Home » German » Fitness & Ernährung » Frauen aufgepasst: Wie die Körpergröße die Gesundheit beeinflussen kann

Frauen aufgepasst: Wie die Körpergröße die Gesundheit beeinflussen kann


Egal ob groß oder klein, hier sind sechs Auswirkungen, die die Körpergröße auf Ihre Gesundheit haben kann …

1. Erhöhtes Brustkrebsrisiko für große Frauen

Studien zufolge nimmt das Brustkrebsrisiko entsprechend der Körperlänge zu. Forscher entdeckten, dass für jede zehn Zentimeter an Körpergröße das Risiko um 16 Prozent steigt.

Mediziner glauben, dass das erhöhte Risiko mit Wachstumshormonen zusammenhängt, die nicht nur den jugendlichen Körper insgesamt wachsen lassen, sondern auch den von Östrogen abhängigen Brustkrebs unterstützen. Der Verdacht dahinter ist schlicht: Je größer die Frau, desto mehr Wachstumshormone besitzt sie. Untersuchungen ergaben, dass Frauen mit einem Plus an Wachstumshormonen durchschnittlich circa 28 Prozent anfälliger für Brustkrebs sind.

2. Kleine Körper bewahren nicht vor Knochenschwund

Forschungen zu Knochendichte ergaben, dass kleine (oder zierliche) Frauen mit dünnen Knochen ein deutlich höheres Risiko haben, an Osteoporose zu leiden. Interessanterweise gilt das gleiche auch für Männer – kleinere Knochen sorgen auch hier für vermehrten Knochenverlust.

Studien zeigen, dass sowohl Knochenstruktur als auch Körpergewicht Knochenstärke und Knochenverlust determinieren. Kleinere Frauen z.B. haben von Anfang an bereits weniger Knochen und verlieren diese schneller, als größer gebaute Frauen mit höherem Körpergewicht.

3. Geringeres Demenzrisiko bei größeren Frauen

Eine britische Studie kam zu dem Ergebnis, dass Zierlichkeit bei Frauen zwar nicht automatisch zu Demenz führt, das Gehirn aber anfälliger für Erkrankungen in Bezug auf Gedächtnis- und Denkvermögen macht.

Frauen die kleiner sind als 1,55 m neigen eher zu Faktoren und Erkrankungen – wie z.B. Mangelernährung und psychischen Stress – die den Verstand schwächen und zur Diagnose Demenz führen können.

4. Kleiner Körper = langes Leben

Falls Sie von ihren goldenen Jahren träumen, dann können Sie sich vor allem auf ein längeres Leben freuen, wenn Sie klein sind. Untersuchungen zeigen, dass ein spezielles Gen, das für Langlebigkeit verantwortlich ist, vor allem bei kleineren Menschen auftritt

Eine Studie aus dem Jahr 2006 untersuchte die Rolle, die bestimmte Gene bei Menschen mit extrem hohem Alter sowie deren Nachkommen spielten, und entdeckten mehrere biologische Merkmale hoher Lebenserwartung. Eines davon war ein neues, nicht-synonymes, polymorphes Gen (IGF-1) in vielen der kleineren weiblichen Teilnehmer der Studie. Durch die Verkürzung des Körpers verlängert das Gen gleichzeitig die Länge des Lebens.

5. Groß = verkleinertes Risiko einer Herzerkrankung

Es hat sich herausgestellt, dass mit zunehmender Körpergröße auch die Gesundheit des Herzens wächst. Eine britische Studie ergab, dass Frauen, die größer als 1,70 m sind im Vergleich zu Frauen, die kleiner als 1,60 m sind, ein um 28 Prozent niedrigeres Risiko haben, an Herzgefäßkrankheiten zu leiden.

Die Untersuchung misst das Gesundheitsrisiko sogar in Zentimetern. Für alle fünf Zentimeter an Körpergröße z.B. sinkt die Gefahr für das Herz um circa 14 Prozent. Abgesehen davon neigen kleinere Frauen auch zu größeren Mengen an (schlechtem) Cholesterin.

6. Kleine Frauen haben seltener Krebs

Frauen, die alle anderen überragen, weisen viel häufiger verschiedene Krebserkrankungen auf, als kleine Frauen. Eine Studie an 20,928 Frauen, die die Menopause bereits hinter sich hatten, kam zu dem Ergebnis, dass es eine eindeutige Beziehung zwischen Körpergröße und Krebsrisiko gibt.

Die Forscher, die die Gesundheitsberichte der Frauen auswerteten, fanden heraus, dass größere Frauen eher dazu neigten, Krebs an Schilddrüse, Haut, Darm, Eierstöcken, Brust, Niere, Rektum und Gebärmutter zu entwickeln, als ihre kleineren Geschlechtskolleginnen. Die Untersuchung ergab, dass für jede zehn Zentimeter an Körpergröße das Krebsrisiko zwischen 13 und 29 Prozent anstieg!

ADVERTISEMENT

More on ActiveBeat