Häufige Beschwerden

10 Mögliche Gründe für Beulen auf Ihrer Haut

Mit zunehmendem Alter haben wir oft den Eindruck, dass die Tage schwieriger Haut und deren peinliche Begleiterscheinungen (wie z.B. Akne)  längst hinter uns lägen. Dabei gibt es zahlreiche und häufig auftretende Hautprobleme, die uns selbst als Erwachsene nicht von der Seite weichen. Auch wenn einige dieser Komplikationen vernachlässigbar sind und mit geläufigen Medikamenten lokal behandelt werden können, sind Peinlichkeiten nicht ausgeschlossen. Andere Hautstörungen hingegen können schmerzhaft sein, das Leben einschränken oder auf weitere gesundheitliche Probleme hinweisen.

Sollten Sie daher seltsame Veränderungen Ihrer Haut bemerken, so könnte dies eine oder mehrere der folgenden Ursachen haben:

1. Nesselsucht

Ein Nesselausschlag entwickelt sich als Folge allergischer Reaktionen auf Essen, Umgebungsfaktoren (z.B. Staub) oder Medikamente und formt unangenehme, juckende Erhebungen auf der Haut, die auch brennen können.  Die Nesselsucht macht sich entweder über den ganzen Körper verteilt in Gestalt mehrerer plateauähnlicher Flecken bemerkbar, oder sie vereint sich zu einer größeren, juckenden Hauterhebung, die einige Tage anhalten kann.

2. Psoriasis (Schuppenflechte)

Psoriasis erscheint zunächst als ein dicker, roter Ausschlag, der sich anschließend in weiße Flecken oder silberne Schuppen wandelt. Davon betroffen sind zumeist die Kopfhaut, Ellbogen, sowie die Knie und der Bereich der Lendenwirbel. Auch wenn die Schuppenflechte nicht ansteckend ist, so kann sie nach vermeintlicher Heilung im Falle von Störungen des Immunsystems oder in Stresssituationen wieder auftreten.

3. Akne

Akne ist eine Hautkomplikation, die normalerweise mit Jugendlichen und Hormonen in Verbindung gebracht wird. Sie kommt jedoch auch in Form weißer und schwarzer Mitesser sowie entzündeter roter Läsionen bei Erwachsenen vor – hierbei hauptsächlich im Bereich Gesicht, Hals und Rücken. Gewöhnlich als „Pickel“ bezeichnet, entsteht Akne, wenn Poren mit Öl, Bakterien oder Schmutz verstopft sind.

4.  Gürtelrose

Gürtelrose entsteht durch Windpocken und beginnt als Ausschlag kleiner, kribbelnder Beulen, die sich nach und nach zu schmerzhaften Blasen auf Oberkörper und Gesäß entwickeln, bei denen es Wochen und sogar Monate dauern kann, bis sie abklingen. Kinder, die von Windpocken befallen werden, tragen das Risiko im Erwachsenenalter an Gürtelrose zu erkranken, was durchaus auch mehrfach geschehen kann.

5. Fibrom (Stielwarze)

Fibrome formen kleine, lästige Geschwülste, die wie ein „Stiel“ aus der Haut ragen. Normalerweise treten sie in der Nähe von Reibungsflächen wie Schulter, Hals, Achsel oder unter den Brüsten auf. Frauen und ältere Menschen sind von dieser unangenehmen, aber ungefährlichen Hautstörung generell stärker betroffen.

6.  Warzen

Warzen bilden sich gewöhnlich als eher harmlose, aber peinliche Beulen an Händen und Füßen. Sie entstehen durch humane Papillomviren und sind ansteckend, schmerzhaft und schwer zu beseitigen.

7.  Herpes

Diese Virusinfektion veranlasst Geschwüre und Entzündungen im Mundbereich, die durch eine Verletzung des Mundes, Tabakgenuss, Chemotherapie, Strahlenbehandlung, eine Beeinträchtigung des Immunsystems (z.B. Crohn-Krankheit) oder eine Irritation durch z.B. Mundspangen entstehen können.

8.  Karbunkel (Eiterbeule)  

Ein Karbunkel ist eine Hautinfektion, die erscheint, wenn sich mehrere Haarfollikel tief in der Haut entzünden und zu einer mit Eiter umgebenen Masse verschmelzen. Karbunkel können Narben verursachen und praktisch an jeder Körperstelle auftreten.

9.   Impetigo

Impetigo ist eine sehr ansteckende Hauterkrankung, die normalerweise Babys und Kleinkinder befällt und entweder aufgrund von Windelirritationen oder bakteriellen Infektionen an Gesicht, Hals und Händen von Säuglingen entsteht. Zwei Arten von Bakterien verursachen Impetigo: Streptococcus Aureus und Staphylococcus Pyogenes. Beide infizieren den Körper mittels Hautverletzungen, Insektenstichen oder Tierbissen, und obwohl die Krankheit selten Erwachsene betrifft, kann sich Impetigo durch Kontakt mit der Haut oder Bettwäsche einer infizierten Person verbreiten.

10.  Dyshidrotisches Ekzem

Auch „Dyshidrosis“ genannt, tritt diese Art von Ekzem in Form von kleinen, juckenden und mit Flüssigkeit gefüllten Bläschen an den Fußsohlen und Handflächen infolge saisonbedingter Allergien oder Stress auf. Die Erkrankung kann von wenigen Wochen bis zu einem Monat dauern.

Avatar

ActiveBeat Deutsch

ActiveBeat hat es sich zum Ziel gemacht, seine Leser über alle wichtigen Neuigkeiten und Informationen in der Welt der Gesundheit zu informieren. Von Rückrufen und Krankheitsausbrüchen über Fitness und Ernährung bis hin zu Studien, wir versorgen Sie täglich mit aktuellen Gesundheitsnachrichten.

X