Fitness & Ernährung

7 Teesorten mit medizinischen Vorteilen

Kräutertees und sogar koffeinhaltige Teesorten werden schon lange als gesund angepriesen. Dieses heiße Getränk kann nicht nur alle möglichen Krankheiten verhindern (z.B. Herzinfarkte, Schlaganfälle, Übergewicht, Diabetes und bestimmte Krebsarten), eine Sammlung der folgenden sieben Teesorten kann auch gegen Depressionen helfen, das Gedächtnis fördern, sowie die Zähne und Knochen schützen.

1. Grüner Tee

Es gibt keine Zweifel an den Superkräften von grünem Tee, weshalb er auch das am zweithäufigsten konsumierte Getränk auf der Welt ist (Nummer 1 ist Wasser). Da grüner Tee aus unvergorenen Teeblättern gemacht wird, preisen ihn Wissenschaftler des Klinikums der Universität von Maryland als das Getränk mit der höchsten Konzentration an Polyphenol-Antioxidantien an, welche freie Radikale bekämpfen, die für Schädigungen der DNA verantwortlich sind und Krebs, Schlaganfälle, sowie Herzkrankheiten verursachen.

2. Oolong Tee

Laut einigen japanischen Studien sollten Sie für gesündere Zähne und Knochen Oolong Tee trinken. Sogar WebMD.com sagt, dass Oolong Tee Karies und Zahnstein verhindern kann. Deshalb wird er auch von vielen japanischen Zahnärzten für gesunde Zähne und Zahnfleisch empfohlen. Zudem wurde Oolong Tee mit geringem Knochenabbau, speziell bei Osteoporose, bei Frauen in Verbindung gebracht.

3. Schwarzer Tee

Natürlich koffeinhaltiger schwarzer Tee, hergestellt aus getrockneten Blättern der Camellia Sinensis Pflanze, ist reich an Antioxidantien, die einen positiven Effekt auf unser Herz haben und Blutgefäße erweitern. Deshalb haben einigen Studien schwarzen Tee mit gesteigerter Aufmerksamkeit, besserem Gedächtnisvermögen und der Linderung von Kopfschmerzen in Zusammenhang gebracht. Untersuchungen haben gezeigt, dass schwarzer Tee, gepaart mit Analgetika (z.B. Aspirin oder Azetaminophen), deren Wirksamkeit um 40 Prozent erhöhen kann.

4. Rotbuschtee

Dieser beruhigende, koffeinarme, Tee mit nussigem Geschmack aus Südafrika wird von vielen Forschungseinrichtungen für seine entzündungshemmenden Eigenschaften und seine gesunde Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System gefeiert. Der Grund – Rotbuschtee enthält die Polyphenol-Antioxidantien Aspalathin und Nothofagin, die Angiotensin-verändernde Enzyme aufhalten können und im Gegenzug das Herz-Kreislaufsystem anregen.

5. Hibiskus-Tee

Wenn Sie ein Fan von tiefroter Farbe in Ihrer Tasse sind, können Sie mit Hibiskus-Tee nicht nur Ihr Auge, sondern auch Ihren Gaumen verwöhnen. Untersuchungen der Bastyr Universität in Seattle ergaben, dass Menschen mit starker Hypertonie Ihren Blutdruck durch das tägliche Trinken von Hibiskus-Tee senken können.

6. Kamillentee

Es gibt nichts Besseres, als eine beruhigende Tasse Kamillentee, weshalb dieses wohlriechende Getränk auch empfohlen wird, um alle möglichen Arten von Stress, Schlafstörungen und Beklemmungsgefühlen zu behandeln. Laut Ergebnissen der Universität von Pennsylvania kann Kamillentee bei 10 von 12 Studienteilnehmern Angstgefühle beruhigen, die Stimmung heben, gegen Depressionen helfen und Schlafstörungen verhindern.

7. Weißer Tee

Wenn Sie an Diabetes leiden, oder davon gefährdet sind, kann weißer Tee dabei helfen, das (schlechte) LDL Cholesterin zu senken und die Glukosetoleranz zu verbessern. Das ergaben zumindest Untersuchungen des Vereins für Tee in New York, die im Journal für Phytomedizin veröffentlicht wurden. Weißer Tee erhöhte dabei die Glukosetoleranz der Testpersonen und senkte das LDL Cholesterin, wenn er heiß oder auch kalt getrunken wurde.

Avatar

ActiveBeat Deutsch

ActiveBeat hat es sich zum Ziel gemacht, seine Leser über alle wichtigen Neuigkeiten und Informationen in der Welt der Gesundheit zu informieren. Von Rückrufen und Krankheitsausbrüchen über Fitness und Ernährung bis hin zu Studien, wir versorgen Sie täglich mit aktuellen Gesundheitsnachrichten.

X