Die unglaublichen gesundheitlichen Vorteile des Trinkens von Zitronenwasser

Vor etwa einem Jahr habe ich angefangen, jeden Morgen ein großes Glas Zitronenwasser zu trinken. Dem natürlichen Gebräu wird eine positive Wirkung auf die allgemeine Gesundheit nachgesagt – von der Stärkung des Verdauungssystems und der Immunität bis hin zur Förderung der natürlichen Reinigung. Und nicht nur das: Ein einfacher Spritzer frische Zitrone ist vollgepackt mit Kalium, Vitamin B und C, Kalzium, Magnesium, Antioxidantien und Eisen.

Hier sind satte 17 traumhafte Gründe, um mit einem Zitronenwasser aufzuwachen…

1. Fördert eine gesunde Hydration

Wasser ist wichtig für Gesundheit und Energie. Viele Menschen schätzen jedoch den Geschmack von einfachem Wasser nicht. Versuchen Sie, eine kleine Zitronenscheibe in Ihr Wasser zu pressen – und voilà, die spritzige Zitrusfrucht hebt den Geschmack auf ein neues Niveau, ohne Kalorien aus Zucker hinzuzufügen. Sie können sogar ein paar Zitronenscheiben in Ihre Wasserflasche geben, um den ganzen Tag lang eine gesunde Flüssigkeitszufuhr zu gewährleisten!

Wenn die Zitrone nicht ausreicht, können Sie auch ein paar frische Kräuter hinzufügen, z. B. frische Minze oder frisches Basilikum. Auch ein paar Scheiben geraspelte Gurke geben dem einfachen Wasser einen Hauch von Frische, ohne dabei Kalorien, raffinierten Zucker oder künstliche Aromen zu enthalten. Wenn Sie den Geschmack von Zitrone nicht mögen, können Sie auch mit anderen Zitrusfrüchten etwas Pepp ins Wasser bringen. Versuchen Sie es mit Limettenscheiben, Mandarinen oder rosa Grapefruits.

2. Vitamin C-Quelle

Die meisten Leute denken, dass man Vitamin C am besten durch den Verzehr von Orangen aufnimmt. Das mag zwar stimmen, aber es gibt auch andere Möglichkeiten! Zitronenwasser kann auch den Trick machen! Da Zitronen technisch gesehen zu den Zitrusfrüchten gehören, enthalten sie auch eine gute Menge an Vitamin C. Sie haben zwar nicht mehr Vitamin C als eine Orange. Aber sie sind trotzdem eine gute Wahl.

Warum brauchen wir Vitamin C? Nun, zunächst einmal ist es ein Antioxidans, das die Zellen vor schädlichen freien Radikalen schützt, so Healthline. Außerdem kann es das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Schlaganfällen verringern und den Blutdruck senken.

3. Stärkt das Immunsystem

Ein weiterer Nutzen von Lebensmitteln mit hohem Vitamin-C-Gehalt wie Zitronen ist ihre immunstärkende Wirkung bei Erkältungen und Grippe. Das bedeutet, dass eine tägliche Dosis Zitronenwasser Keime und Viren in Schach hält, selbst wenn die Menschen um Sie herum niesen und schniefen. Und wenn Sie den Tag mit einer Portion Vitamin C beginnen, können Sie alle Arten von Keimen und Viren abwehren und verhindern, dass Sie sich eine Erkältung einfangen, die gerade im Büro grassiert.

In den National Institutes of Health veröffentlichte Forschungsergebnisse belegen, dass das tägliche Trinken von Zitronenwasser die Wirksamkeit des Lymphsystems steigert. Vitamin C ist notwendig, damit das Immunsystem optimal arbeiten kann. Wenn Sie morgens ein wenig Zitrone in Ihr Wasser geben, ist das die beste und natürlichste Methode, um Ihrem Körper gleich zu Beginn eine gute Portion Vitamin C zuzuführen.

