Fitness & Ernährung

Welche Yogaart ist die Beste für mich?

Yoga hat viele Vorteile, vom Abbauen von Stress und der Befreiung des Geists, bis zum Aufbau langer, schlanker Muskeln und einer Kraft im Rumpf auf die Sie stolz sein können. Egal ob Sie schon von den Vorteilen von Yoga profitieren oder ob Sie ein Neuling bei dieser Art des Trainings sind, es gibt so viele Level von Yoga für Anfänger bis zu Profis und Stile, dass für jeden etwas dabei ist. Aber mit so vielen verschiedenen Arten und Optionen, die zur Auswahl stehen, ist es schwierig das Richtige für sich zu finden – für den Körper, die Erfahrung und das Fitnesslevel.

Informieren Sie sie sich über einige der beliebtesten Arten und Level von Yoga, um herauszufinden, welche Yogaart am besten zu Ihnen passt und entdecken Sie Stile, die Sie vielleicht vorher noch nicht gekannt haben …

1. Hatha Yoga

Hatha Yoga ist eine der beliebtesten und häufigsten Yogaarten und ist hervorragend für Anfänger aufgrund der Struktur und den Stellungen. Dabei müssen Sie sich nicht überanstrengen – stattdessen helfen Ihnen sanfte Bewegungen und Posen dabei, lange Muskeln aufzubauen und sich zu lockern. Normalerweise wird sich auf drei Aspekte konzentriert: Atmung, Meditation und Stellungen. Viele Anfänger fühlen sich aufgrund der einfacheren Bewegungen und dem langsameren Tempo eher zu Hatha Yoga hingezogen, aber es passt auch gut allen anderen Fitnessgraden, weil da man sich dadurch effektiv nach einem stressigen Tag entspannen und die Muskeln lockern kann.

2. Anusara Yoga

Eine weitere Form von Yoga, die gut für Anfänger oder diejenigen, die Angst davor haben, etwas Neues auszuprobieren, aber eine Menge Energie übrig haben. Anusara Yoga erlaubt Ihnen etwas überschüssige Energie zu verbrennen, auf eine Art, die relativ untypisch für Yoga ist. Für Anusara Yoga braucht man keine Erfahrung mitzubringen und wegen seiner euphorischen Natur ist es perfekt für Leute, die sich durch die Unterstützung einer größeren Gruppe noch mehr motivieren können. Sie machen dabei Bewegungen, die verschiedene Schwierigkeitsstufen haben, und Sie tun einfach genau das, was Ihr Körper und Ihr Fitnessgrad zulassen. Es gibt keinen Druck perfekte Stellungen einnehmen zu können, aber Sie werden lernen, Posen ordentlich zu machen, um Verletzungen zu verhindern.

3. Kundalini Yoga

Kundalini Yoga konzentriert sich darauf, die Energie, die sich am Ende Ihrer Wirbelsäule und um das Steißbein sammelt, anzusprechen und zu befreien. Die Energie dort wird das Wurzelchakra bezeichnet und spiegelt Ihr Überlebenszentrum wieder. Kundalini Yoga hilft Ihnen dabei, im Einklang mit dem zu sein, was Sie am Boden hält und Sie sich sicher fühlen lässt. Sie setzen die Kraft des Wurzelchakras frei und bauen die Rumpfmuskulatur auf. Manche Posen sind ein bisschen fortgeschrittener und Sie werden das Training definitiv danach spüren können. Jedoch können die Vorteile, der Befreiung und Stabilisierung dieser Energie, selbst auch sehr befreiend wirken.

4. Viniyoga

Viniyoga ist eine sanfte Form von Yoga, die perfekt für Anfänger, Menschen mit heilenden Verletzungen, oder zum Aufwärmen der Muskeln geeignet ist. Sie müssen kein Experte sein, um fortgeschrittene Bewegungen ausführen zu können – der Fokus liegt auf der Atmung, wie sich der Körper bewegt, sich dehnt und entspannt. Die Bewegungen und Routinen können entsprechend den Bedürfnissen und Fähigkeiten des Einzelnen angepasst und geändert werden und die Klassen werden oftmals nur allein mit dem Trainer durchgeführt. Ähnlich wie andere Yogaarten ist Viniyoga gut für Anfänger, aber auch Experten können von den Vorteilen der sanften Bewegungen und der geistigen Verbindung profitieren.

5. Power Yoga

Der Name selbst gibt schon Hinweise auf die Intensität und die Art des Trainings. Power Yoga erfordert einen gewissen Level an Sportlichkeit und garantiert ein herausforderndes sowie intensives Workout. Wenn Sie abnehmen wollen, ist das die richtige Form von Yoga für Sie. Der flüssige Übergang von Pose zu Pose bietet ein großartiges Training für das Herz-Kreislauf-System, während die Muskeln gestärkt und das Gleichgewicht verbessert wird. Power Yoga beinhaltet normalerweise nicht die spirituellen Aspekte, die in anderen Formen von Yoga anzutreffen sind. Wenn Sie also nach etwas suchen, dass Sie bis an Ihre Grenzen bringt und eine Menge Kalorien verbrennt, ohne den Fokus auf die Verbindung mit dem inneren Selbst, dann ist das genau das Richtige für Sie.

