirn hindeutet. EveryDay Health sagt, dass Menschen mit pAVK einem höheren Risiko eines Schlaganfalls oder Herzinfarkts ausgesetzt sind. Eine Senkung der Cholesterinwerte und Aufhören zu Rauchen kann helfen.

shutterstock_103887071

Share This Article

X