Fitness & Ernährung

Knuspern Sie das hier: 6 wissenswerte Fakten über Granola

Granola ist eines der beliebtesten Lebensmittel der Welt beim Frühstück, und das aus gutem Grund. Granola enthält nicht nur Vollkorn-Hafer, der voll mit Ballaststoffen ist, es ist auch schlichtweg köstlich zum Frühstück oder als Snack zu jeder anderen Tageszeit. Wenn Sie Ihre Frühstücksroutine ändern wollen, könnte Granola vielleicht das Richtige für Sie sein.

Davon abgesehen, gibt es eine Reihe von Dingen, die Sie über Granola wissen sollten, bevor Sie in die sprichwörtliche Schüssel springen. Während es sicherlich köstlich ist, kann es auch viel Fett und versteckten Zucker enthalten…

1. Granola ist ballaststoffreich

Einer der besten Gründe, jeden Morgen Granola zu essen, ist, dass es absolut voll von Ballaststoffen ist, die bei der Verdauung helfen und Ihnen zu einer gewissen „Regelmäßigkeit“ verhelfen. In den meisten Fällen enthält nur ein Drittel einer Tasse Granola bereits zirka 4 Gramm Ballaststoffe, was einem Sechstel Ihrer empfohlenen Tagedosis entspricht.

Ballaststoffe sind auch großartig, weil Sie uns ein Gefühl der Sättigung geben, was uns davon abhält, den restlichen Tag übermäßig viele andere, weniger gesunde Lebensmittel zu essen. Schließlich können Ballaststoffe auch den Energiepegel sowie das allgemeine Wohlbefinden verbessern, indem sie Verstopfungen verhindern, was die Fähigkeit aktiv zu sein und Kalorien durch Bewegung zu verbrennen erhöht.

granola

2. Granola enthält gesunde Fette

Werfen Sie einen kurzen Blick auf die Nährwerte von Granola und Sie könnten vom Fettgehalt schockiert sein. Und lassen Sie uns das gleich zu Beginn klarstellen: Granola enthält eine anständige Menge an Fett.

Die gute Nachricht ist, dass viel von diesem Fett (wenn Sie natürliches Granola kaufen) eigentlich ganz gut für Sie ist. Das liegt daran, dass das meiste davon von Nüssen, Samen und Ölen kommt, die einfach ungesättigte Fettsäuren enthalten, die tatsächlich helfen können, den Cholesterinspiegel zu senken, Entzündungen zu verhindern und den Blutdruck stabil zu halten.

breakfast

3. Granola ist voll von Vitaminen

Wenn Sie durch die Cerealiengänge wandern und sich wundern, ob Sie ein beliebtes Kinder-Müsli oder Granola wählen sollten, bedenken Sie: Im Gegensatz zu vielen beliebten raffinierten Cerealien, enthält Granola viele Vitamine und Mineralstoffe, wie Vitamin E, Thiamin und Folsäure.

Diese Vitamine spielen eine wichtige Rolle für die Gesundheit des Körpers sowie bei der Erhaltung der Haut, des Herzens und Nervensystems. Sie können aber auch den Stoffwechsel fördern, das Zellwachstum zu verbessern und sogar bestimmte Geburtsfehler verhindern.

Granola

4. Granola enthält gesunde Mineralien

Viele Fitness-orientierte Leute nehmen jeden Tag eine Multivitamintablette, um sicherzustellen, dass sie alle Vitamine und Mineralien erhalten, die ihr Körper braucht. Aber eine gesunde Ernährung aus Lebensmitteln, die voll von wichtigen Mineralien sind, kann diesen Schritt überflüssig machen.

Granola ist eines dieser Nahrungsmittel. Es enthält Magnesium, Phosphor, Zink, Kupfer, Mangan und Selen. Zusammen können diese Mineralien Energie liefern, die Produktion von Proteinen unterstützen und bei der Bildung von Bindegewebe, Knochen und Blutzellen helfen.

shutterstock_387530932

5. Granola kann eine Menge versteckten Zucker enthalten

Granola ist voller gesunder Vitamine und Mineralien, aber einige im Laden gekaufte Marken können auch vollgepackt mit Zucker sein. Manchmal ist dieser natürliche Zucker in Form von Honig enthalten, aber das ist nicht immer der Fall.

In der Tat fanden Forscher von der British Dietetic Association im Jahr 2011 heraus, dass eine Schüssel Granola in einigen Fällen mehr Zucker als eine Dose Cola enthalten kann. Das ist eher unvorteilhaft, wenn Sie versuchen Ihr Gewicht zu halten oder abzunehmen. Deshalb ist es wichtig, Granola zu finden, das biologisch ist und keinen raffinierten Zucker enthält.

shutterstock_272748905

6. Es ist einfach, Granola selbst zu machen

Wenn Sie sich Sorgen machen, dass Ihr Granola zu viel raffinierten Zucker und andere ungesunde Komponenten enthält, dann versuchen Sie einfach Ihr eigenes zu machen. Es ist wirklich nicht so schwierig, Ihr eigenes hausgemachtes Granola herzustellen.

Heizen Sie einfach den Ofen auf 120 Grad Celsius vor, mischen Sie Hafer, Nüsse, Kokos und vollkommen natürlichen Honig in einer Schüssel, gießen Sie die Mischung auf ein Backblech und lassen Sie das Ganze für etwas mehr als eine Stunde im Ofen, während Sie zirka alle 20 Minuten umrühren. Seien Sie mit den Zutaten kreativ, indem Sie getrocknete Rosinen und Preiselbeeren hinzufügen, die eine schöne Ergänzung darstellen.

shutterstock_394491697
X