Fitness & Ernährung

8 gesündere Feiertagstricks

Die Feiertage sind voll mit Versuchungen. Wir bleiben mehr zuhause, trinken mehr, essen mehr und tragen viel zu oft bequeme Hosen. In dem Zeitraum zwischen Mitte Dezember und Neujahr werden viele gut gemeinte Fitness-Programme oder gesunde Ernährungsweisen relativ schnell über Bord geworfen.

Nutzen Sie diese acht Feiertagstricks für eine gesündere Wintersaison…

1. Bekämpfen Sie Stress mit Magnesium

Laut Untersuchungen von Psychology Today, leiden die meisten Nordamerikaner an einem starken Magnesiummangel. Auch ca. 41% der Deutschen sind davon betroffen. Ist Ihre Ernährung nicht reich an Meeresfrüchten, Innereien und Mineralwasser, können Ihre Magnesiumwerte darunter leiden – und Ihr Gehirn trägt dafür die Konsequenzen.

Magnesium ist größtenteils für die Muskelkontraktion und die Nervensignale zum Gehirn verantwortlich. Wenn die Werte jedoch niedrig sind, kann Stress (besonders während der Feiertage) zu Ängsten und sogar Depressionen führen. Wenn während der Wintersaison Stress an Ihnen nagt, können Sie ein Magnesium-Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, um Ihre Mineralienwerte ins Gleichgewicht zu bringen.

Christmas Stress

2. Zimt für einen guten Blutzuckerspiegel

Wenn Sie nach einer kalorienärmeren Methode suchen, um Ihren Eierlikör, Kaffee, oder Ihre Plätzchen zu süßen, wenden Sie sich an Caylonzimtbaum-Gewürz. Zahlreiche Studien, die von WebMD zitiert wurden, bringen Zimt mit reduzierten Blutzuckerwerten bei Diabetikern in Verbindung.

Viele dieser Studien merken an, dass Zimt den Blutzucker senken kann, indem die Insulinresistenz verringert wird. In einer Studie wurden die Auswirkungen des Zimtkonsums bei einer Gruppe von Freiwilligen beobachtet. Die Befunde zeigten, dass diejenigen, die täglich über 40 Tage 6 Gramm Zimt zu sich nahmen, ihre Blutzuckerwerte um ungefähr 24 Prozent senken konnten.

cinnamon

3. Auf Wiedersehen Butter

Neben raffiniertem Zucker in Plätzchen, Kuchen und Süßigkeiten, die auf Ihre Taille auftragen, ist Butter während den Feiertagen überall zu finden, von Backwaren bis hin zu Beilagen.

Die guten Nachrichten sind, dass Plätzchen, Kuchen, Muffins und sogar Kartoffelbrei genauso lecker mit fettärmeren Alternativen schmecken können. Für fettarmes Backen ersetzen Sie Butter mit Apfelmus, Kokosnussöl, oder Avocado, und verwenden anstatt Butter oder Margarine in den Beilagen Olivenöl extra vergine oder Naturjoghurt.

shutterstock_223557445

4. Her mit den Ballaststoffen

Wenn Sie dazu neigen, bei jedem Festessen an den Feiertagen heißhungrig zu sein, hören Sie auf die Canadian Diabetes Association (CDA) und essen Sie kleine, ballaststoffreiche Snacks vor dem Essen.

Die Forschungen der CDA zeigen, dass Ballaststoffe die Verdauung von Lebensmitteln verlangsamen. Das bedeutet, dass ein ballaststoffreicher Snack vor den Feiertagsleckereien den Anstieg der Blutglukose (Zucker) sowie den darauf unvermeidlich folgenden Heißhunger verhindert.

Entertaining Holidays

5. Zeigen Sie der Grippe die kalte Schulter

Sport und Immunität hängen eng zusammen. Einige Studien der National Institutes of Health empfehlen 20 bis 30 Minuten Spazierengehen, um Krankheiten abzuwehren.

Wenn Sie immer wieder von Erkältungen und der Grippe heimgesucht werden, dann ist Sport in diesem Winter der Verbündete Ihres Immunsystems. Spazierengehen, oder jede Form von moderatem bis intensivem Sport, erhöht die Körpertemperatur und tötet damit Bakterien ab, wodurch schwere saisonale Infektionen verhindert werden.

Go For A Walk

6. Keine trockene Haut mehr im Winter

Hat Ihre Nase diesen Winter schon den ersten Frost abbekommen? Ich bekomme im Winter immer trockene Haut im Bereich der Nase und der Oberlippe – aufgrund einer Mischung aus kaltem Wind und Naseputzen.

Um trockene Haut im Winter zu vermeiden, sollten Sie die Aufnahme von Omega 3-Fettsäuren erhöhen (z.B. in fettigem Fisch, Walnüssen und Leinsamen) oder ein entsprechendes Nahrungsergänzungsmittel einnehmen. Die natürlichen Öle halten die Haut feucht und lindern schmerzhafte Entzündungen.

cold

7. Keine Cocktail-Kalorien

Es ist schwer an Weihnachten einem cremigen Glas Eierlikör und einem Glas Sekt an Silvester zu widerstehen. Zwischen Mitte Dezember und Neujahr scheint es, als würden wir uns auf dem Weg ins neue Jahr ständig zuprosten – und dabei einen kalorienreichen Cocktail nach dem anderen in uns hineinkippen.

Es sind die hinterlistigen flüssigen Kalorien in Cocktails, die man nur schwer im Auge behalten kann. Sie können jedoch die Feierlaune aufrechterhalten, indem Sie sahnige, zuckerreiche Getränke mit welchen ersetzen, die mit Limonade mit null Kalorien und frischen Früchten gemischt wurden.

cocktails 7

8. Ruhen Sie sich vor dem Essen aus

Sie würden nicht mal im Traum daran denken, ein Weihnachtsessen zu verpassen. Studien zeigen jedoch, dass ein paar Stunden Schlaf vor einem großen Essen sicherstellen, dass Sie viel weniger Kalorien und Fett zu sich nehmen.

Eine Studie, die von der National Sleep Foundation durchgeführt wurde, zeigte, dass Schlafmangel sogar übermäßiges Essen bis zu einem Grad von fast 500 Kalorien mehr pro Tag anregen kann. Auf der anderen Seite kann ein 10-minütiges Nickerchen zwischen 13 und 15 Uhr sicherstellen, dass Sie erfrischt zum Essen erscheinen und nicht dazu neigen, zu viel zu essen.

Man Napping

Avatar

ActiveBeat Deutsch

ActiveBeat hat es sich zum Ziel gemacht, seine Leser über alle wichtigen Neuigkeiten und Informationen in der Welt der Gesundheit zu informieren. Von Rückrufen und Krankheitsausbrüchen über Fitness und Ernährung bis hin zu Studien, wir versorgen Sie täglich mit aktuellen Gesundheitsnachrichten.

X