Fitness & Ernährung

Die Top 10 Diät-Trends aus 2015

Sie haben sich also entschieden, dieses Jahr abzunehmen. Das ist ein häufiger Vorsatz fürs neue Jahr und viele geben ihn schon nach ein paar Wochen wieder auf. Wenn Sie sich jedoch daran halten, sind Sie froh über das Ergebnis. Durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung können Sie nicht nur abnehmen, sondern auch Ihre Stimmung verbessern, Stress reduzieren, und sich von Kopf bis Fuß wohlfühlen. Und wenn Sie bestimmte Lebensmittel nicht vertragen, kann der Verzicht darauf gegen Magenschmerzen, Krämpfe und Verdauungsprobleme helfen.

Es gibt zwar sicherlich eine Menge beliebter Crash-Diäten und Entgiftungskuren, aber der beste Weg, um gesund zu sein, ist immer noch eine ausgewogene Ernährung über das Jahr hinweg. Um die beste Diät für sich zu wählen, sollten Sie diese Liste und Zusammenfassung der top zehn Diät-Trends 2015 lesen …

1. Neue nordische Diät

Trotz ihres Namens ist die neue nordische Diät (NND) eigentlich nicht neu, sondern wurde nur kürzlich von mehreren Gesundheitsexperten wiederentdeckt, die ihre Fähigkeit beim Abnehmen zu helfen und die Gesundheit zu verbessern, erkannt haben. Sie hat sich rechtmäßig einen Platz in den Diät-Trends, die Sie 2015 finden werden, verdient und dabei werden immer noch weitere gesundheitliche Vorteile durch laufende Studien entdeckt. Durch den Fokus auf Meeresfrüchte, Nüsse, Samen und kleine Portionen mageres Fleisch vom Wild (oder Fleisch von freilaufenden Tieren als Alternative) bietet die NND eine Menge Geschmack und massenweise Nährstoffe.

Wie viele andere auch haben Sie vielleicht schon einmal eine Diät ausprobiert, bei der Sie auf eine bestimmte Lebensmittelart oder mehrere Lebensmittelgruppen verzichten mussten. Wenn Sie jedoch wieder anfangen zu essen, was Sie weggelassen haben, nehmen Sie wieder zu – und zwar schnell. Wenn Sie jedoch der neuen nordischen Diät folgen, können Sie viele Lebensmittelgruppen essen, während Sie lokale und organische Nahrungsmittel kaufen und dabei umweltfreundlich sind. Sie kann beim Abnehmen helfen, das Körperfett reduzieren, sowie den Cholesterinspiegel und den Blutdruck senken.

2. Mediterrane Diät

Wenn Sie Essen lieben, das einen intensiven Geschmack hat und auf keine Lebensmittelgruppe verzichten wollen, ist die mediterrane Diät vielleicht genau das Richtige für Sie. Es gab schon viele Studien über die Ernährung der Südeuropäer, da Sie so gesund ist. Die mediterrane Diät ist effektiv, sowie reich an Vitaminen und Nährstoffen. Die frischen Produkte, der Gebrauch von Olivenöl sowohl beim Kochen als auch beim Würzen und das wenige rote Fleisch, tragen alle zu einer ausgewogenen Ernährung bei, mit der Sie abnehmen können.

Die Menge an frischem Obst und Gemüse in der mediterranen Diät stellt sicher, dass Sie genug Vitamine, Nährstoffe und Antioxidantien bekommen. Da frische Produkte ein wesentlicher Bestandteil der Diät sind, sind die gesundheitlichen Vorteile breit gefächert – Studien haben gezeigt, dass die mediterrane Ernährung das Risiko von Herzkrankheiten, hohem Blutdruck und Diabetes verringern kann. Zudem kann sie bestimmte Krebsarten verhindern. Wenn Sie etwas ändern wollen, sollten Sie dieser Diät eine Chance geben – man kann sich leicht an sie halten und von den Vorteilen profitieren.

