Häufige Beschwerden

10 natürliche Wege, um Ihr Immunsystem zu stärken

Mit dem schneereichen Winter kommt auch die gefürchtete Grippesaison. Viele von uns werden hoffen und beten, dass sie nicht den Viren, die sich um uns herum ausbreiten, zum Opfer fallen, denn sobald sich die Grippe den Weg in Ihren Haushalt gebahnt hat, gibt es keine Zweifel, dass sie die Runde machen wird.

Jeder scheint sein eigenes Hausmittel zu haben, um mit der Winterkrankheit umzugehen, nachdem sie einmal zugeschlagen hat. Einige entscheiden sich für viel Ruhe, während andere einen Arzt oder die Apotheke aufsuchen, für einige rezeptfreie Medikamente. Aber statt die Krankheit zu bekämpfen, wäre es nicht großartig, wenn man es gänzlich vermeiden könnte krank zu werden? Sie können beim Kampf gegen die Grippe proaktiv sein, indem Sie Ihr Immunsystem das ganze Jahr stärken. Hier sind 10 Wege, um dies zu tun…

1. Machen Sie täglich einen Spaziergang

Bewegung ist ein Schlüsselfaktor, um Ihr Immunsystem natürlich zu stärken und Ihre generelle Gesundheit zu verbessern, aber entgegen der großflächigen Meinung, müssen Sie kein Fitnessfanatiker werden, um die Vorteile zu ernten. Untersuchungen der Universität von South Carolina und der Universität von Massachusetts zeigen, dass leichtes bis moderates regelmäßiges Training das Risiko reduziert, sich bei einem dritten mit einer Grippe anzustecken

Das beinhaltet auch solch einfache Dinge wie den täglichen Spaziergang, welcher sogar noch einfacher wird, wenn Sie einen Hund haben. Die Studie zeigte auch, dass die größten Gesundheitsvorteile täglichen Trainings in den Herbst und Wintermonaten gefunden wurden. Greifen Sie sich also die Leine, oder einen Freund, ziehen die Laufschuhe an und legen los!

after dinner walk

2, Versuchen Sie Manuka Honig

Honig ist eine übliche Zutat, die Menschen verwenden, wenn sie merken, dass sie eine Erkältung oder Grippe bekommen, was daran liegt, das Honig natürliche antibakterielle Eigenschaften hat. Manuka Honig wird in Australien und Neuseeland aus dem Nektar des Manuka Baumes produziert und viele Studien haben gezeigt, dass diese Art von Honig fantastische antibakterielle Eigenschaften hat.

Elizabeth Harry, eine Wissenschaftlerin von der Technischen Universität in Sydney, Australien sagt, dass Vergleichstests gezeigt haben, dass Manuka Honig am effektivsten das Wachstum von Bakterien hindert. Um diese Vorteile selbst zu genießen, fügen Sie Ihrem morgendlichen Tee, Haferflocken, Müsli oder sogar Ihrem Smoothie etwas Manuka Honig hinzu.

honey

3. Achten Sie auf Ihre Vitamin D Zufuhr

Viele Experten behaupten, dass Vitamin D der wichtigste Nährstoff für ein gesundes Immunsystem ist. Zum Glück produzieren unsere Körper Vitamin D natürlich, aber wir brauchen etwas Hilfe von der Sonne damit das passiert. Vielleicht ist das der Grund, warum wir dazu tendieren, im Herbst und Winter, wenn wir nicht so viel Sonne abbekommen, häufiger als im Frühling und Sommer krank zu werden.

Studien haben gezeigt, dass ein Nahrungsergänzungsmittel für Vitamin D dabei helfen könnte, die Gefahr sich mit einer Grippe anzustecken um bis zu 40 Prozent zu reduzieren. Wie immer empfehlen wir mit Ihrem Arzt zu sprechen, bevor Sie eine Routine mit Nahrungsergänzungsmitteln starten. Sie können Ihren Arzt sogar bitten Ihre Vitaminwerte im Blut zu überprüfen, um sicherzustellen, dass Ihr Immunsystem effizient arbeitet.

sun 6

4. Benutzen Sie Kurkuma beim Kochen

Viele Kräuter und Gewürze haben großartige Eigenschaften, die das Immunsystem stärken, aber Thymian wird als eines der wirkungsvollsten Gewürze mit entzündungshemmenden Eigenschaften genannt. Dieses dynamische Gewürz wird häufig in der Indischen Küche verwendet, wo es eine leuchtend gelbe Farbe in so ziemlich jedes Essen zaubert.

