Fitness & Ernährung

Die Top 10 Wege, um Stress abzubauen

Sie haben es schonmal gehört: Zu viel Stress ist weder für Ihre körperliche, noch für Ihre geistige Gesundheit gut. Aber neben dem gelegentlichen tiefen Durchatmen an einer roten Ampel, wissen die meisten Leute nicht, wie sie sich einen Stressbewältigungsplan erstellen. Es bringt nichts, bei der Suche nach Wegen weniger ängstlich zu werden, noch ängstlicher zu werden. Deshalb sind hier zehn einfache und lustige Wege, um diese lästigen, negativen Gedanken loszuwerden und zu einer positiven Einstellung zu gelangen…

1. Lernen Sie etwas Neues

Wenn Ihr Körper und Geist damit beschäftigt sind, eine neue Fertigkeit zu lernen, verlangt das eine Menge Konzentration. Dies kann einen positiven Effekt haben, indem alte, negative Denkmuster unterbrochen werden. Oftmals gibt es einfach keinen Platz für Negativität, wenn man in eine neue Aufgabe vertieft ist.

Lernen Sie also eine neue Sportart, wie Squash, Tennis, Snowboardfahren, oder Karate. Nehmen Sie Wasserfarbenunterricht, oder machen Sie bei einem Grafikdesign-Kurs mit. Versuchen Sie sich als Heimwerker oder bei der Autoreparatur. Folgen Sie Ihrer Leidenschaft und Ihren Interessen.

couples tennis

2. Treten Sie auf, unterrichten Sie oder halten Sie eine Rede

Hier kommt eine andere Art von Stress auf, die aber als positiver Stress gesehen werden kann. Die meisten Leute sind zwar nervös, wenn sie vor Menschen sprechen müssen, aber diese Nerven liefern die Motivation, die man braucht, um eine grandiose Arbeit abzuliefern, und man braucht dabei eine Menge Konzentration und nicht die alten, besorgten Gedanken. Ganz zu schweigen von der Erheiterung, wenn die Aufgabe erledigt ist.

Treten Sie Toast Masters bei und lernen Sie, wie man eine öffentliche Rede hält. Oder erkundigen Sie sich, wie man ein guter Lehrer wird – es könnte ein Fitnesstrainer, ein Sportcoach, oder ein ESL-Trainer sein. Ein weiterer Bonus ist, je mehr Sie etwas tun, das Sie nervös macht, desto Selbstbewusster werden Sie bei Ihrer Aufgabe.

shutterstock_200784239

3. Spielen Sie ein Brettspiel

Ja wirklich. Kein Videospiel, kein Spiel auf Ihrem Smartphone und nicht einmal ein Sport. Treffen Sie sich mit ein paar Freunden, Familienmitgliedern, oder setzen Sie sich zu einem netten Fremden in einem Brettspielclub oder Café. Wählen Sie ein Spiel, das interessant und herausfordernd genug ist, dass die ganze Gruppe damit beschäftigt ist – und dann spielen Sie!

Der freundliche Wettbewerb ist für gewöhnlich genug, dass jeder sein Köpfchen anstrengt und die Konzentration dem Spiel widmet – und nicht anderen Stressoren. Pictionary führt oft zu witzigen Ergebnissen und natürlich ist Lachen einer der besten Stresslöser des Lebens. Spiele wie die Siedler von Catan, die neuste Version von Trivial Pursuit, oder auch Tabu sind großartig, um negative Gedanken loszuwerden.

shutterstock_154258877

4. Riskieren Sie etwas

Ein Endorphinschub ist eine kraftvolle physiologische Reaktion, die sich schlicht und einfach gut anfühlt. Und im Leben gibt es definitiv schlechteres, als ein Endorphin-Junkie zu sein, solange die riskanten Aktivitäten mit einem beruhigenden Zeitvertreib ausgeglichen werden. Idealerweise ist das Risiko körperlicher Natur, sodass die überschüssige Energie im Körper so genutzt wird, wie es von der Natur vorgesehen war.

Gute Beispiele dafür sind Klettern am Felsen oder im Klettergarten und Zip-Lining. Gehen Sie Snowboardfahren, rodeln Sie mit einem Schlitten einen steilen Berg hinunter, oder rutschen Sie einfach auf einer extremen Wasserrutsche. Seien Sie vorsichtig, aber machen Sie etwas, das den Puls erhöht, um ein Erfolgserlebnis sowie einen Endorphinschub zu bekommen.

shutterstock_244914664

5. Gehen Sie ins Kino

Im Kino werden die großartigsten Geschichten unserer Zeit erzählt. Und was gibt es besseres um von seinen Sorgen wegzukommen als eine weitere Geschichte für 2 Stunden? Aber machen Sie es richtig, gehen Sie in ein richtiges Kino. Ein Film auf der bequemen Couch daheim anzusehen, ist zwar auch schön, aber es ist ein völlig anderer Zeitvertreib.

Gehen Sie ins Kino, weil es eine Erfahrung ist, die so viele Sinne berührt. Der Geruch des Popcorns, das Gefühl auf den Sitzen, der große Kino-Stereo-Sound und die Dunkelheit, während die Aufmerksamkeit aller Zuschauer einer Sache gilt – der Geschichte, die sich auf der Leinwand entfaltet – all das hat die Kraft, Sie für die Dauer des Films an einen ganz anderen Ort zu bringen. Ein guter Film bewegt die Gedanken auch noch nach der Vorstellung und ändert vielleicht sogar Ihre Perspektive. Licht, Kamera, Action!

shutterstock_179549132

6. Legen Sie Ihr Telefon weg

Nicht für immer und nicht, wenn Sie eine wichtige Nachricht erwarten, oder wenn Leute unbedingt mit Ihnen Kontakt aufnehmen müssen. Aber für eine ein- bis zweistündige Zeitspanne sollten Sie Ihr Gerät irgendwo sicher ablegen, aber außerhalb Ihres Blickfeldes (eine Sockenschublade eignet sich gut).

