Häufige Beschwerden

10 wichtige Fakten über Malaria für Reisende

Die meisten von uns machen sich keine Gedanken über Malaria, außer wenn wir darüber nachdenken, in Staaten südlich der Sahara oder tropische Länder zu reisen, wie in den Mittleren Osten, nach Asien, Zentral- und Südafrika, Haiti, die Dominikanische Republik, oder zu manchen Inseln im Pazifik (in geringerem Ausmaß). Die tödliche Krankheit forderte jedoch 2010 ungefähr 660.000 Todesopfer – 20 Prozent davon Kinder.

Malaria wird mit dem Stich eines infizierten Moskitos übertragen. Dies kann jedoch verhindert werden, indem man vor und während der Reise Malariatabletten nimmt und Moskitostiche, wann immer möglich vermeidet (z.B. durch Tragen eines Moskitonetzes oder durch Moskitospray).

Bevor Sie in ein Land reisen, indem Malaria weitverbreitet ist, merken Sie sich diese 10 Fakten über Malaria …

Malaria-Fakt #1

Malaria wird von Moskitos übertragen und verbreitet sich, wenn Moskitos Menschen stechen.

Malaria-Fakt #2

Malaria-Parasiten pflanzen sich in wärmerem Klima fort, wo viel Regen fällt und es sehr feucht ist.

Malaria-Fakt #3

Ein Malariarisiko besteht für Reisende in 109 Ländern auf der ganzen Welt, wobei es in ärmeren Ländern, in denen ein warmes Klima herrscht, am höchsten ist.

Malaria-Fakt #4

Ungefähr 3,3 Milliarden Menschen weltweit – das ist die Hälfte der Weltbevölkerung – sind dem Risiko ausgesetzt, Malaria zu bekommen. Besonders gefährdet sind dabei Kinder unter 5 Jahren.

Malaria-Fakt #5

Knapp 90 Prozent der durch Malaria verursachten Todesfälle ereignen sich südlich der Sahara in der afrikanischen Verwaltungsregion der Weltgesundheitsorganisation. Weitere 6 Prozent treten in Süd-Ost-Asien auf; 3 Prozent ereignen sich im östlichen Mittelmeerraum.

Malaria-Fakt #6

Gerade einmal 600 Fälle von Malaria werden jährlich in Deutschland gemeldet, und fast immer treten diese bei Menschen auf, die kürzlich in ein gefährdetes Land gereist sind.

Malaria-Fakt #7

Schwangere Frauen sind sehr anfällig für Malaria. Wenn eine schwangere Frau mit Malaria infiziert wird, überträgt sie es auf ihr ungeborenes Kind, welches bei der Geburt zu wenig wiegen und infolgedessen sterben kann.

Malaria-Fakt #8

Obwohl Malaria keine ansteckende Krankheit ist, sind Menschen, die aus Gegenden kommen, wo Malaria selten vorkommt, anfälliger dafür, da ihre Immunität dagegen abgenommen hat. Das ist der Grund, warum Impfungen vor der Reise unerlässlich sind.

Malaria-Fakt #9

Anzeichen für eine Malariainfektion sind grippeähnliche Symptome – wie Kopfschmerzen, Schüttelfrost, hohes Fieber und geschwollene Schleimdrüsen -, die eine Woche bis einen Monat nach der Infektion auftreten.

Malaria-Fakt #10

Erhöhte Vorsorge- und Kontrollmaßnahmen – wie Malariatabletten, Moskitonetze, Mückenspray und andere Methoden – haben dazu beigetragen, dass die Sterberate von Malaria weltweit um ca. 25 Prozent gesunken ist.

Share This Article

X