Fitness & Ernährung

Die 10 besten Lebensmittel zum Entgiften

Haben Sie sich in letzter Zeit nicht so ganz auf der Höhe gefühlt? Bei einem Lebensstil voller Giftstoffe – mit Nikotin, Alkohol oder viel Fast Food – ist dies auf Dauer kein Wunder. Bestimmte Lebensmittel eignen sich jedoch hervorragend dazu, den Körper zu entgiften.

Unabhängig davon, ob Gewichtsverlust, jüngeres Aussehen, bessere Verdauung oder einfach nur mehr Energie das Ziel ist – diese zehn Nahrungsmittel helfen Ihnen dabei…

1. Artischocken

Sollten die letzten Wochen reich an Cocktails und fettem Essen gewesen sein, bringen Sie gedünstete Artischocken wieder zurück auf den Pfad der Gesundheit. Denn sie sind voller Antioxidantien und Ballaststoffen, welche die Leber bei der Verdauung fetten Essens unterstützen.

2. Beeren

Brombeeren, Himbeeren, Blaubeeren, Erdbeeren und Kirschen sind allesamt nicht nur süß und saftig, sondern enthalten auch jede Menge Vitamine, Antioxidantien , Mineralien und Ballaststoffe. Außerdem sind sie äußerst kalorienarm. Falls Sie also Ihre Verdauung verbessern, Haut und Haar pflegen und den Stuhlgang unterstützen wollen, greifen Sie zu Beeren!

3. Zitronen

Denken Sie bei Entgiftung automatisch an Zitronen? Sollten Sie, denn diese Frucht allein ist in der Lage alles Schlechte aus dem Körper zu vertreiben. Eine Scheibe Zitrone im Frühstückstee hellt die Haut auf, stärkt das Immunsystem und schützt gegen krankheitsverursachende freie Radikale.

4. Brunnenkresse

Ähnlich wie Rhabarber wirkt Kresse harntreibend, und spült somit auf natürliche Weise Gifte aus dem Körper. Kresse lässt sich jedoch sehr viel einfacher als Zutat zu Salaten, Sandwichs, Aufläufen und Eintöpfen verwenden. Die vitaminreichen Blätter stärken Ihre Gesundheit mittels B -Vitaminen, Zink, Kalium sowie Vitamin E & C.

5. Leinsamen

Gemahlene Leinsamen sind ideal fürs Entgiften. Die ballaststoffreichen Samen binden und vertreiben Gifte aus dem Darmtrakt und überziehen die Darmwände gleichzeitig mit Omega-3-Fettsäuren. Mischen Sie Leinsamen einfach ins Müsli oder Frühstücksshake.

6. Äpfel

Äpfel sind voller Vitamine, Ballaststoffe, gesunder Pflanzenstoffe, Terpenoide und einem speziellen Flavonoid, das Phlorizin genannt wird. Ein Apfel am Tag steigert die Produktion von Gallenflüssigkeit und hilft der Leber dabei Giftstoffe wie Metalle, Nahrungsergänzungsmittel und Pestizidreste zu verarbeiten.

7. Brauner Reis

Vollkornprodukte wie brauner Reis machen viele der Schäden wieder gut, die wir durch Fast Food verursacht haben. Vor allem brauner Reis enthält wesentliche Entgiftungsstoffe wie B-Vitamine, Selen, Magnesium, Mangan, Phosphor und natürlich Ballaststoffe, die dabei helfen, den Dickdarm zu reinigen und die Leber zu beschützen.

8. Ingwer

Falls Ihr Verdauungstrakt Ärger macht, können Sie Ingwer als Pfannen- oder auch Teezusatz verwenden. Ingwer hilft bei Übelkeit, stimuliert die Verdauung, dämpft Blähungsschmerzen und stärkt die Immunität.

9. Kohl

Sie haben vielleicht schon mal den ein oder anderen Promi vom Erfolg einer Kohldiät sprechen hören. Ob Beyonce Kohlsuppe isst oder nicht, spielt jedoch keine Rolle – Kohl ist auch so ein exzellentes Nahrungsmittel, um den Körper zu entgiften. Warum? Weil er erstens Sulforaphan enthält, ein chemischer Stoff, der Gifte neutralisiert, und zweitens Glutathion , ein Antioxidans, das die Leberentgiftung unterstützt.

10. Knoblauch

Die Knolle mit dem intensiven Geruch hat eine Menge gesundheitlicher Vorteile und dazu gehören auch ihre entgiftenden Qualitäten. Knoblauch ist von Natur aus antiviral, antibakteriell und antibiotisch, da es Allicin enthält, einen Stoff, der die Produktion weißer Blutkörperchen erhöht und somit verstärkt Gifte und freie Radikale bekämpft. Auch wenn man Knoblauch am besten roh ist, so lässt er sich auch hervorragend zu Sandwiches, Suppen, Eintöpfen oder Salaten servieren.

Share This Article

X