Anzeichen eines Nervenzusammenbruchs, die Sie kennen sollten

Ein Nervenzusammenbruch, oft auch als mentaler oder emotionaler Zusammenbruch bezeichnet, „beschreibt eine Situation, in der jemand aufgrund von überwältigendem Stress nicht normal funktionieren kann“, sagt Reader’s Digest unter Berufung auf die Mayo Clinic.

Obwohl sich der Begriff „Nervenzusammenbruch“ einst auf eine Vielzahl von psychischen Erkrankungen wie Angstzustände, Depressionen und akute Belastungsstörungen bezog, wird er heutzutage von Medizinern nicht mehr verwendet. Laien können ihre Symptome immer noch mit diesem Namen bezeichnen, daher ist es wichtig, die 12 häufigsten Anzeichen zu kennen. Sprechen Sie unbedingt mit Ihrem Arzt, wenn Sie eines der folgenden Symptome haben…

Depressionen

Wie in der Einleitung des Artikels erwähnt, treten Nervenzusammenbrüche typischerweise aufgrund von extremen Stress auf, und Depressionen sind eine häufige Reaktion auf Stress. Laut Healthline können Betroffene depressive Symptome aufweisen, einschließlich dem „Verlust der Hoffnung und Gedanken an Selbstmord oder Selbstverletzung“.

BridgesToRecovery.com fügt hinzu, dass man sich auch hoffnungslos fühlen, wenig Energie haben und ein Desinteresse an normalen Aktivitäten zeigen kann. Traurigkeit ist ebenfalls üblich, gemeinsam mit Episoden von unkontrollierbaren Weinen.

Angststörungen

Angst ist neben Depressionen eine weitere häufige Reaktion auf intensiven Stress. Das Women’s Health Magazine sagt, dass dies in Form von „ständiger Sorge, dass etwas Schlimmes passieren wird, auftreten kann, obwohl Sie möglicherweise nicht genau sagen können, was Sie nervös macht“.

Zu den körperlichen Symptomen der Angst gehören häufig Zittern, Muskelverspannungen, Schwindel und Bluthochdruck. Reader’s Digest fügt hinzu, dass auch Magenkrämpfe oder Bauchschmerzen auftreten können.

Extreme Stimmungsschwankungen

Wenn Ihre Emotionen in letzter Zeit chaotisch sind, kann dies ein Zeichen für einen bevorstehenden Nervenzusammenbruch sein. Diese Emotionen sind oft überwältigend negativ, bei denen Sie sich „unkontrolliert wütend, hilflos oder ängstlich fühlen und sogar emotionale Ausbrüche oder Weinanfälle haben“, sagt CureJoy.com.

Die Quelle gibt jedoch an, dass „Sie sich möglicherweise auch ohne Grund sehr gut fühlen können“. Auch erhöhte Sensibilität ist üblich, wobei Sie das, was andere sagen, persönlich nehmen oder sich leicht über Dinge aufregen, die nichts mit Ihnen zu tun haben.

Panikattacken

Im Gespräch mit Prevention erklärt die Sozialarbeiterin Heather Senior Monroe, MSW, LCSW: „Panikattacken können ein Warnzeichen [für einen Nervenzusammenbruch] sein, besonders wenn sie häufig und innerhalb kurzer Zeit auftreten.“ Dies kann bedeuten, dass eine Person extreme Angst hat oder eine Distanzierung von der Realität und sich selbst erlebt.

Panikattacken können auch körperliche Symptome wie Schwitzen, Herzklopfen, erhöhte Herzfrequenz, Übelkeit, Zittern und Schwindel verursachen. Betroffene können ein Engegefühl in der Brust verspüren, das zu Atembeschwerden führt.

Pixel-Shot / Shutterstock

Verfolgungswahn

Haben Sie plötzlich das Gefühl, dass Sie jemand beobachtet oder verfolgt? Es kann ein Zeichen dafür sein, dass Sie einen Nervenzusammenbruch haben. Laut Nikki Martinez, PsyD, LCPC, kann diese Paranoia von akustischen oder visuellen Halluzinationen begleitet sein.

„Sie sehen und hören vielleicht Dinge, die nicht da sind, und die Stimmen sagen ihnen vielleicht, dass sie sich selbst schaden sollen oder dass sie anderen nicht vertrauen können“, sagt sie im Gespräch mit Bustle.

Ungewöhnliche Geschehnisse

Ein Nervenzusammenbruch kann auch dazu führen, dass Betroffene seltsame Ereignisse erleben. Dazu kann das Rückblenden eines traumatischen Ereignisses gehören, was laut Healthline „auf eine nicht diagnostizierte posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) hinweisen kann“.

