Fitness & Ernährung

Die 8 größten Modebegriffe im Gesundheitsbereich für das Jahr 2015

2015 geht es um SIE. Ich würde 2015 sogar „Ihr Jahr“ nennen! Als Yogi bin ich persönlich davon begeistert. Auf die Gesundheit zu achten halte ich für ein individuelles Konzept – welches personalisierte Trainingspläne oder intensives Training (was, offen gesagt, nicht jedermanns Sache ist) umfasst; spezielle Diäten oder eine strikte Ernährungsordnung (die sich nicht auf Lebensmittelvorlieben, Intoleranzen, oder Allergien anpassen lässt); und die Zusammenarbeit zwischen der Gesundheitsindustrie und den Patienten im Sinne von Ehrlichkeit, Offenheit und Verantwortung gegenüber der persönlichen Gesundheit. Viele nehmen diesen Fokus auf sich selbst schon an und in 2015 wird der Schwerpunkt wieder auf den individuellen Menschen in Bezug auf die eigene Gesundheit gelegt.

Hier sind die acht Modebegriffe im Gesundheitsbereich, über die jeder 2015 spricht. Sie werden feststellen, dass der Fokus auf dem Individuum liegt, sowie auf einem Trend in Richtung moderatem Training und Wellness …

1. Funktionelle Medizin

Um die funktionelle Medizin zu fördern, haben top Gesundheitsorganisationen, wie die Cleveland-Klinik, die Türen ihres Zentrums für funktionelle Medizin eröffnet und dadurch eine neue Ära einer kooperativeren Medizin eingeläutet, die auf Ehrlichkeit, Zusammenarbeit und Verständnis zwischen Patienten und ihren Gesundheitsexperten baut.

Das Ziel der funktionellen Medizin geht weg von einer Pflaster-Methode, bei der nur die Symptome gelindert werden, und hin zu einem System, in dem Diagnosen auf dem Verständnis der zugrunde liegenden Ursache basieren. Beispielsweise verschreiben Ärzte der funktionellen Medizin nicht einfach Medikamente gegen chronische Müdigkeit, sondern sie arbeiten mit dem individuellen Patienten zusammen (z.B. Lebensweise, Ernährung, Stresspegel), um die Ursache der Müdigkeit auszumachen.

2. Gesundheitstransparenz

Verständlicherweise kommt mit der Zusammenarbeit auch der Bedarf nach Ehrlichkeit, Transparenz und Enthusiasmus aufseiten des Patienten, um ihnen zu helfen, Verantwortung für ihre eigene Gesundheit und Ihr Wohlbefinden zu übernehmen. 2015 werden wir ein ganz neues Verlangen nach Gesundheitstransparenz sehen.

Zum Teil ist diese Transparenz von den Bemühungen beider Seiten abhängig. Zuallererst kommen diese von den Ärzten, von denen verlangt wird, dass sie den Patienten Gesundheitsinformationen zugänglich machen. Dann kommen sie von den Patienten, die den Ärzten ehrliche Informationen über ihre Ernährung und ihre Lebensweise (z.B. Familiengeschichte, Rauchen, Essgewohnheiten, körperliche Aktivität, Trinkgewohnheiten, usw.) liefern sollen.

3. Eigenständige Gesundheit

Die Tage sind vorbei, an denen Ihr Arzt alles besser weiß. Um das klarzustellen – das bedeutet nicht, dass Ihr Arzt nicht weit mehr über den menschlichen Körper und Medizin weiß als Sie, weil er das nämlich höchstwahrscheinlich tut, sondern es heißt, dass Sie Ihren eigenen Körper besser kennen als jeder andere.

Ihr Arzt kann nicht Gedankenlesen – was bedeutet, dass Sie keine ordentliche Diagnose erwarten können, wenn Sie nicht offen darüber sprechen, wie viel Sie trinken, rauchen, oder essen. Bei der eigenständigen Gesundheit geht es darum, zu seiner Gesundheit zu stehen, ehrlich zu sein, und selbst aktiv zu werden, indem man nach Informationen und Alternativbehandlungen fragt, sowie selbst Nachforschungen anstellt. Jedoch ist auch ein Teil der Verantwortung für die eigene Gesundheit offen für Kritik und Feedback von Gesundheitsexperten zu sein, sich zu informieren und gewillt zu sein, seine Lebensweise so anzupassen, dass sie gut für Sie und Ihren Körper ist.

4. Im Einklang sein

Yogis verwenden den Begriff „im Einklang sein“ seit einer Ewigkeit. Wenn Sie jemals in einem Yoga-Kurs waren, wurden Sie bestimmt schon gebeten „im Einklang mit Ihrer Atmung zu sein“. 2015 werden Sie aber dazu ermutigt, in Einklang mit Ihrem Leben zu sein, auch außerhalb der Yoga-Matte.