3. Die Biggest Loser Diät

Vielleicht haben Sie schon einmal The Biggest Loser gesehen, eine beliebte TV Sendung mit übergewichtigen Leuten, die durch eine Diät und Sport abnehmen. Die Besessenheit nach Reality-TV der Deutschen trägt zwar zur Beliebtheit der Sendung bei, aber The Biggest Loser wird auch zu einem Trend, weil es sich als große Hilfe beim Abnehmen erwiesen hat. Sie müssen nicht mehrere Stunden am Tag Sport treiben, wie die Teilnehmer der Show, aber wenn Sie sich an diese Diät halten, wird empfohlen, dass Sie regelmäßig Ausdauer-Muskeltraining machen, um bestmögliche Erfolge zu erzielen.

Wie viele andere effektive Diäten ist die The Biggest Loser Diät im Moment und wahrscheinlich auch in Zukunft so beliebt, weil dabei keine Lebensmittelgruppen weggelassen werden. Wichtig sind Zurückhaltung, mageres Fleisch und eine Menge Obst und Gemüse. Außerdem wird ein Essentagebuch geführt, was alleine schon effektiv beim Abnehmen helfen kann – indem man aufschreibt, was man isst, wird man gezwungen, seine Essgewohnheiten anzuerkennen. Und wenn Sie schlechte Essgewohnheiten haben, können Sie mit dieser Diät in Verbindung mit dem Tagebuch ziemlich gut abnehmen und Ihre Risiko Herzkrankheiten zu bekommen reduzieren.

4. Flexitarier Diät

Diesen Begriff haben Sie vielleicht noch nicht gehört, aber ein Flexitarier ist ein Vegetarier, der gelegentlich Fleisch isst. Es ist ähnlich wie Vegetarismus nur mit Mogeltagen oder Fleisch als Belohnung. Bei der Flexitarier Diät geht es darum, dass Sie pflanzliche Lebensmittel essen, die eine Unmenge an Vitaminen, Nährstoffen, Ballaststoffen und Mineralien liefern und zu einer besseren Gesundheit beitragen. Bei dieser Diät essen Sie Obst, Gemüse, Nüsse, Samen, Vollkorn, Hülsenfrüchte und kleine Portionen Fleisch. Tofu ist ein häufiges Lebensmittel in einer vegetarischen oder flexitarischen Ernährung – er ist ein effektiver Ersatz für Fleisch und sehr beliebt bei Vegetariern, da er eine gute Proteinquelle ist.

Die flexitarische Ernährung wird sogar für besser in Bezug auf Abnehmen und allgemeine Gesundheit gehalten als die vegetarische. Warum? Ein häufiges Problem bei Vegetariern ist, dass Sie zu wenige Proteine über die Ernährung aufnehmen. Getreide, wie Quinoa und andere fleischlose Lebensmittel, wie Tofu, sind zwar reich an Proteinen, und können dies verhindern, aber viele Leuten finden es einfacher, kleine Portionen Fleisch zu essen, um sich ausgewogen ernähren zu können.

5. Weight Watchers

Es wäre falsch, die wohlbekannte Weight Watchers Diät nicht auf die Trendliste zu schreiben. Es gibt sie schon eine lange Zeit und das zu Recht – sie ist wahnsinnig effektiv beim Abnehmen und fördert gesunde Essgewohnheiten. Durch die Portionskontrolle können Sie sich auch gelegentlich eine Belohnung gönnen. Deshalb erreichen wahrscheinlich auch so viele Leute damit Ihre Abnehmziele, obwohl Sie nicht direkt bei dem Programm angemeldet sind, weil dabei auf keine Lebensmittelgruppe verzichtet werden muss.

