Lebensmittel, die eine gesunde Bauchspeicheldrüse fördern

Wenn du noch nie Probleme mit deiner Bauchspeicheldrüse hattest (z. B. Pankreatitis, Bauchspeicheldrüsenentzündung oder Bauchspeicheldrüsenkrebs), weißt du vielleicht nicht einmal, dass das kleine, bohnenförmige Organ eine wichtige Rolle bei der Verdauung spielt. Genauer gesagt, dass es die Nahrung aufspaltet und in Brennstoff umwandelt, um unsere Zellen zu ernähren und Energie zu speichern.

Die folgenden 11 Lebensmittel schützen und nähren die Bauchspeicheldrüse und halten sie funktionsfähig…

Knoblauch

Knoblauch könnte ein erstes Date abschrecken, aber das Gemüse der Gattung Allium (neben Zwiebeln, Bockshornklee, Schnittlauch, Schalotten und Lauch) enthält nützliche Nährstoffe wie Schwefel, Arginin, Oligosaccharide, Flavonoide und Selen, die sich sehr positiv auf das Pankreasgewebe auswirken.

Eine vom National Cancer Institute veröffentlichte Studie aus der Gegend um San Francisco brachte Personen, die viel Knoblauch verzehrten, mit einem um 54 Prozent geringeren Risiko für Bauchspeicheldrüsenkrebs in Verbindung.

Probiotischer Joghurt

Forschungen der Columbia University (aus dem Jahr 2013) und des Journal of the National Cancer Institute empfehlen gesunden Menschen den Verzehr von 3 Portionen fettarmen oder fettfreien Joghurts. Diese enthalten aktive Kulturen (Probiotika oder nützliche Bakterien), um die Verdauung zu erleichtern. Diese schütze Bauchspeicheldrüse und das Verdauungssystem und verringern das Gesamtrisiko für Bauchspeicheldrüsenkrebs.

Spinat

Mediziner des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke empfehlen, die Bauchspeicheldrüse zu schützen und das Risiko für Bauchspeicheldrüsenkrebs zu senken. Das erreicht man, indem man sich reichlich mit Spinat ernährt, genauer gesagt mit grünem Blattgemüse (z.B. Grünkohl, Spinat, Senf und Mangold), das einen hohen Gehalt an B-Vitaminen und Eisen aufweist.

Pilze

Zauberpilze in der Tat! Laut einer Studie des Krebsforschungslabors der Universität Indiana am Methodist Research Institute in Indianapolis blockiert ein traditionelles asiatisches Heilmittel aus dem kieferhaltigen Poria Kokos-Pilz das MMP-Gen, das mit der Entstehung von Bauchspeicheldrüsenkrebs in Verbindung gebracht wird.

Generell sind Pilze eine gute Quelle für verschiedene B-Vitamine und Selen, sagt Julie Ching, eingetragene Ernährungsberaterin.

Kirschen

Es ist wirklich schwer, nur eine Handvoll Kirschen zu essen. Das ist eine gute Nachricht, denn die Frucht ist reich an Antioxidantien und Perillylalkohol (oder POH), einer Verbindung, die mit der Prävention von Bauchspeicheldrüsenkrebs in Verbindung gebracht wird.

Brokkoli

Brokkoli auf dem Teller mag dir als Kind Angst gemacht haben, aber der Gedanke an Bauchspeicheldrüsenkrebs sollte dich als gesundheitsbewussten Erwachsenen zu einem Liebhaber des Kreuzblütlers machen. Eine Studie der Universität von Illinois hat nämlich herausgefunden, dass Lebensmittel, die reich an den Flavonoiden Apigenin und Luteolin sind, wie Brokkoli, die Bildung von menschlichen Bauchspeicheldrüsenkrebszellen abtöten (oder hemmen).

Rote Trauben

Rotweintrinker werden als Erste auf eine neue Studie des University of Rochester Medical Center in New York anstoßen. Die Laborstudie brachte Rotwein (oder die Schale roter Trauben) mit der Fehlfunktion und dem Tod von Bauchspeicheldrüsenkrebszellen in Verbindung. Zu verdanken ist dies einer starken antioxidativen Verbindung namens Resveratrol, die man auch durch den Verzehr von frischen roten Trauben, Himbeeren und Heidelbeeren erhält.

Süßkartoffeln

Falls du deine weißen Kartoffeln gegen eine gesündere Kartoffel austauschen möchtest: Süßkartoffeln haben nicht nur einen niedrigeren glykämischen Index, sondern schützen auch die Bauchspeicheldrüse! Die leuchtend orangefarbene Knolle wird mit der Stärkung der Organfunktion in Verbindung gebracht und senkt das Risiko von Bauchspeicheldrüsenkrebs um 50 Prozent, so eine Studie der University of California.

Tofu

Nicht viele Menschen, die nicht Vegetarier oder Veganer sind, denken an Tofu. Er ist eine gute, fettarme Eiweißquelle und wird oft als Fleischersatz in Gerichten verwendet. Es muss nicht nur für diese eingeschränkte Ernährung sein. Dr. NDTV schreibt: „Tofu ist eine hervorragende Quelle für fettarme Proteine. Er fördert die Regeneration des Verdauungstraktes und schützt die Bauchspeicheldrüse vor Schäden“. Es wird empfohlen, Tofu gedünstet und nicht gebraten zu essen, da es sich um eine fettarme Eiweißquelle handelt, sagt Julie Ching, eingetragene Ernährungsberaterin.

Ein weiterer Grund, warum Menschen fettarme Eiweißquellen essen sollten, ist, dass Eiweiß die Heilung unterstützt, aber zu viel Fett die Probleme der Bauchspeicheldrüse verschlimmern kann“, schreibt LiveStrong.

Tomatensuppe mit Gemüse

Es gibt nichts, was ich an einem kalten Wintertag oder wenn ich mich krank fühle, mehr genieße als eine schöne, herzhafte, dampfende Suppe. Wenn du kein Fan davon bist, Gemüse pur zu essen, und es dir schwerfällt, es zu verbrauchen, bevor es eingeht, ist es eine tolle Möglichkeit, es in deine Ernährung einzubauen, indem du es zu leckeren Gerichten wie Suppe hinzufügst! Eine gesunde Tomaten-Gemüsesuppe lässt sich ganz einfach zubereiten und ist obendrein ein tolles Gericht für die Bauchspeicheldrüse!

„Tomaten sind eine gute Quelle für Vitamin C und Antioxidantien. Gemüse enthält ebenfalls Antioxidantien und nützliche Nährstoffe, und Suppe liefert zusätzliche Flüssigkeit“, sagt LiveStrong.

Heidelbeeren

Diese süßen kleinen Beeren sind nicht nur schmackhaft und einfach zu essen, sondern auch supergesund für uns! Laut LiveStrong sind Heidelbeeren und Kirschen reich an Antioxidantien und können so Zellschäden vorbeugen. Du kannst Heidelbeeren und Kirschen zu anderen Gerichten wie Salaten, Joghurt oder Smoothies hinzufügen, sie allein als erfrischenden Snack essen oder sogar einen Nachtisch daraus backen!

Avatar

ActiveBeat Deutsch

ActiveBeat hat es sich zum Ziel gemacht, seine Leser über alle wichtigen Neuigkeiten und Informationen in der Welt der Gesundheit zu informieren. Von Rückrufen und Krankheitsausbrüchen über Fitness und Ernährung bis hin zu Studien, wir versorgen Sie täglich mit aktuellen Gesundheitsnachrichten.

X