Laut Yoga International kann dieser Akt der Selbstwahrnehmung beschrieben werden, als den Moment leben – oder genau auf seine körperlichen und mentalen Bedürfnisse achten. Den gegenteiligen Effekt beobachten, wenn Sie sich vorstellen, wie einfach es ist, alles auszublenden, wenn Sie auf einem Laufband 40 Minuten lang laufen oder vor dem Fernseher eine ganze Packung Chips verschlingen. Wenn Sie im Einklang sind, bleibt der Körper und Geist konzentriert, beschäftigt und intuitiv. Dadurch sinkt Ihr Verletzungsrisiko und Sie werden seltener krank.

5. Ausgewogenes Essen

Das Wort „Diät“ hat schon lange einen schlechten Ruf. Wenn man aber bedenkt, dass sich das Wort eigentlich einfach nur darauf bezieht, was Sie essen, klingt es gar nicht mehr so kritisch.

Der Begriff „ausgewogenes Essen“ zielt darauf ab, einen Übergang von den schlechten Entzugsdiäten zu schaffen, hin zu einem breiteren, positiveren Vorgehen mit mehr Eigeninitiative bei der Entscheidung, was man sich in den Mund schiebt. Ausgewogenes Essen konzentriert sich darauf, eine vielseitige Balance von nährstoffreichen Lebensmitteln und wichtigen Makronährstoffen (z.B. gesunde Fette, komplexe Kohlenhydrate und magere Proteine) zu finden.

6. Funktionelle Fitness

Funktionelle Fitness, bzw. Trainingsabläufe, welche die Bewegungen des Alltags imitieren (z.B. Ausfallschritte, Liegestütze, Brett, Kniebeugen, usw.) sind schon in vielen Fitnessplänen enthalten. Jedoch sagt Canfitpro, Kanadas größter Anbieter für Fitnessbildung, dass 2015 jeder nur noch von funktioneller Fitness sprechen wird.

Funktionelle Fitness macht nicht nur alltägliche Bewegungen (wie Gehen, Treppensteigen, Dinge anheben, usw.) viel einfach und weniger belastend für den Körper, indem die Rumpfmuskulatur gestärkt wird, sondern sie reduziert auch das Verletzungsrisiko, da mehrere Muskelgruppen angesprochen werden, wodurch Ihr Training ausgeglichener wird.

7. HIIT

Laut dem amerikanischen College für Sportmedizin (ACSM), lag HIIT (High Intensity Interval Training) auf Platz 2 der Fitnesstrend-Umfrage 2015. Für diejenigen, die während des Tages einfach nicht genug Zeit haben, was zu ziemlich auf jeden zutrifft, bietet HIIT ein großartiges Training, das nur sehr wenig Zeit in Anspruch nimmt.

Bei HIIT wird mit dem eigenen Körpergewicht trainiert – mit Bewegungen wie dem Brett, Liegestützen und Kniebeugen – und mehrere Muskelgruppen angesprochen mit nur kurzen Pausen dazwischen, was den zusätzlichen Vorteil hat, dass man auch die Ausdauer trainiert. Der amerikanische Rat für sportliche Betätigung warnt jedoch davor, dass sich HIIT-Teilnehmer vorher von ihrem Arzt untersuchen lassen sollten und eng mit einem Personal Trainer zusammenarbeiten sollten, damit sie sicher trainieren können und genügend Tage Ruhe zwischen den Trainingseinheiten bekommen, um Verletzungen zu verhindern.

8. Personalisierte Medizin

Laut Yahoo Medicine wird man 2015 von einer Standardbehandlung für alle zu einem personalisierten medizinischen Vorgehen übergehen, bei dem die Behandlungen an den einzelnen Patienten in Abstimmung mit dem genetischen Profil angepasst werden.

Neue Innovationen in der Genomik (oder Gentests, die auf die individuelle Zellfunktion achten), Kombinations-Medikamententherapie (für Krankheiten wie Lungen-, Prostata- und Brustkrebs), prädikative Biomarkeridentifikation (um Patienten zielgenau zu behandeln) und Immuntherapien (die auf Patienten mit Krebs in frühen Stadien zugeschnitten sind) werden verwendet werden, um Entscheidungen über Diagnosen, Behandlungen und die Krankheitsprävention zu treffen.

Avatar

ActiveBeat Deutsch

ActiveBeat hat es sich zum Ziel gemacht, seine Leser über alle wichtigen Neuigkeiten und Informationen in der Welt der Gesundheit zu informieren. Von Rückrufen und Krankheitsausbrüchen über Fitness und Ernährung bis hin zu Studien, wir versorgen Sie täglich mit aktuellen Gesundheitsnachrichten.

Avatar

ActiveBeat Deutsch

ActiveBeat hat es sich zum Ziel gemacht, seine Leser über alle wichtigen Neuigkeiten und Informationen in der Welt der Gesundheit zu informieren. Von Rückrufen und Krankheitsausbrüchen über Fitness und Ernährung bis hin zu Studien, wir versorgen Sie täglich mit aktuellen Gesundheitsnachrichten.

X