Natürliche Wege zur Linderung von Angstzuständen

Wenn Sie unter Angstzuständen leiden, wissen Sie ganz genau, wie sich diese auf Ihr Leben auswirken können – sie können einfache Dinge schwieriger erscheinen lassen- von etwas so Einfachem wie einem Gespräch mit einem Nachbarn bis hin zum Einkaufen.

Es gibt zwar keine Wunderlösung die über Nacht wirkt für Angstzustände, aber es gibt Möglichkeiten, sie zu lindern und Ihre Lebensqualität zu verbessern. Während Medikamente in vielen Fällen sehr hilfreich sind, sind sie nicht die einzige Lösung – Sie können beginnen auf natürlichere Behandlungen zu setzen, um Ihre Angst in Schach zu halten, damit Sie das Leben in vollen Zügen genießen können. Hier sind sieben Vorschläge…

Kamille

Wenn Sie sich besonders nervös fühlen, kann eine schöne warme Tasse Kamillentee laut Health.com helfen, negative Gefühle im Zusammenhang mit Angstzuständen zu lindern. Es gibt einige Inhaltsstoffe der Kamille – insbesondere Matricaria recutita – die „an die gleichen Gehirnrezeptoren binden“ wie Anti-Angst-Medikamente wie Valium, stellt die Quelle fest.

Wenn Sie keine Zeit haben, Tee aufzubrühen, können Sie Kamille als Ergänzung einnehmen, fügt die Quelle hinzu. Health.com zitiert eine Studie der University of Pennsylvania, die zeigte, dass Angstpatienten, die 8 Wochen lang Kamillenpräparate einnahmen, „eine signifikante Abnahme der Angstsymptome im Vergleich zu Patienten hatten, die ein Placebo einnahmen“.

Kamille kann unerwünschte Wechselwirkungen verursachen, wenn sie zusammen mit bestimmten Medikamenten oder pflanzlichen Produkten verwendet wird. Konsultieren Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker, bevor Sie sie verwenden. Laut Drugs.com sollten Sie Kamille vermeiden, „wenn Sie Brust-, Eierstock- oder Gebärmutterkrebs in der Vergangenheit oder gegenwärtig haben; oder eine Vorgeschichte von Endometriose oder Uterusmyomen“, sowie wenn Sie schwanger sind oder stillen.

Körperliche Betätigung

Dies ist etwas, dass die meisten Menschen tun können, auch ohne große Anstrengung. Die Anxiety and Depression Association of America stellt fest, dass Bewegung zwar natürlich eine großartige Möglichkeit ist, um in körperlicher Form zu bleiben, sie Ihnen aber auch eine Pause vom Angstgefühl geben kann (viele Quellen sagen, dass 21 Minuten Bewegung ausreichen).

Bewegung kann  aber auch über den Stressabbau hinausgehen, fügt die Quelle hinzu. Es kann ebenfalls für jene geschätzten 40 Millionen US-Erwachsenen, die an Angststörungen leiden, von Vorteil sein. „Obwohl die Auswirkungen vorübergehend sein können, zeigen sie, dass ein flotter Spaziergang oder eine andere einfache Aktivität mehrere Stunden Linderung bringen kann, ähnlich wie die Einnahme von Aspirin gegen Kopfschmerzen“, bemerkt die Quelle.

Omega-3

Sie haben vielleicht schon von dieser Fettsäure als essentiellem Bestandteil einer Ernährung gehört, aber es stellt sich heraus, dass sie auch einen positiven Einfluss auf Ihr Gehirn haben kann. Das Magazin Reader’s Digest stellte fest, dass es einige Beweise dafür gibt, dass Lebensmittel mit Omega-3 Stresschemikalien senken können, die Angstzustände verschlimmern können.

Welche Lebensmittel haben Omega-3? Die Quelle schlägt Fischkonserven wie Thunfisch und Lachs sowie Walnüsse und Leinsamen vor. Wenn Sie nicht gerne Fisch essen, können Sie Ihren Omega-3-Gehalt aus Fischölergänzungen beziehen, die laut einer Studie die „Prüfungsangst“ bei Schülern verringern.

Sonnenlicht

Es mag sich kontraintuitiv anfühlen, nach draußen zu gehen, wenn Sie sich am ängstlichsten fühlen, aber es kann sich lohnen, dies zu tun, speziell wenn die Sonne scheint. Zu wenig Sonnenlicht kann zu einem Defizit an Vitamin D führen, von dem angenommen wird, dass es eine wichtige Rolle für die psychische Gesundheit einer Person spielt, stellt CalmClinic.com fest.

Die Website stellt weiters fest, dass Vitamin D helfen kann, „leichte“ Angstzustände zu lindern, aber für „schwere“ Fälle möglicherweise nicht ausreicht. Die Quelle bietet tatsächlich einen Online-Test an, um festzustellen, wie ausgeprägt Ihre Angst ist, damit Sie sie richtig angehen können.

Lavendel

Laut Health.com hatsich gezeigt, dass der bloße Geruch von Lavendel Angst lindert. Es gibt unter anderem ein Beispiel für Zahnarztpatienten, die weniger Angstsymptome zeigten, wenn das Wartezimmer mit dem Duft von Lavendel gefüllt war.

Lavendel, ist ein Kraut, dass auch als Pille eingenommen werden kann(welche in den USA anscheinend nicht erhältlich ist). Eine deutsche Studie hat offenbar festgestellt, dass Lavendel bei der Behandlung von Patienten mit generalisierter Angststörung genauso effektiv Angst reduzieren kann wie bestimmte Medikamente.

Tief Durchatmen

Ihre Atmung zu verlangsamen kann ebenfalls helfen, mit Angst umzugehen. Health.com schlägt eine Technik vor, bei der Sie den Atem anhalten. Es wird die 4-7-8-Atemtechnik genannt und beinhaltet das Einatmen durch die Nase während Sie bis 4 zählen und das Anhalten des Atems für 7-Zähler. Lassen Sie den Atem langsam aus dem Mund heraus und zählen bis 8. Tun Sie dies Mindestens zweimal am Tag, empfiehlt die Website.

Lachen

Angst- und Panikattacken sind nicht zum Lachen, aber selbst wenn Sie „vorgetäuscht“ lachen, werden Sie laut EveryDayHealth.com etwas Linderung von Ihrer Angst bekommen. Lachen löst nämlich Dopamin aus, eine Gehirnchemikalie, die mit Vergnügen verbunden ist.

Verwenden Sie eine Lachtrack-App auf Ihrem Telefon, um in eine lustige Stimmung zu kommen, schlägt die Seite vor (oder sehen Sie sich einen lustigen Film an). Die Quelle sagt, dass „selbst die Erwartung eines fröhlichen Lachens“ Stresshormone (nämlich Cortisol) reduzieren kann, die nachweislich ansteigen, wenn Sie am ängstlichsten sind.

Avatar

ActiveBeat Deutsch

ActiveBeat hat es sich zum Ziel gemacht, seine Leser über alle wichtigen Neuigkeiten und Informationen in der Welt der Gesundheit zu informieren. Von Rückrufen und Krankheitsausbrüchen über Fitness und Ernährung bis hin zu Studien, wir versorgen Sie täglich mit aktuellen Gesundheitsnachrichten.

X