Fitness & Ernährung

8 spezielle gesundheitliche Herausforderungen für alternde Erwachsene

Die Weltbevölkerung altert schnell. Die Zahl der über 60-Jährigen wird sich in den nächsten drei Jahrzehnten verdoppeln. Heute bestehen rund 12 Prozent der Bevölkerung aus Personen im Alter von über 60 Jahren, im Jahr 2050 wird sich diese Zahl auf 22 Prozent erhöhen. Dies ist eine Steigerung von 900 Millionen auf 2 Milliarden Menschen. Nicht nur, dass die ältere Bevölkerung zunimmt, sondern sie leben auch länger.

Ältere Erwachsene stehen im Gesundheitsbereich vor besonderen Herausforderungen, da sie häufig gleichzeitig unter mehreren Beschwerden leiden und mehrere Medikamente einnehmen müssen, um diese zu behandeln…

1. Ernährung

Sich überwiegend mediterran zu ernähren, viel Obst und Gemüse zu essen und mit Olivenöl statt Butter zu kochen, kann Ihre Gesundheit verbessern und Sie vor Krankheiten schützen. Drei oder mehr kleinere Mahlzeiten mit Protein statt einer großen Mahlzeit zu essen, hilft Ihnen, den Blutzuckerspiegel zu regulieren.

Ältere Erwachsene haben oft Probleme mit Verdauungsstörungen und Verstopfung. Saure Lebensmittel zu reduzieren, viel Wasser zu trinken und ballaststoffreiche Lebensmittel zu essen, kann eine große Unterstützung bei der Behandlung dieser Probleme sein.

Mediterranean diet

2. Training

Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass nur 40 Minuten Training drei bis vier Mal pro Woche ausreichen, um Ihre Gesundheit deutlich zu verbessern. Das Training führt zu einer Verbesserung der Gesundheit des Herzens, des Blutflusses, der mentalen Schärfe und erhellt außerdem die Stimmung.

Sie müssen keinem Fitness-Studio beitreten, um fit zu werden. Wandern, Gartenarbeit und sogar Hausarbeit können helfen. Der Punkt ist, von der Couch aufstehen und sich zu bewegen. Eine Aktivität zu wählen, die Sie genießen, wird Sie bei der Stange halten.

Senior Health

3. Mentale Gesundheit

Es wird geschätzt, dass mehr als 20 Prozent der Senioren an einem psychischen oder neurologischen Problem leiden. Depressionen und Demenz sind die häufigsten Zustände. Todesfälle durch Selbstverletzungen bei älteren Menschen, belaufen sich auf 25 Prozent aller Suizide in allen Altersgruppen.

Angstzustände betreffen 3,8 Prozent der älteren Bevölkerung und Drogenmissbrauch 1 Prozent. Ältere Erwachsene, deren Gesundheit sich verschlechtert, die den Tod des Ehepartners, eine Scheidung, Einsamkeit, Isolation, finanzielle Probleme und Armut erlebt haben, sind weit anfälliger für Depressionen.

Senior Insomnia

4. Demenz

Demenz ist eine degenerative Erkrankung des Gehirns, die in den Bereichen Gedächtnis, Urteilsvermögen, Denken und exekutive Funktionen zu kognitiven Defiziten führt.

Rund 47,5 Millionen Menschen weltweit leben heute mit Demenz. Diese Zahl wird bis 2030 voraussichtlich auf 75,6 Millionen und bis 2050 auf 135,5 Millionen steigen.

Alzheimer’s Disease

5. Alkohol in Maßen

Alkohol wie Rotwein kann gesundheitliche Vorteile haben, indem er die Durchblutung verbessert und das Risiko eines Schlaganfalls verringert. Der Trick ist allerdings, Alkohol in Maßen zu konsumieren. Trinken Sie maximal ein Glas pro Tag als Frau und zwei Gläser pro Tag als Mann. Aufgrund mehrerer Faktoren sind Senioren körperlich weniger tolerant gegenüber Alkohol. Dazu gehören eine verminderte Leberdurchblutung, was das Verhältnis von Körperwasser zu Fett verringert, schlechte Nierenfunktion, und die Tatsache, dass Alkohol ältere Gehirne schneller und heftiger beeinflusst.

Es wird geschätzt, dass mehr als 60 Prozent der Senioren, die wegen Verwirrung, mehreren Stürzen, wiederholten Infektionen der Atemwege und Herz-Problemen in eine Notaufnahme eingeliefert wurden, eigentlich eine unerkannte Alkoholsucht haben.

wine

6. Schlaf

Ältere Erwachsene sollten sich jede Nacht ein Minimum von 7- bis 9-Stunden Schlaf zum Ziel setzen. Senioren können aufgrund von Erkrankungen, wie chronische Schmerzen, Schlaflosigkeit, Depressionen und häufigem Urinieren, unter Schlafstörungen leiden.

Halten Sie sich an eine regelmäßige Schlafens- und Aufwachzeit, um Ihre biologische Uhr zu stellen. Trinken Sie vor dem Schlafengehen keinen Alkohol, da dieser den Schlaf verschlechtert und dazu führen kann, dass Sie mitten in der Nacht aufwachen. Beschränken Sie mehrere Stunden vor dem Zubettgehen jegliche Art von Flüssigkeitszufuhr. Dies wird dazu beitragen, die Anzahl der Male zu reduzieren, die Sie nachts aufstehen müssen, um Ihre Blase zu entleeren.

Senior Napping

7. Stimulieren Sie den Geist

Denken Sie an das Sprichwort, wer rastet der rostet! Dies gilt nicht nur für körperliche Fähigkeiten, sondern auch für geistige Schärfe. Ihr Fitnesstraining fürs Gehirn hilft Ihnen, Ihren Geist scharf zu halten.

Etwas Neues zu lernen ist ein wunderbarer Weg, um dies zu erreichen. Denkspiele, Kreuzworträtsel und Lesen sind auch effektive Möglichkeiten, um sich selbst herausfordern und sein Gehirn zu trainieren.

smarter crossword

8. Pflegen Sie ein aktives soziales Leben

Die Forschung hat gezeigt, dass diejenigen, die enge Beziehungen zu Familie und Freunden pflegen, seltener Demenz haben und eine höhere Punktzahl bei Intelligenztests erreichen. Forschungen der Drexel Universitätsschule für Öffentliche Gesundheit stellen fest, dass Senioren, die in Gebieten mit befriedigenden sozialen Beziehungen leben, eine signifikant höhere Punktzahl bei körperlicher Beweglichkeit hatten.

Eine Studie von Bryan James am Rush Alzheimer’s Krankheitenzentrum in Chicago entdeckte, dass die Rate der kognitiven Verschlechterung bei Menschen mit guten sozialen Kontakten um mehr als 70 Prozent weniger war als bei denen, mit schlechter oder begrenzter sozialer Interaktion.

Healthy Seniors

Avatar

ActiveBeat Deutsch

ActiveBeat hat es sich zum Ziel gemacht, seine Leser über alle wichtigen Neuigkeiten und Informationen in der Welt der Gesundheit zu informieren. Von Rückrufen und Krankheitsausbrüchen über Fitness und Ernährung bis hin zu Studien, wir versorgen Sie täglich mit aktuellen Gesundheitsnachrichten.

X