Fitness & Ernährung

8 Super-Nahrungsmittel, die das Gehirn in Gang bringen

Sie verwenden vielleicht scherzend die Bezeichnung “Gehirnnahrung”, wenn Sie beispilesweise für eine Prüfung lernen und sich auf die Snacks beziehen, die Sie am Morgen in Gang bringen. Es existiert jedoch tatsächlich Gehirnnahrung, oder eher Nahrung, die ihr Gedächtnis mit Gehirn-stimulierenden Proteinen, Kohlenhydraten, Omega 3-Fettsäuren, Antioxidantien und weiteren Nährstoffen anregt.

Das amerikanische Psychiatrie-Journal und weitere Gesundheitsinstitutionen schreiben den folgenden Lebensmitteln gedächtnisanregende Fähigkeiten zu …

1. Rosenkohl

Kreuzblütler, wie Rosenkohl, sind wahre Gehirnnahrung. Wenn Sie zu dem Teil der Bevölkerung gehören, die dieses schwefelhaltige Gemüse mögen, profitieren Sie von einem Schutzschild gegen oxidative Belastung, was, laut Harvard Forschern, den kognitiven Verfall bei Frauen durch Krankheiten wie Demenz oder Alzheimer verlangsamt und das Risiko eines Schlaganfalls reduziert.

2. Walnüsse

Wenn Sie gerne ein paar gesunde Nüsse essen, sind Walnüsse genau das richtige für Sie und Ihr Gehirn. Walnüsse enthalten im Vergleich zu anderen Nüssen am meisten Vitamin E, einen Inhaltsstoff, der die Gehirn-Abwehrmechanismen stärkt und, laut einer britischen Studie, die analytischen Fähigkeiten bei jungen Erwachsenen um bis zu 10 Prozent verbessert.

3. Kakao

Wenn Sie zum Lernen gerne Schokolade essen, sollten Sie von Milchschokolade zu dunkler Schokolade wechseln, um sowohl das fotografische Gedächtnis, als auch die kognitiven Fähigkeiten zu verbessern. Eine Studie, die die Gedächtnisleistung einer Gruppe von Studenten beobachtete, fand heraus, dass diejenigen, die dunkle Schokolade aßen (zumindest 70 Prozent davon) fast sofort eine Verbesserung Ihrer Leistung aufwiesen. Gesundheitswissenschaftler schreiben den Flavanolen in der Kakaobohne (oder dunkler Schokolade) die Eigenschaft zu, die Blutgefäßfunktion in und um das Gehirn zu verbessern.

4. Grüner Tee

Sie fühlen sich vielleicht dazu verleitet Kaffee oder Energie-Drinks zum lernen zu trinken. Eingetragene Ernährungsexperten sind sich jedoch einig, dass grüner Tee (ohne künstliche Süßstoffe) die Hirnfunktion steigert. Die Katechine, die Antioxidantien im grünen Tee, und das Theanin, eine Aminosäure, stimulieren beide das Gehirn auf natürliche Weise, für eine bessere Konzentration.

5. Vollkorn

Es gibt einen Grund, warum Sie so großen Hunger auf Kohlenhydrate haben, wenn Sie mental beansprucht sind. Zu welchen Kohlenhydraten Sie greifen, wirkt sich dabei allerdings vollkommen unterschiedlich auf die Hirnfunktion aus. Vollkornprodukte beispielsweise, die reich an komplexen, langsam verdaulichen Ballaststoffen sind, halten den Blutzuckerspiegel im Gleichgewicht, sodass Sie viel länger lernen können und es Ihrem Gehirn nicht an Energie mangelt. Lassen Sie also das nächste Mal, wenn Sie sich in einer Lern-Runde treffen, die industriell hergestellten Chips, Kekse und Weißbrot weg und stellen Sie stattdessen Vollkorn Chips, Kekse und Popkorn aus Vollkorn bereit.

6. Aubergine

Ich wette, Sie wussten nicht, dass Auberginen nur so vor Antioxidantien strotzen? Das liegt an einem Nährstoff namens Anthocyanin, der das Gehirn vor Gedächtnisverlust schützt. Sie sollten Ihre Auberginen jedoch mit der Schale essen, damit Sie die Anthocyanin-Speicher nicht weglassen.

7. Schälerbsen

Schälerbsen sind eine der gedächtnisfördernden Hülsenfrüchte, die nicht genug gewürdigt werden. Laut einer chinesischen Studie aus dem Jahr 2012, liefern Schälerbsen große Mengen an Ballaststoffen, Proteinen und Antioxidantien und sind damit Gehirnnahrung, die den kognitiven Verfall bei älteren Erwachsenen verlangsamt.

8. Fetthaltiger Fisch

Thunfisch, Lachs, Heilbutt und Sardinen – egal welchen fetthaltigen Fisch Sie am liebsten essen, alle fördern die Hirnfunktion dank der Omega 3-Fettsäuren (namens Docosahexanid-Säure oder DHA und Eicosapentaenoid-Säure oder EPA), welche die wichtigsten Bausteine für die Bildung von frischen Nervenzellenformationen sind.

X