Bei der Weight Watchers Diät werden den Lebensmitteln Punkte auf Basis der Kalorienzahl und der Nährwertinformationen zugeordnet. Wenn Sie diese Diät verfolgen, dürfen Sie pro Tag eine bestimmte Anzahl an Punkten verbrauchen, die von Person zu Person unterschiedlich ist, denn sie hängt von Geschlecht, der Größe, dem Alter und dem Aktivitätsgrad ab. Wenn Sie etwas essen, ziehen Sie die entsprechenden Punkte pro Tag ab. Wenn Sie alle Punkte verbraucht haben, sollten Sie nichts mehr essen – aber Sie sollten auch satt sein. Das großartige an Weight Watchers ist die Unterstützung, die Sie online und persönlich bei wöchentlichen Treffen bekommen, sowie durch die WW App und weitere Hilfsmittel, die Ihnen zum Erfolg verhelfen.

6. HMR Diät

Die HMR (Heath Management Resources) Diät wird immer bekannter, da deren Möglichkeit damit abzunehmen von immer mehr Gesundheitsexperten anerkannt wird. Laut HMR wurde die Diät zuerst in Kliniken, Krankenhäusern und anderen medizinischen Zentren in den USA angewendet, aber mittlerweile gibt es auch Do-it-yourself Programme für Jedermann und für Zuhause. Die Entwicklung dieses Programms breitet sich auf der ganzen Welt aus, da jeder bequem von Zuhause aus mitmachen kann.

Die HMR Diät besteht aus Mahlzeiten-Ersätzen, Obst und Gemüse und regelmäßiger körperlicher Ertüchtigung, um erheblichen Gewichtsverlust zu erreichen. Bei diesem Programm gilt, je mehr, desto besser – solange Sie mehr Obst, Gemüse, oder Mahlzeiten-Ersätze essen – weil sie glauben, dass mehr von diesen Lebensmitteln besser ist, als etwas anderes zu essen. Sie fühlen sich mit dieser Diät voll, aber die Wahl der Lebensmittel ist stark begrenzt. Dieser Art von Diät ist nicht für jeden geeignet, aber sie könnte ein guter Start zum Erreichen Ihrer Abnehmziele sein. Nachdem Sie ein bisschen Gewicht verloren haben, können Sie schließlich zu einer Diät mit mehr Abwechslung übergehen.

7. Diät gegen Hypertonie

Diese Diät ist kein neues Konzept, aber sie ist und bleibt eine der effektivsten Diäten, größtenteils aufgrund der Abnehmerfolge, die man damit erzielt und wie ausgewogen und gut sie für die allgemeine Gesundheit ist. Die Diät gegen Hypertonie wurde entwickelt, um Bluthochdruck zu bekämpfen und zu verhindern. Diese Diät ist nicht unglaublich extravagant – sie ist abwechslungsreich und bietet eine große Auswahl. Die Diät besteht aus gesunden und nährstoffreichen Lebensmitteln, wie Obst und Gemüse, fettarme Milchprodukte, Nüssen, Vollkorn, magerem Fleisch, Hähnchen und Fisch.

Da es so einfach ist, sich an die Diät gegen Hypertonie zu halten, ist sie auch so beliebt. Es werden keine großen Lebensmittelgruppen weggelassen, wie bei anderen Diäten, und die gesundheitlichen Vorteile sind breit gefächert, von niedrigerem Blutdruck und Cholesterinspiegel, bis zu reduziertem Risiko an bestimmten Krebsarten und Typ 2 Diabetes zu erkranken. Viele, die diese Diät anwenden, um abzunehmen, machen auch nachdem sie Ihre Ziele erreicht haben damit weiter, um von den gesundheitlichen Vorteilen zu profitieren.

8. TVL Diät

An der TVL (therapeutische Veränderungen der Lebensweise) Diät ist wirklich was dran, weshalb wir auf jeden Fall 2015 davon hören werden. Diese Diät kann beim Abnehmen helfen und wird obendrein für eine der besten Diäten überhaupt gehalten, weil sie zu gesundem Essen ermutigt und aus Lebensmitteln, die gesund für das Herz sind, besteht. Wenn Sie der TVL Diät folgen, können Sie einen hohen Cholesterinspiegel stark senken, indem Lebensmittel vermeiden, die viel gesättigte Fettsäuren enthalten. Häufige Lebensmittel bei dieser Diät sind Getreide, Fisch, fettarme Milchprodukte, viele Naturprodukte und mageres Fleisch.