Kurkuma wird seit tausenden von Jahren als natürliche Medizin in südasiatischen Ländern verwendet und Curcumin, die aktive Substanz in Kurkuma kann scheinbar auch das Risiko für Demenz und Krebs reduzieren, aber der finale wissenschaftliche Beweis muss noch erbracht werden. Die natürlichen und entzündungshemmenden Eigenschaften sind aber Grund genug, um darüber nachzudenken Kurkuma in Ihre Speisekammer aufzunehmen. Sein milder Geschmack macht es einfach, es zu fast allen Speisen, von Reis über Kasserollen, bis Suppen, Eintöpfe, Kartoffeln und Curries hinzuzugeben.

Turmeric

5. Haben Sie immer Teebaumöl griffbereit

Melaleuca Öl, oder besser bekannt als Teebaumöl, kommt aus den Blättern des Melaleuca alternifolia Baumes und wird in ganz Australien produziert. Teebaumöl ist bekannt für seine starke antimikrobielle Wirkung, was bedeutet, dass es schädliche Keime und Bakterien abtötet.

Eine wissenschaftliche Studie, welche im Amtsblatt für angewandte Mikrobiologie veröffentlicht wurde, zeigte, dass dieses essentielle Öl ein effektives Antiviral gegen den Influenza-Virus ist. Teebaumöl ist giftig wenn man es oral zu sich nimmt, aber es kann in kleinen Mengen als Desinfektionsmittel für die Hände verwendet werden, und einige Experten empfehlen, dass Sie eine kleine Flasche bei sich tragen sollten, und das Aroma inhalieren, bevor Sie eine Menschenmenge betreten, wo höchstwahrscheinlich Keime zirkulieren.

shutterstock_27117916

6. Essen Sie mehr Knoblauch

Knoblauch ist nicht nur effektiv in der Abwehr von blutdurstigen Vampiren, es ist auch ein natürlicher Booster für das Immunsystem! Das liegt daran, dass Knoblauch wundervolle natürliche antimikrobielle Eigenschaften hat, was bedeutet, dass es schädliche Bakterien abtötet und ihr Wachstum verhindert, was für ein gesundes Immunsystem unersetzlich ist. Die beiden wichtigsten aktiven Inhaltsstoffe von Knoblauch sind Allicin und Diallylsulphid.

Dieses natürliche Antibiotikum hat einen großen Vorteil gegenüber pharmazeutischen Antibiotika. Der Vorteil ist, dass Bakterien scheinbar keine Resistenz gegen die antimikrobielle Wirkung des Knoblauchs aufbauen, wie sie es bei kommerziellen Pharmazeutika tun. Dies könnte im Kampf gegen die Entstehung von resistenten „Supermikroben“ wichtig werden. Mehr Knoblauch zu sich zu nehmen ist ziemlich einfach, und während es Nahrungsergänzungsmittel gibt, ist es immer das Beste, direkt zur Quelle zu gehen. Versuchen Sie Knoblauch so oft wie möglich beim Kochen zu verwenden.

garlic

7. Bleiben Sie hydriert

Dies ist vielleicht ein Tipp, den Sie immer wieder gehört haben, aber das liegt daran, dass es einer der wichtigsten Faktoren für ein gesundes Immunsystem ist! Wasser hält Ihr Immunsystem am Laufen und hilft beim Ausscheiden von Dingen die es nicht braucht, wie Bakterien und Viren. Ihr Arzt wird Ihnen beim ersten Anzeichen einer Erkältung bereits sagen, dass Sie „viel Flüssigkeit zu sich nehmen sollten“ und während Tee, Brühe, und natürliche Fruchtsäfte ohne Zuckerzusatz alle als Flüssigkeit gelten, ist die beste Form immer noch gutes altes H2O.