Als nächstes sollten Sie versuchen, Ihr Handy nicht mitzunehmen, wenn Sie für eine Stunde aus dem Haus gehen – vielleicht um die Einkäufe zu erledigen oder ins Fitnessstudio zu gehen. Es kann fantastisch sein, losgelöst von seinem Smartphone zu sein, selbst wenn es nur für diesen kurzen Zeitraum ist. Ohne ständig zu dem Gerät zu greifen und ziellos soziale Medien oder Nachrichten zu checken, können Sie den Moment mehr erleben. Dann können Sie Zeiträume einplanen, in denen Sie soziale Medien lesen und nach Wunsch surfen, aber es kann auch eine bedeutungsvollere Aktivität sein.

Smart Phone

7. Machen Sie Freiwilligenarbeit

Ehrenamtliche Arbeit wirkt in so vielen Bereichen als De-Stressor. Auf der einen Seite sind Sie dadurch normalerweise immer mit der aktuellen Aufgabe beschäftigt, vom Aufpassen auf kleine Kinder bis hin zur Nachfragebewältigung in einer geschäftigen Suppenküche. Das allein reicht, damit sich das Gehirn auf etwas anderes als Sorgen konzentriert.

Das philanthropische Element dient auch als gute Erinnerung daran, was wir haben und welche Bedürfnisse es da draußen gibt. Vielleicht arbeiten Sie ehrenamtlich Krebsorganisation. Geschichten von Überlebenden zu hören kann Mentalität völlig umkrempeln. Probieren Sie es einfach mal aus. Sie können sich für ein einmaliges Event freiwillig melden, wie einen Wohltätigkeitslauf oder eine stille Auktion für das Sport-Team der Kinder koordinieren. Sie können sich auch einer dauerhaften Rolle widmen, wie einer wöchentlichen Leseunterstützung oder Büroarbeiten bei einer Wohltätigkeitsorganisation. Dies ist gut für die Wohltätigkeitsorganisation und auch gut für Sie.

volunteer 4

8. Lassen Sie sich massieren

Es fühlt sich nicht nur gut für den Körper an, sondern auch gut für den Geist. Die Behandlung der kleinen Gebrechen und Verspannungen ist extrem vorteilhaft für einen stressigen Lebensstil. Schmerz ist ein Stressor und eine Berührung hat eine große therapeutische Wirkung. Ganz zu schweigen davon, dass manche Massagetherapeuten beruhigende ätherische Öle, wie Pfefferminz, Zimt, Rosenblätter, oder Lavendel, Vanille und Ylang Ylang, bei der Massage verwenden, die den Stressabbau noch weiter fördern.

Manchmal ist eine Massage fast wie eine Form von Meditation oder tiefer, tiefer Entspannung. Andere verleitet es zu einem großartigen Mittagsschlaf! Wie auch immer Ihre Erfahrung ausfällt, suchen Sie sich einen Massagetherapeuten, bei dem Sie sich wohlfühlen und dem Sie vertrauen, damit die stressfreie Erfahrung noch verbessert wird.

massage

9. Gehen Sie Angeln

Manche Leute meditieren und andere gehen zum Angeln. Angeln baut Stress ab, weil es eine relativ ruhige Aktivität ist (oder zumindest sein sollte), die in der Natur stattfindet. Der Aufenthalt in der Wildnis ist ein wundervoller Weg, um Ängste von sich zu lösen. Kommt dazu noch ein rhythmischer, sich wiederholender Bewegungsablauf wie beim Angeln, dann beginnen die Sorgen von Ihnen abzufallen.

Angeln muss nicht teuer und kompliziert sein. Angeln kann man von einem Steg oder an der Küste, und wenn ein Boot notwendig ist, reicht auch ein einfaches Ruder- oder Paddelboot. Sie können alleine fischen, sich mit Anglern zusammentun, oder einem Fliegenfischer-Club beitreten, um Gesellschaft zu haben und Ihre Fertigkeiten zu verbessern.

fish

10. Nehmen Sie beim Yoga-Unterricht teil

Yoga ist einer der besten Stresslöser überhaupt. In einem Kurs für absolut jede Fertigkeitsstufe sollte es keine Befürchtungen geben, nicht mithalten oder bestimmte Stellungen einnehmen zu können. Yoga ist keine Wettbewerbssportart. Eine gute Yoga-Stunde fühlt sich gut an und beschäftigt den Geist. Manche Trainer nutzen Musik, andere wiederum nicht. Wählen Sie also einen, der zu Ihrem persönlichen Stil am besten passt.

Für gewöhnlich gibt es beim Yoga genug Herausforderung, sodass Sie sich auf die Bewegungen und die Klasse konzentrieren. Der Körper fühlt sich gut an, da er gekräftigt, gedehnt und gelockert wird. Aufmerksamkeitshinweise, tiefe Atmung und meditative Übungen sind hervorragend, um das Gehirn dahingehend zu trainieren, aufzuhören sich Sorgen zu machen und gestresst zu sein sowie den Moment zu erleben und zu schätzen.

yoga

X