Fitness & Ernährung

8 winterliche Lebensmittel zum Abnehmen

Klar, es ist Winter, aber das ist keine Entschuldigung, sich einzuschließen, in einen Tiefschlaf zu verfallen und nichts als Backwaren und cremige Nudeln zu essen, um die Zeit zu überbrücken. Während Sie also viel mehr Netflix als normal schauen, nehmen Sie einen Bissen von diesen 8 saisonalen Super-Foods, die Ihnen helfen können, abzunehmen oder ein gesundes Körpergewicht zu halten…

1. Chili

Bereits beim ersten Anzeichen von Schnee staube ich meinen Einkochtopf ab und hetze zum Markt, um die Zutaten für Chili zu kaufen. Warum? Weil mich dieses herzhafte Winteressen satt macht, aber nicht ausfüllt (wenn Sie verstehen, was ich meine).

Letztendlich basiert Chili auf einigen einfachen Grundnahrungsmitteln mit wenig Kalorien aber vielen Ballaststoffen und Proteinen. Sie können es zum Beispiel mit einigen gehackten Tomaten, Knoblauch, proteinreichen Kidney- oder roten Bohnen und vielleicht etwas magerem Fleisch (z.B. magerem gehacktem Hühnchen oder Truthahn) machen. Aber Chili heißt so, weil man dazu Chilipulver braucht, welches einen sekundären Pflanzenstoff namens Capsaicin enthält, der mit Gewichtsverlust in Verbindung gebracht wurde, da er den Stoffwechsel auf natürliche Art anregt.

Chili

2. Haferflocken

Eine heiße Schüssel Haferflocken ist meine erste Wahl an einem kalten Wintermorgen. Ich meine, wer will schon eine trockene Schüssel Müsli mit kalter Milch und Früchten, wenn man eh schon kalte Finger und Zehen hat?

Haferflocken sind eine ideale Komfortmahlzeit für einen klirrend kalten Tag. Außerdem fördern sie vorteilhafte Darmbakterien und beeinflussen durch eine große Menge probiotischer Ballaststoffe, wie Ihr Körper Fett lagert. Vervollständigen Sie Ihr Haferflockenfrühstück mit griechischem Jogurt, für weitere probiotische Vorteile, und etwas natürlicher Süße durch Bananen- oder Apfelscheiben und etwas Honig oder echtem Ahornsirup.

oats

3. Mangold

Wussten Sie, dass Mangold das offizielle Grünzeug des Winters ist? Nicht nur das, dieses blättrige Grünzeug ist außerdem vollgepackt mit dem Nährstoffduo Kalzium und Magnesium.

Während Kalzium und Magnesium mit der Stärkung unserer Knochen in Verbindung gebracht werden, helfen diese zwei Super-Foods auch dabei, unseren Appetit zu stillen. Das bedeutet, dass es nach einer Mahlzeit mit Mangold weniger wahrscheinlich ist, dass Sie nach dem Abendessen eine Tüte Chips zu viel essen.

shutterstock_198094127

3. Moschuskürbis

Kürbissen kommt im Herbst viel Aufmerksamkeit zu, aber gerade der Muschuskürbis ist ein beliebtes Wintergemüse. Außerdem macht seine butterige Textur diesen Kürbis zur perfekten Zutat für Kaltwetter-Suppen, Schmorpfannen und sogar für das Chili Rezept, das ich oben bereits vorgestellt habe. Sie können einen Moschuskürbis einfach in zwei Hälften schneiden und ihn mit etwas Olivenöl anbraten. Yummi!

Winterkürbisse wie dieser helfen durch ordentliche Portionen Vitamin C und Beta-Carotin das Immunsystem zu schützen (und verringern Ihre Chancen krank zu werden). Außerdem werden Sie die Ballaststoffe in diesem Gemüse, das dennoch wenig Kalorien hat (ungefähr 63 Kalorien pro ungekochte Tasse Moschuskürbis), für lange Zeit satt halten.

shutterstock_229038802

5. Rosenkohl

Vielleicht müssen Sie mit Ihren Kindern kämpfen, damit Sie wenigstens einen Rosenkohl essen. Das ist absolut okay, dann bleibt mehr für Sie! Dieses kreuzblättrige Gemüse (es sieht aus wie ein kleiner Weißkohl), das im Winter reichlich vorhanden ist, enthält mit 6 Gramm Protein pro Portion (das sind ungefähr 8 bis 10 Minikohle), eine beeindruckende Menge im Vergleich zu anderem grünen Gemüse.

Außerdem stellt Rosenkohl auf Ihrem Teller sicher, dass Sie genug Ballaststoffe bekommen. Wie wir bereits erklärt haben, machen Sie Ballaststoffe satt, damit Sie in den kalten Wintermonaten nicht dem Verlangen nach Snacks erliegen.

shutterstock_162788168

6. Granatäpfel

Diese köstliche purpurfarbene Furcht ist gleichbedeutend mit Winter. Sie haben vielleicht sogar schon einmal eine in ihrem Nikolaussack gefunden (wenn der Nikolaus Sie für einen guten Jungen oder ein gutes Mädchen hielt). Wie Sie jedoch Ihre Granatapfelsamen mampfen ist eine völlig andere Geschichte.

Aufgrund der natürlichen süchtig machenden Süße, mag ich meine am liebsten über einen Salat gestreut oder in heißen Haferflocken. Zum Glück haben Granatapfelsamen extrem wenige Kalorien, aber sind vollgepackt mit befriedigenden Ballaststoffen und Magnesium, weshalb sie eine Schlüsselkomponente sind, wenn man dem übermäßigen Essen bei kaltem Wetter widerstehen will.

Pomegranate

7. Hühnersuppe

Wenn es Winter wird, ist Hühnersuppe gut für die Seele, aber sie ist auch gut für Ihre Taille! Sie können außerdem eine gehörige Menge Gemüse in Ihre Suppenbrühe tun, um auf Ihre empfohlene Tagesdosis zu kommen (z.B. Sellerie, Karotten, Mais, Süßkartoffeln, Spinat, Paprika und viele mehr).

Suppenbrühen haben im Gegensatz zu cremigen Suppen üblicherweise wenige Kalorien und Sie müssen sich nicht schuldig fühlen, nachdem Sie dieses Komfortessen zu sich genommen haben. Voll mit magerem Protein (nutzen Sie Hühnerbrust als Fleisch), hilft Ihnen diese Suppe außerdem, Ihr Immunsystem zu stärken und Erkältungen abzuwehren.

chicken soup

8. Süßkartoffeln

Nachdem Sie sich all den Kartoffelbrei während dem Erntedankfest und Neujahr in den Rachen geschoben haben, schreit Ihr Körper wahrscheinlich nach einer gesünderen Knolle. Glücklicherweise sind Süßkartoffeln viel besser als ihre stärkehaltigen Weißen Kollegen, da sie einen niedrigeren glykämischen Index aufweisen.

Süßkartoffeln halten nicht nur Ihre Blutzuckerwerte in Balance, sie haben auch die gleiche Menge an befriedigenden Ballaststoffen wie weiße Kartoffeln, weshalb sie genauso satt machen. Außerdem sind sie super vielseitig. Versuchen Sie diese Leckereien in Wintereintöpfen, Suppen, Curries und Schmorbraten!

Sweet Potatoes

X