4. Entzündungen vermindern

Mehr als 116 Millionen erwachsene Amerikaner (oder ein Drittel der US-Bevölkerung) leiden unter chronischen Schmerzen. Mediziner bezeichnen Entzündungen als einen der ältesten Abwehrmechanismen des Körpers gegen Infektionen, Toxine oder Verletzungen. Als Reaktion des Körpers schwellen überschüssige Flüssigkeit, weiße Blutkörperchen, Harnsäure und Blut in traumatisiertem Gewebe an, was zu Ödemen und häufig zu chronischen Entzündungszuständen (z. B. Osteoporose und Fibromyalgie) führt. Zitronen verringern jedoch die Harnsäure in den Gelenken und helfen so, chronische Säureansammlungen zu verhindern.

Angesichts der zunehmenden Abhängigkeit von Schmerztabletten sagt Dr. James N. Dillard, Autor des Buches The Chronic Pain Solution, dass „egal, welche Medikamente Sie verschreiben, chronische [Schmerz-]Patienten keine vollständige Linderung erfahren… [aber] es gibt eine Alternative, und die befindet sich direkt in Ihrer Küche“. Dr. Dillard verweist auf bestimmte natürliche Lebensmittel wie Zitronen, die Schmerzen lindern und Entzündungen bekämpfen.

5. Antibakterielle und antivirale Wirkung

Wenn Sie spüren, dass eine Erkältung im Anmarsch ist, werden Sie vielleicht Zitrone in Ihren Tee pressen – nur weil Ihre Mutter das so gemacht hat. Sie tat dies jedoch wegen der enormen antibakteriellen und antiviralen Wirkung von Zitronen, die Grippe- und Erkältungssymptome (z. B. Halsschmerzen) lindern und deren Wiederauftreten verhindern.

Studien der Ohio State University zufolge verbessert der Duft von Zitronen nicht nur die Gehirnfunktion und die Stimmung, sondern diese anregende kleine Frucht schützt den Körper dank ihrer zahlreichen antimikrobiellen Eigenschaften auch vor allen Arten von Grippe, Erkältungen und Magen-Darm-Beschwerden. Zitronensaft und Zitronenöl werden beispielsweise mit der Verringerung von Pilz-, Bakterien- und Virusinfektionen in Verbindung gebracht und können innerlich zur Bekämpfung und Linderung der Symptome von Erkältungen und Grippe verwendet werden.

6. Fördert die Verdauung

Wenn Ihr Verdauungssystem alles andere als eine gut geölte Maschine ist, kann ein tägliches Zitronenwasser für ein inneres Gleichgewicht sorgen. So sorgt die Zitrone für eine natürliche Alkalität, die die Magensäure ausgleicht, die Fähigkeit fördert, Giftstoffe aus dem Verdauungstrakt zu spülen und Magen-Darm-Probleme wie Verstopfung, Sodbrennen, Blähungen und Verdauungsstörungen zu reduzieren.

Eine Studie, die im Fachbereich Lebensmittelwissenschaften der Purdue University durchgeführt wurde, ergab, dass Zitrussäfte in Kombination mit grünem Tee (z. B. grüner Tee mit Zitrone) die antioxidative Wirkung von grünem Tee verstärken und die Verdauung weiter anregen. Die Ergebnisse zeigten, dass die natürlichen Catechine (oder natürlich vorkommenden Antioxidantien), die in grünem Tee enthalten sind, bei der Aufnahme durch den Körper verdoppelt wurden, wenn grüner Tee mit Zitrussäften mit hohem Vitamin-C-Gehalt kombiniert wurde.

7. Ziehen Sie Ihre Klugscheißerhose an

Es wäre schön, wenn man jeden Morgen buchstäblich schlaue Hosen anziehen könnte. Es hat sich jedoch herausgestellt, dass die Zitrone ein Paar metaphorische Hosen liefert, die Sie jeden Tag anziehen können, dank des zusätzlichen Kaliums und Magnesiums, das die Zitrone liefert, um die Gesundheit von Gehirn und Nerven zu unterstützen, was wiederum zu mehr geistiger Klarheit und Konzentration führt.

