Fitness & Ernährung

8 versteckte Gefahren einer Koffeinsucht

Es gibt keinen Zweifel daran, dass Koffein starke Auswirkungen sowohl auf körperliche als auch auf psychologische Weise haben kann. Eine morgendliche Tasse Kaffee oder ein starker Tee kann uns die Müdigkeit und Erschöpfung nehmen und uns energiegeladen und aufmerksam machen.

Das ist vielleicht der wichtigste Grund, weshalb Kaffee das beliebteste Getränk der Welt ist und warum sich Starbucks von einem lokalen Café zu einem globalen Phänomen entwickelt hat. Aber süchtig nach Kaffee zu sein oder Koffein auf andere Weise zu konsumieren, kann nachteilige Folgen haben. Welche Probleme können also bei einer Koffeinsucht auftreten?

1. Koffein zu meiden ist schwer

Lassen Sie uns das klarstellen: Koffein ist eine Droge. Das heißt, es kann unglaublich schwer sein, mit dem Trinken von Kaffee oder anderen koffeinhaltigen Getränken aufzuhören. Bekommen Sie am Morgen nicht Ihre Tasse Kaffee, ist die Wahrscheinlichkeit groß, das Sie den Tag schlapp, reizbar, und unruhig beginnen. Vielleicht bekommen Sie sogar schmerzhafte Kopfschmerzen.

Das bedeutet, Sie sollten sich von Koffein lossagen. Nicht von einem Tag auf den Anderen. Versuchen Sie stattdessen immer weniger Tassen Kaffee oder Tee zu trinken, bis Sie ein akzeptables Level erreichen.

coffee addict

2. Koffein erhöht den Stresspegel

Viele von uns trinken aus einem Grund koffeinhaltigen Kaffee: er liefert uns den nötigen Energieschub, egal ob es morgens, 2 Uhr nachmittags, oder der Beginn einer langen Nacht in der Stadt ist.

Aber der Energieschub, der mit dem Koffein einhergeht, kann auch Gefühle der Angst oder Stress auslösen, wodurch wir uns unterbewusst auf unsere Probleme konzentrieren und kleinen Fragen größere Bedeutung zuschreiben. Wenn Sie davon überwältigt werden, sollten Sie versuchen weniger Koffein zu konsumieren.

no coffee

3. Koffein kann das Altern beschleunigen

Koffein kann uns aufwecken und uns den Energieschub geben, den wir zum produktiven Arbeiten brauchen. Wenn Sie aber eine Koffeinsucht entwickelt haben, sollten Sie sich das fragen: ist es das wert, frühzeitig zu Altern?

Forschungen von Livestrong.com zeigen, dass Koffein den Rückgang der Produktion wichtiger Hormone gegen das Altern (wie Melatonin und DHEA) verursachen kann. Koffein dehydriert zudem den Körper, wodurch die Haut an Wasser verliert. Das Ergebnis kann trockene, schlaffe und faltige Haut sein. Forschungen haben außerdem gezeigt, dass Koffein zu Akne führen kann.

coffee

4. Koffein kann zu Knochenschwund führen

Durch eine Tasse Kaffee fühlen Sie sich vielleicht im Moment energiegeladen, aber auf lange Sicht könnte es dazu führen, dass Sie sich schwach fühlen und Schmerzen haben. Das liegt daran, weil der Körper durch Koffein Kalzium verliert, was schließlich einen Mangel an Nährstoffen verursacht, die wichtig für den Erhalt starker Knochen sind.

Deshalb empfehlen Ärzte Ihren Patienten, die an Knochen- oder Gelenkproblemen leiden, ihren Koffeinkonsum einzuschränken. Das ist besonders für Senioren wichtig und insbesondere für Frauen, die an Osteoporose leiden.

coffee

5. Koffein verursacht Stimmungsschwankungen

Idealerweise fühlen wir uns nach einer Tasse schwarzem, geröstetem Kaffee energiegeladen, aufmerksam – sogar glücklich. Aber das ist nicht immer der Fall. Es wurde ein Zusammenhang zwischen Koffein und wilden Stimmungsschwankungen hergestellt, wobei Leute im einen Moment glücklich sind und positiv denken, aber im Nächsten ängstlich, depressiv, reizbar und gestresst sind.

Das liegt daran, weil Koffein den Blutfluss zum Gehirn hemmt, was das Gedächtnis und die geistigen Fähigkeiten negativ beeinflussen kann. Stimmungsschwankungen treten normalerweise dann auf, nachdem die Wirkung des Koffeins nachlässt – knapp vier Stunden nach dem Konsum.

Coffee Diabetes

6. Koffein kann den Schlaf stören

Haben Sie Probleme nachts zu schlafen? Vielleicht sollten Sie Ihren Koffeinkonsum genauer betrachten. Das Trinken von Tee, Kaffee, oder sonst irgendein koffeinhaltiges Getränk später am Tag (in den Abendstunden) kann das Schlafen in der Nacht erschweren.

Am Ende kann dies zu einem Teufelskreis werden. Beispielsweise trinkt man einen Kaffee, um einen Energieschub zu bekommen, dann schläft man in der Nacht schlecht. Am nächsten Morgen und im Laufe des folgenden Tages trinkt man dann eine erhöhte Menge Kaffee oder Tee, um wach zu bleiben. Schließlich hat man auch in der folgenden Nacht Probleme zu schlafen.

coffee

7. Manche Menschen reagieren empfindlich auf Koffein

Im Grunde reagieren die meisten Menschen auf eine Tasse koffeinhaltigen Kaffee oder Tee am Morgen gleich: Sie bekommen für ein paar Stunden einen Energieschub, der das Gefühl der Schläfrigkeit und Erschöpfung löst.

Aber nicht alle Menschen reagieren gleich. Manche Leute werden sogar als „überempfindlich“ gegenüber Koffein klassifiziert, was bedeutet, dass sie mit größerer Wahrscheinlichkeit Stress- oder Angstgefühle bekommen, wenn sie koffeinhaltige Getränke zu sich nehmen. Diese Menschen bekommen auch leichter hohen Blutdruck, starke Kopfschmerzen, einen unregelmäßigen Herzschlag und Sodbrennen, wenn sie Koffein konsumieren.

coffee

8. Koffein kann in der Schwangerschaft gefährlich sein

Wenn eine Frau schwanger wird, wird ihr Arzt ihr raten, bestimmte Lebensmittel und Getränke zu meiden: Käse, alkoholische Getränke, rohes Fleisch. Eine schwangere Frau sollte auch erwägen, ihren Koffeinkonsum zu begrenzen oder gar ganz abzustellen.

Das liegt daran, weil der übermäßige Koffeinkonsum laut WebMD mit schweren Fruchtbarkeitsproblemen in Zusammenhang gebracht wurde. Koffein kann sogar die Muskelaktivität im Eileiter reduzieren, was die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen während der Schwangerschaft erhöht. Schwangere Frauen, die viele koffeinhaltige Getränke trinken, haben ein höheres Risiko einer Fehlgeburt oder einem geringen Körpergewicht bei der Geburt.

morning coffee
X