Darüber hinaus scheint sich die Zeit für diese Menschen zu beschleunigen oder zu verlangsamen oder sie entwickeln einen verstärkten Seh-, Geruchs- oder Geschmackssinn. CureJoy.com fügt hinzu, dass die Stimmen anderer Menschen für sie seltsam klingen können: „Zum Beispiel kann ihre Stimme hohl klingen oder so, als würden zwei Personen gleichzeitig sprechen.“

Konzentrationsschwierigkeiten

Haben Sie Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren? Dies kann darauf hindeuten, dass Sie an einem Nervenzusammenbruch leiden. Reader’s Digest erklärt, dass es daran liegt, dass „chronischer Stress Ihre Aufmerksamkeitsspanne beeinträchtigt“, was Ihre Fähigkeit vermindern kann, sich auf Tätigkeiten wie Arbeitsaufgaben oder Autofahren zu konzentrieren.

Die Quelle fügt hinzu: „In extremen Fällen können übermäßige Mengen des Stresshormons Cortisol Ihr Gedächtnis verschlechtern.“ Darüber hinaus können Sie Schwierigkeiten bei der Lösung von Problemen und beim Treffen von Entscheidungen haben und desorientiert sein.

Veränderungen des Appetits

Ein Nervenzusammenbruch kann auch den Appetit beeinträchtigen. Während es bei manchen Menschen dazu führen kann, nicht genug zu sich zu nehmen, essen andere möglicherweise zu viel.

Bei denen, die zu viel essen, ist es eher unwahrscheinlich, dass sie gesunde Lebensmittel wählen, da „das Stresshormon Cortisol Heißhunger auf fett- und zuckerreiche Lebensmittel auslösen kann“, sagt Health.com. Während diese Art von Trostessen Ihnen helfen kann, sich vorübergehend besser zu fühlen, kann der Verzehr von zu viel davon im Laufe der Zeit Ihrer Gesundheit schaden und zu Gewichtszunahme führen.

Schlafstörungen

Veränderungen im Schlafmuster einer Person können auch ein Zeichen dafür sein, dass sie einen Nervenzusammenbruch erleidet. „Manche Leute stellen fest, dass sie zuviel schlafen“, sagt Erin Engle, PsyD, Assistenzprofessorin für Medizinische Psychologie der Psychiatrie am Columbia University Medical Center, im Gespräch mit Health.com.

Da sich Stress bei jedem anders auswirkt, haben andere möglicherweise mit Schlaflosigkeit zu kämpfen, bei der sie nachts wach liegen und „immer wieder Situationen durchdenken, für die es keine Lösung gibt“.

Gleichgültigkeit und Zurückgezogenheit

Wie bereits erwähnt können Menschen, die an einem Nervenzusammenbruch leiden, an regelmäßigen Aktivitäten desinteressiert sein, selbst an denen, die sie früher gerne gemacht haben. Dies wird als Anhedonie bezeichnet und kann sich auf alltägliche Aufgaben wie der Körperpflege erstrecken. Sie achten vielleicht auch nicht darauf, was sie essen und können längere Zeit ohne Nahrung auskommen.

Darüber hinaus sagt BridgesToRecovery.com: „Jemand, der einen Nervenzusammenbruch durchmacht, kann sich isoliert fühlen und sich von Freunden und Familie zurückziehen, was dieses Gefühl verschlimmert.“

Verändertes Verhalten

Wenn jemand einen Nervenzusammenbruch erleidet, kann er auch feststellen, dass er eine Vielzahl von Verhaltensänderungen aufweist. Dies können kleine Dinge sein, wie zum Beispiel Einsilbigkeit in einem Gespräch oder leicht ärgerlich zu werden.

In einigen Fällen kann es jedoch zu auffälligeren Veränderungen kommen, wie zum Beispiel „Vermeiden von sozialen Aktivitäten, Fernbleiben vom Arbeitsplatz oder das Scheuen von Verantwortung“, sagt BridgesToRecovery.com. Das Women’s Health Magazine sagt, dass sich die Person, sobald sie diese Verhaltensweisen zeigt, leider wahrscheinlich weiter von Ihnen distanziert.

Müdigkeit

Wir haben bereits festgestellt, dass ein Nervenzusammenbruch zu Veränderungen Ihres Schlafmusters führen kann. Insbesondere bei Personen, die an Schlaflosigkeit leiden, kann ein Mangel an Schlaf zu übermäßiger Müdigkeit bis hin zur Erschöpfung führen.

Health.com fügt hinzu, dass Sie möglicherweise auch eine Schwäche Ihres Körpers und einen Verlust der Libido verspüren. Außerdem: „Aktivitäten, die Sie zuvor problemlos gemeistert haben, können immer schwieriger werden. Und Dinge, die einem früher Freude bereitet haben, können ihren Reiz verlieren.“

Avatar

ActiveBeat Deutsch

ActiveBeat hat es sich zum Ziel gemacht, seine Leser über alle wichtigen Neuigkeiten und Informationen in der Welt der Gesundheit zu informieren. Von Rückrufen und Krankheitsausbrüchen über Fitness und Ernährung bis hin zu Studien, wir versorgen Sie täglich mit aktuellen Gesundheitsnachrichten.

X