Tatsächlich haben Forschungsstudien der Ohio State University Zitronensaft und Zitronenölaroma mit positiven körperlichen und emotionalen Auswirkungen auf das Gehirn in Verbindung gebracht. Das Einatmen des Zitronendufts erhöhte beispielsweise den Gehalt an Noradrenalin, dem chemischen Wohlfühl-Neurotransmitter des Gehirns, was die Energie und Wachsamkeit sowie die Gehirnfunktion, die geistige Wachheit und die allgemeine Konzentrationsfähigkeit deutlich steigerte.

8.  Verhindert Harnwegsinfektionen

Sie wissen bereits, dass Zitronen auf natürliche Weise den Verdauungstrakt durchspülen. Die gute Nachricht ist, dass es dabei nicht bleibt. Zitronen wirken auch als natürliches Diuretikum, um Giftstoffe aus anderen Organen, wie den Harnwegen, auszuspülen und so eine bakterielle Überwucherung und wiederkehrende Harnwegsinfektionen zu verhindern sowie die Schmerzen und Symptome (z. B. Fieber) zu lindern, die mit einer bakteriellen Infektion der Nieren, Blase und/oder Harnröhre einhergehen.

Studien zeigen, dass das Trinken von Wasser mit Zitrone den PH-Wert des Blutes und der Harnwege verändert und so das weitere Wachstum von Bakterien verhindert. Bei wiederholten oder chronischen Harnwegsinfektionen kann Zitronenwasser als Bestandteil der täglichen Ernährung die Gesundheit der Harnwege in Schach halten, indem es die Bakterien im Urin reduziert und verhindert, dass sich Bakterien an der Wand der Harnwege festsetzen.

9. Krebsbekämpfer

Wir haben bereits festgestellt, dass einer der wichtigsten Vorteile von Zitronen ihre neutralisierende Wirkung auf die Magensäure ist, die die Verdauung erleichtert und Entzündungen verhindert. Ein niedriger Säuregehalt im Körper trägt jedoch auch dazu bei, das Wachstum bestimmter Krebsarten zu verhindern (die dazu neigen, in einer sauren Umgebung zu wachsen). Der Grund dafür ist, dass Zitronen, insbesondere Zitronenschalen, reich an Terpenen wie D-Limonen sind, die mehrere krebshemmende Wirkungen haben, mit denen verschiedene Krebsarten behandelt und verhindert werden können.

Laut einer Studie des Krebszentrums der Universität von Arizona verringerte die Einnahme von d-Limonen in einer Gruppe von 43 Frauen, bei denen kürzlich operabler Brustkrebs diagnostiziert wurde, die Tumormarker um etwa 22 Prozent. Den Frauen wurden täglich 2 Gramm Limonen über einen Zeitraum von zwei bis sechs Wochen vor der Operation verschrieben.

10. Erfrischt natürlich den Atem

Lassen Sie die gekaufte Mundspülung im Regal stehen. Zitronen sind der natürliche Weg, um Ihren Atem zu erfrischen und lästige Bakterien aus Ihrem Mund und Ihrem Zahnfleisch zu vertreiben. Achten Sie nur darauf, ein wenig Zitrone in Wasser zu pressen, um zu verhindern, dass die Zitronensäure Ihren schützenden Zahnschmelz angreift. Studien deuten darauf hin, dass alles, von einer schlechten Verdauung bis hin zu Laktoseintoleranz, die Ursache für Mundgeruch oder schlimmer noch, für chronischen Mundgeruch sein kann.