6. Bikram oder heißes Yoga

Wenn Sie regelmäßig Sport treiben oder Gesundheitstrends folgen, dann haben Sie bestimmt schon einmal von heißem Yoga oder Bikram Yoga, gehört. Bei dieser Yogaart wird die Temperatur bei einer hohen Luftfeuchtigkeit auf über 37 Grad Celsius hochgedreht, was das Umfeld zu einer Sauna macht und das Training erheblich erschwert. Natürlich werden Sie bei dieser wahnsinnig beliebten Form von Yoga mit seinen 26 Posen ins Schwitzen kommen. Es mag vielleicht so klingen, als wäre Bikram Yoga nur für Profis, aber tatsächlich ist es auch für Anfänger geeignet. Es ist jedoch besser erst mal mit seinem Arzt Rücksprache zu halten, bevor man bei einer Klasse mitmacht, da es mit bestimmten Krankheiten unsicher sein kann.

7. Erholungsyoga

Aufbauyoga ist ungefähr das, wonach es klingt, denn es ist perfekt für Leute, die sich von einer Verletzung erholen oder nach einer beruhigenden und entspannenden Übung suchen. Man verbringt viel Zeit in jeder Stellung und die Veränderungen hängen von der Klasse und vom Lehrer ab. Wenn Sie es vorziehen zu Hause zu trainieren oder nach einem entspannenden Weg suchen, Stress loszuwerden, können Sie auch länger in den Posen verbleiben. Die Zeit, die man in jeder Pose verbringt, wird zur Meditation und Selbstreflexion genutzt. Es werden nur ein paar einfache Stellungen gemacht, normalerweise mit Hilfe von Hilfsmitteln, wie Decken, Bändern und Polsterkissen, um verletzte Bereiche stützen zu können.

8. Iyengar Yoga

Iyengar Yoga ist einer der Hauptstile, bei denen Hilfsmittel wie Blöcke und Bänder genutzt werden. Es wird viel wert auf ordentliche Stellungen und die richtige Haltung gelegt. Menschen mit chronischen Krankheiten können hervorragend von dieser Art Yoga profitieren, da der Fokus darauf liegt, jede Bewegung haargenau auszuführen. Die richtige Ausrichtung des Körpers ist wesentlich für die Heilung nach einer Verletzung oder um chronische Probleme in den Griff zu bekommen – ungenaue Ausrichtung kann alle Bereiche des Körpers beeinträchtigen und den Heilungsprozess behindern. Iyengar Yoga ist ebenfalls gut für Leute, die Struktur mögen oder verletzungsanfällig sind, da die Posen einfach angepasst werden können.

9. Vinyasa Yoga

Jeder, der Yoga-Stellungen mag, die fließend ineinander übergehen, wird Vinyasa Yoga lieben. Es besteht aus einer Vielzahl von Posen, die Sie durch intensive, fließende Bewegungen ins Schwitzen bringen. Das vielleicht Beste an Vinyasa Yoga ist, dass jede Stunde unterschiedlich sein kann – es gibt keine Reihe von Stellungen, die während der Stunde wiederholt werden, was es besonders ansprechend für Leute macht, die sich wiederholende Routinen nicht mögen oder leicht gelangweilt werden. Vinyasa Yoga ist gut für Anfänger, aber auch Leute mit fortgeschrittenem Können. Es sollte an sich recht einfach sein, eine Klasse zu finden, da es eine der beliebtesten Formen von Yoga ist.

10. Pränatales Yoga

Diese Yogaart ist am besten für schwangere Frauen (offensichtlich!) und bietet eine Menge mentaler und körperlicher Vorteile während der Schwangerschaft. Der Fokus liegt dabei auf der Atmung und es hat sich gezeigt, dass pränatales Yoga schwangeren Frauen bei vielen Dingen helfen kann, wie besserem Schlaf, weniger Rückenschmerzen, dem Aufbau von Kraft und Flexibilität der Muskeln, die für die Geburt benötigt werden und der Stressreduzierung. Ein Kind zur Welt zu bringen fordert seinen Tribut an Körper und Geist und pränatales Yoga kann Ihnen mit beidem während und nach der Schwangerschaft helfen. Eltern zu sein ist stressig und diese Art von Yoga kann Ihnen enorm mit dem, was auf Sie zukommt, helfen.

Avatar

ActiveBeat Deutsch

ActiveBeat hat es sich zum Ziel gemacht, seine Leser über alle wichtigen Neuigkeiten und Informationen in der Welt der Gesundheit zu informieren. Von Rückrufen und Krankheitsausbrüchen über Fitness und Ernährung bis hin zu Studien, wir versorgen Sie täglich mit aktuellen Gesundheitsnachrichten.

X