Fitness & Ernährung

9 süße Tipps gegen Heißhunger auf Zucker

Wussten Sie, dass der durchschnittliche Deutsche ungefähr einen halben Becher Zucker am Tag zu sich nimmt – und dieses Maß markiert nur den Mittelweg unseres Verlangens nach Kuchen, Limonade, gezuckerten Cornflakes, Süßigkeiten und Cookies! Keine Frage, Süßigkeiten sind verführerisch. Die gute Nachricht ist jedoch, dass Sie diesen Heißhunger auf Zucker mit diesen neun Tipps überwinden können …

1. Identifizieren Sie Zucker-Stressoren

Meistens beginnt das Verlangen nach Zucker nicht mit tatsächlichem physischem Hunger. Es wird angeregt durch Ärger, Stress, Langeweile und Kontrollverlust – und es liegt in der Natur des Menschen, diese unangenehmen Emotionen durch Essen zu unterdrücken. Wenn Sie diese Emotionen jedoch konfrontieren, werden Sie eine neue Form der Kontrolle in Ihrem Leben erlangen (anstatt Ihre Gefühle durch Nahrung zu ersticken) und in Zukunft in der Lage sein, zu verstehen, woher dieses Verlangen nach Zucker kommt. Nächste Seite…

2. Lernen Sie gesündere Bewältigungsmethoden

Da Sie nun wissen, woher der Heißhunger auf Zucker rührt, können Sie gesündere Methoden entwickeln, Ihre Emotionen zu verarbeiten und sich nicht mehr nach einem langen stressigen Tag auf eine Schüssel voll Eiscreme stürzen. Anstatt zu essen, machen Sie Sport, meditieren Sie, machen Sie ein Mittagschläfchen, lassen Sie sich massieren, gehen Sie mit dem Hund spazieren, treffen Sie sich mit Freunden, lesen Sie ein Buch oder hören Sie Musik zur Entspannung. Nächste Seite…

3. Schaffen Sie den Kristallzucker aus Ihrem Sichtfeld

Wenn ‚Sie nicht widerstehen können, abends eine Tafel Schokolade zu vernaschen, dann sollten Sie Produkte mit einem hohen Kristallzuckeranteil aus Ihrem Haus verbannen. Die verführerischen Süßigkeiten in Ihrem Haus machen Sie in einem schwachen Moment nur noch anfälliger für die süße Verlockung. Nächste Seite…

4. Halten Sie gesunde Snack-Alternativen bereit

All das bedeutet nicht, dass Sie nie wieder etwas Süßes essen dürfen. Stellen Sie jedoch sicher, dass Ihnen gesunde Alternativen aus natürlichem Zucker anstelle der leeren Kalorien zur Verfügung stehen. Füllen Sie Ihre Speisekammer und den Kühlschrank anstelle von Süßigkeiten und Schokolade mit frischen Früchten, frischem Gemüse, Trockenobst und Nüssen sowie natürlichen Leckereien wie echtem Bienenhonig, Ahornsirup und Johannesbrot. Nächste Seite…

5. Meiden Sie zuckerhaltige Getränke

Zuckerreiche Getränke – wie Saft-Mischungen und Limonade – tragen ebenfalls zu Ihrer täglichen Zuckeraufnahme bei. Ersetzen Sie diese mit natürlichen Getränken ohne Zuckerzusätze, wie Kräutertees, Mineralwasser mit einer Scheibe frischem Obst oder gefrorenen Beeren, und Wasser gemischt mit ein bisschen Obstpüree. Nächste Seite…

6. Essen Sie ausgewogene Mahlzeiten

Wenn Sie auf der Arbeit immer Hunger bekommen und dem Süßigkeitenautomaten einfach nicht widerstehen können, versuchen Sie am Tag drei ausgewogene Mahlzeiten zu essen. Ein gesundes, ausgewogenes Essen enthält einen Teil komplexe Kohlenhydrate (z.B. Obst, Gemüse und Vollkorn), einen Teil gesundes Fett (z.B. Pflanzenöl, Nüsse, Milchprodukte, oder Fisch reich an Omega-3-Fettsäuren) und einen Teil magere Proteine (Hühnchen, Truthahn, Fisch, mageres Rindfleisch, Nüsse oder Bohnen). Wenn Sie sich mit gesunden Lebensmitteln sättigen, verhindern Sie einen hohen Insulinspiegel, welcher für den Heißhunger auf Zucker und Kohlenhydrate verantwortlich ist. Nächste Seite…

7. Verlassen Sie Ihr Zuhause nie hungrig

Wenn Sie hungrig zu einer Cocktail Party oder einem Familientreffen gehen, greifen Sie mit Sicherheit zunächst zu den süßesten und fettigsten Lebensmitteln. Tun Sie sich also einen Gefallen und essen Sie eine gesunde Kleinigkeit, bevor Sie ausgehen. Sie werden sich wahrscheinlich nicht so sehr vollstopfen, wenn Sie nicht so ausgehungert sind. Nächste Seite…

8. Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen haben aufgrund eines Nährstoff-Ungleichgewichts Lust auf Zucker. Reden Sie aus diesem Grund mit Ihrem Arzt darüber, Ihre Ernährung durch Nahrungsergänzungsmittel zu unterstützen. Oder Sie nehmen täglich eine Multivitamin-Tablette, um sicherzustellen, dass Sie genug Vitamine und Mineralien zu sich nehmen. Nächste Seite…

9. Üben Sie sich in Eigenliebe

Jeder von uns übertreibt es manchmal. Es ist schnell passiert, dass man sich mit Zucker den Bauch vollschlägt und danach Scham- und Schuldgefühle hegt. Lernen Sie sich zu vergeben, wenn Sie einen Fehler machen. Schließlich sind Sie auch nur ein Mensch. Konzentrieren Sie sich nicht auf das Negative, schauen Sie stattdessen positiv auf die Zukunft und nutzen Sie diese Motivation, um wieder auf den richtigen Weg zu finden und gesund zu essen.

Avatar

ActiveBeat Deutsch

ActiveBeat hat es sich zum Ziel gemacht, seine Leser über alle wichtigen Neuigkeiten und Informationen in der Welt der Gesundheit zu informieren. Von Rückrufen und Krankheitsausbrüchen über Fitness und Ernährung bis hin zu Studien, wir versorgen Sie täglich mit aktuellen Gesundheitsnachrichten.

X