Ein natürlicher Atemerfrischer wie Zitronensaft oder eine frische Zitronenspalte, die Sie in ein Glas Wasser geben, kann Mund, Zahnfleisch und Zähne von allen Bakterien befreien, die sich darin befinden. Achten Sie nur darauf, dass Sie Ihren Mund nach dem Trinken von Zitronensaft gründlich ausspülen, da die sauren Rückstände den schützenden Zahnschmelz angreifen können.

11. Glänzende Haut

Antioxidantien sind in vielen Schönheitsprodukten enthalten, insbesondere in Feuchtigkeitscremes, da sie Schäden durch freie Radikale abwehren, die zu vorzeitiger Hautalterung führen (z. B. Altersflecken, Krähenfüße und feine Linien). Glücklicherweise ist die Zitrone reich an einem wichtigen Antioxidans, dem Vitamin C, das Falten und Hautunreinheiten vorbeugt und die Elastizität der Haut fördert.

Forschungen des University of Maryland Medical Center legen nahe, dass die in Zitronen enthaltenen natürlichen Zitronensäuren (oder Alpha-Hydroxysäuren oder AHAs) die Produktion von neuem Elastin und Kollagen anregen und die Ablösung abgestorbener Hautzellen fördern. Es gibt Hinweise darauf, dass Zitronen alle möglichen Hautprobleme heilen können – von der Heilung von Sonnenbrand, Akne und Ekzemen bis hin zur Wirksamkeit der Zitrone als natürliches Anti-Aging-Mittel, das Faltenbildung vorbeugt.

12. Förderung der Gewichtsabnahme

Ich nehme jede Hilfe in diesem Bereich an! Zitronenwasser allein wird Ihnen zwar nicht helfen, die überflüssigen Pfunde loszuwerden, aber es ist eine gute Möglichkeit, den Prozess zu unterstützen. Unser Körper braucht täglich viel Wasser, um richtig zu funktionieren und gesund zu bleiben, daher ist eine erhöhte Wasserzufuhr der perfekte Startpunkt für jeden Gesundheitskick. Viele Studien haben gezeigt, dass das Trinken von Wasser zu einer Mahlzeit den Heißhunger bremsen und die Nahrungsaufnahme einschränken kann.

Healthline untermauert diese Behauptung, indem es eine im Journal of Clinical Biochemistry and Nutrition veröffentlichte Studie zitiert, in der gezeigt wurde, dass die in Zitronen enthaltenen Polyphenol-Antioxidantien die durch eine fettreiche Diät verursachte Gewichtszunahme bei Mäusen deutlich reduzieren. Zwar wurde diese Studie noch nicht an Menschen durchgeführt, so dass sie noch etwas weit hergeholt ist, aber die Quelle versichert, dass die anekdotischen Beweise stichhaltig sind und es immer noch viele große gesundheitliche Vorteile gibt, wenn man mehr Wasser trinkt.

13. Nierensteinen vorbeugen

Jeder, der schon einmal unter Nierensteinen gelitten hat, weiß, dass diese harten Ablagerungen klein sind, aber sie können sehr schmerzhaft sein! Dr. Axe zählt nur einige der Symptome auf, zu denen „Rücken- und Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Blut im Urin“ gehören.

Laut UW Health könnte ein erhöhter Zitronensäuregehalt dazu beitragen, Kalziumnierensteine zu verhindern oder zumindest das Risiko dafür zu verringern, so dass es für diejenigen, die zu Nierensteinen neigen, keine schlechte Idee ist, Zitronenwasser zu trinken. Die Zitronen liefern nicht nur die Zitronensäure, die zur Vorbeugung von Nierensteinen benötigt wird, sondern das Trinken von Wasser ist eine weitere Möglichkeit, Nierensteinen vorzubeugen. Eine Win-Win-Situation!

Healthline merkt an, dass 120 ml Zitronensaft die gleiche Menge an Zitronensäure liefert wie eine verschreibungspflichtige Sorte.