Um zu vermeiden überhaupt eine Erkältung zu bekommen, statt die ersten Symptome zu bekämpfen, trinken Sie jeden Tag viel Wasser. Die momentan empfohlene Wassermenge ist 3,7 Liter für einen durchschnittlichen erwachsenen Mann und 2,7 Liter für eine durchschnittliche erwachsene Frau. Behalten Sie Ihre Wasseraufnahme während des Tages im Auge und stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Tagesziel erreichen!

drink water

8. Versuchen Sie Oreganoöl

Oreganoöl ist ein essentielles Öl, das aus den Blättern und Blüten der Oreganopflanze gewonnen wird, ganz genau, das gleiche Gewürz, das Sie in Ihrer Speisekammer haben. Oreganoöl hat eine Vielzahl von Superkräften im Kämpf gegen Erkältungen und die Grippe, da es stark antimikrobiell, antibakteriell, antiviral und antifungal wirkt.

Es reinigt auch Ihre Innereien von schädlichen Bakterien, was Ihnen dabei hilft gesund und virusfrei zu bleiben. Es kann oral aufgenommen werden, um Parasiten und Infektionen zu verhindern. Mischen Sie es mit einem Trägeröl wie Kokosöl und platzieren Sie es unter Ihrer Zunge. Halten Sie es dort für einige Minuten und waschen Sie es dann aus. Es kann auch genutzt werden, um Erkältungen und Sinus-Infektionen zu bekämpfen, indem man ein paar Tropfen in heißes Wasser gibt und den Dampf inhaliert.

oil of oregano

9. Schließen Sie Freundschaft mit Ingwer

Wie Kurkuma und Knoblauch ist Ingwer auch ein großartiger natürlicher Immunbooster. Ingwer hält den Körper warm und verhindert die Ansammlung von Giften in Ihren Organen, besonders der Nebenhöhlen, der Lungen und der Lymphgefäßsystems. Diese Organe frei von Giften zu halten kann helfen, Krankheiten und Infektionen zu verhindern.

Ingwer ist außerdem ein sehr mächtiges entzündungshemmendes Mittel und fördert ein gesundes Schwitzen, was auch die Symptome einer Erkältung oder einer Grippe bekämpfen kann. Ingwer ist sehr potent, aber er ist auch großartig, um damit zu kochen. Zum Glück braucht man nicht viel, um die immunstärkenden Vorteile des Ingwers zu genießen. Einer der besten Wege, um ihn zu benutzen, ist einen Ingwertee zu machen, indem Sie ein paar frische Ingwerschnitze in heißes Wasser schneiden. Fügen Sie noch etwas Maruka Honig hinzu für einen „Superpower Tee“.

ginger

10. Machen Sie ernst mit Shiitakes

Japanische Pilze, wie Oyster, Enoki und Shiitake haben bewiesen, echte natürliche Immunbooster zu sein. Das liegt daran, dass sie Ergothioneine enthalten, ein mächtiges Antioxidans, das während des Kochprozesses nicht zerstört wird. Eine neue Studie hat gezeigt, dass Menschen die getrocknete Shiitake Pilze aßen, einen erhöhten Wert an Immunzellen hatten.

Eine ähnliche Studie von der Florida Universität für Lebensmittel- und Agrarwissenschaften zeigte, dass Menschen, die für vier Wochen jeden Tag gekochte Shiitake aßen, ein verbessertes Immunsystem aufwiesen. Das ist genug, um sie zweimal nachdenken zu lassen, wenn Sie das nächste Mal im Supermarkt Pilze kaufen. Shiitakes haben einen fleischigen, erdigen Geschmack und schmecken viel intensiver als weiße Pilze.

shutterstock_340054796

Avatar

ActiveBeat Deutsch

ActiveBeat hat es sich zum Ziel gemacht, seine Leser über alle wichtigen Neuigkeiten und Informationen in der Welt der Gesundheit zu informieren. Von Rückrufen und Krankheitsausbrüchen über Fitness und Ernährung bis hin zu Studien, wir versorgen Sie täglich mit aktuellen Gesundheitsnachrichten.

X