Die meisten Fertiggerichte und Snacks in Deutschland sind schlecht für die Gesundheit – sie haben einen sehr geringen Nährwert, zu viel Natrium, ungesunde Fette und viel Zucker. Deshalb können Sie auch bewiesenermaßen zu schweren gesundheitlichen Problemen führen, wie Herzerkrankungen, Diabetes und Fettleibigkeit. Aber mit der TVL Diät ist die Auswahl Ihrer Lebensmittel reichhaltig und gesund. Der Hacken ist, dass Sie sich ein bisschen mit Nährwert-Etiketten auskennen sollten und eine gute Balance finden müssen. Wenn Sie sie gerne mal probieren wollen, sollten Sie sich vorher ein bisschen schlaumachen, um einen guten Übergang zu schaffen.

9. Modifizierte Paläo-Diät

Wenn Sie regelmäßig online sind, die Nachrichten verfolgen, oder häufig in den sozialen Medien unterwegs sind, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie schon einmal von der Paläo-Diät gehört haben. Über die letzten paar Jahre wurde diese Diät immer populärer und in 2015 werden sich bestimmt noch mehr Leute daran versuchen, da sie so effektiv beim Abnehmen hilft. Die Kehrseite ist, dass man sich nur schwer daran halten kann, weil man auf ein paar Lebensmittelgruppen verzichten muss. Glücklicherweise gibt es mittlerweile, dank der wachsenden Beliebtheit der Paläo-Diät, eine Menge Rezepte-Websites, Kochbücher und Essens-Blogger, durch die es einfacher wird, sich daran zu halten.

Das Konzept der Paläo-Diät ist, dass man nur Lebensmittel zu sich nimmt, die auch die Jäger und Sammler aßen, wie Obst, Gemüse, Nüsse, Samen, mageres Fleisch und Fisch. Deshalb bezeichnet man sie auch als die Höhlenmenschen-Diät. Verzichtet werden muss auf Zucker, Getreide und Hülsenfrüchte, um nur ein paar zu nennen. Es herrscht eine gespaltene Meinung über diese Diät, da bei strikter Anwendung zu viele Lebensmittelgruppen sowie wichtige Nährstoffe, weggelassen werden müssen. Sie können diese Diät aber auch modifizieren, um die gesunden Vitamine und Nährstoffe aufnehmen zu können. Wenn nötig, fragen Sie bei einem Diät-Experten oder bei Ihrem Arzt um Rat.

10. Reines Essen Diät

Mehr über das zu wissen, was man isst, ist ein wachsender Trend und das, was man als Reines Essen-Diät bezeichnet, wird in diesem Jahr immer beliebter werden – und wahrscheinlich auch in den folgenden Jahren. Egal ob Sie darauf achten, was in Fertiggerichten und vorverpackten Lebensmitteln enthalten ist oder nicht, Sie kennen bestimmt Leute, die das tun. Diese Leute haben immer frische Produkte, keine Fertiggerichte und ganz selten Snacks aus der Naschabteilung im Supermarkt zu Hause. Sie wissen vielleicht nicht, was die Reines Essen-Diät ist, aber im Prinzip setzen Sie diese um.

Die Diät konzentriert sich auf reine Lebensmittel – Lebensmittel, die nicht verarbeitet sind, und keinen zusätzlichen Zucker, Salz oder Chemikalien enthalten. Vielleicht schreckt es Sie ein bisschen ab, zu dieser Diät zu wechseln, aber die Vorteile davon sind es wert. Versuchen Sie langsam dazu überzugehen, indem Sie frisches Obst und Gemüse sowie unverarbeitetes Fleisch kaufen. Dadurch nehmen Sie nicht nur kein unnötiges Fett, Zucker und Natrium zu sich, sondern essen auch keine Chemikalien mehr, die in verarbeiteten Lebensmitteln vorkommen. Viele dieser Chemikalien sind bekanntermaßen ungesund und viele wurden noch nicht einmal genau untersucht, um herauszufinden, ob sie schädlich sind.

X