14. Spendet Energie und hebt die Laune

Die meisten von uns greifen morgens zu einer Tasse Kaffee, um den dringend benötigten Energieschub für den Start in den Tag zu bekommen, aber wir müssen nicht auf Koffein zurückgreifen, um diesen Kick zu bekommen. Zitronenwasser ist in der Lage, die Energie zu steigern. Dr. Axe erklärt dies damit, dass unser Körper die Atome und Moleküle in der Nahrung braucht, um richtig zu funktionieren. „Wenn negativ geladene Ionen, wie sie in Zitronen enthalten sind, in den Verdauungstrakt gelangen, führt dies zu einem natürlichen Anstieg des Energieniveaus“, schreibt die Quelle.

15. Kann die Leberfunktion unterstützen

Wir haben in diesem Artikel bereits darauf hingewiesen, dass Wasser im Allgemeinen gut für den Körper ist. Es hält uns nicht nur hydratisiert, sondern verbessert auch die allgemeine Gesundheit, einschließlich der Organe, die uns jeden Tag beim Funktionieren helfen. „Eine bessere Flüssigkeitszufuhr kann die Funktion aller Organe im Körper, einschließlich der Leber, verbessern“, sagt Erin Palinski-Wade, RD, CDE, Autorin von Belly Fat Diet for Dummies gegenüber Reader’s Digest.

„Darüber hinaus haben Tierstudien ergeben, dass die Zitrusflavonoide in der Zitrone die Leber vor Toxinen schützen und das Fett in der Leber reduzieren können, was vor einer Fettlebererkrankung schützt“, so Palinski-Wade. Wir haben zwar bereits ein natürliches Entgiftungssystem in unserem Körper, das auch als Leber bezeichnet wird, aber Zitronenwasser kann ihm den zusätzlichen Schub geben, den es braucht, um diese Giftstoffe auszuspülen.

16. Regelmäßiger Stuhlgang

Es gibt nicht nur Ihrer Leber einen dringend benötigten Schub, sondern kann auch bei Verstopfung und allgemeiner Darmgesundheit helfen, indem es Sie regelmäßiger werden lässt. „Eine erhöhte Flüssigkeitsaufnahme kann zu einem regelmäßigen Stuhlgang beitragen“, sagt Palinski-Wade im Gespräch mit Reader’s Digest. „Wenn Sie Ihrem Wasser Zitrone hinzufügen, hilft Ihnen das, über den Tag verteilt mehr Flüssigkeit zu sich zu nehmen, und das kann Ihnen helfen, regelmäßiger zu werden.“

Sie können Ihren Stuhlgang sogar noch weiter verbessern, indem Sie das Fruchtfleisch und die Schale der Zitrone als zusätzlichen Ballaststoff hinzugeben.

17. Kalium-Boost

Laut Reader’s Digest, das mit Roxanne B. Sukol, MD, der medizinischen Leiterin des Cleveland Clinic’s Wellness Enterprise, sprach, sind Zitronen nicht nur eine gute Quelle für Vitamin C, sondern auch für Kalium! „Kalium ist in großen Mengen vor allem in Obst und Gemüse enthalten“, sagt Dr. Sukol. „Es ist ein Element, das für die Zellfunktion, den Stoffwechsel und die Übertragung von Nervensignalen unerlässlich ist.“

Das University of Maryland Medical Center weist außerdem darauf hin, dass Kalium uns Elektrolyte liefert, die für die Leitung von Elektrizität in unserem Körper verantwortlich sind. Unsere Skelett- und Muskelfunktion hängt von einer guten Nerven-Muskel-Kommunikation ab, also ist es definitiv eine gute Sache, viel Zitronenwasser zu trinken!

Avatar

ActiveBeat Deutsch

ActiveBeat hat es sich zum Ziel gemacht, seine Leser über alle wichtigen Neuigkeiten und Informationen in der Welt der Gesundheit zu informieren. Von Rückrufen und Krankheitsausbrüchen über Fitness und Ernährung bis hin zu Studien, wir versorgen Sie täglich mit aktuellen Gesundheitsnachrichten.

X