Fitness & Ernährung

7 Tipps, um im Herbst nicht zuzunehmen

Sicher, es wird uns gesagt, dass wir uns im frühen Herbst „zurücklehnen“ sollen, aber das heißt nicht, dass wir unsere Ziele für gesunde Ernährung und Fitness vernachlässigen sollten. Wie wird man also mit der Melancholie beim Anblick von einem grauen Himmel, fallenden Temperaturen, und dem Verlangen an einem dunklen, trostlosen Morgen wieder unter die Decke zu kriechen fertig?

Hier sind sieben Tipps, um eine Gewichtszunahme im Herbst zu verhindern…

1. Lehnen Sie sich zurück – Aber gehen Sie nicht lax mit Ihrer Gesundheit um

Untersuchungen der National Eating Disorders Association zufolge, verfallen Amerikaner in schlechte Gewohnheiten, wenn es Herbst wird, was bedeutet, dass sie dazu tendieren, sich weniger zu bewegen und mehr zu essen – als in jeder anderen Jahreszeit.

Aber seine Badeklamotten wegzupacken und in einen Winterschlaf zu verfallen, ist für uns Menschen nicht wirklich eine Option. Bekämpfen Sie das Verlangen, sich nach der Arbeit aufs Sofa fallen zu lassen (Ich verstehe, dass das schwer ist, wenn sie das Büro in vollkommener Dunkelheit verlassen), und schauen Sie stattdessen im Fitnessstudio vorbei oder machen Sie einen flotten Spaziergang oder Joggen Sie, bevor Sie sich abends hinsetzen.

shutterstock_249916648

2. Herbst und Komfort Lebensmittel

Im Herbst geht es immer um Komfort – warme Kleidung, Milchkaffee mit Kürbisgewürz, knisternde Feuer, und sich für den Winter zusammenkauern. Aber diese Komfort-Foods und Tendenzen zum Winterschlaf können uns zunehmen lassen, besonders wenn Ihre Nächte aus Fertignahrung und übermäßigem Netflix schauen bestehen.

Untersuchungen des U.S. Department of Agriculture zufolge, ist Fast Food okay – in Maßen. Aber wenn der Drive In auf dem Weg nach Hause zur Routine wird, wirft man damit die gesunde Ernährung einfach über Bord.

shutterstock_317911274

3. Während der Spielesaison gut essen

Untersuchungen der Society for Science and the Public (SSP) nennen den Herbst, die “Saison mit den höchsten Kalorien des Jahres“. Das liegt wahrscheinlich an den vielen Halbzeiten mit hoher Kalorienzahl (z.B. Fußballund der Beginn der Hochey Saison), nicht zu vergessen Halloween gefolgt von Weihnachtsmärkten.

Tatsächlich fand die SSP heraus, dass amerikanische Erwachsene mehr als $7 Billionen Dollar für fettige, süße und salzige Snacks in der Zeit vom frühen Herbst, bis zum frühen Winter ausgeben. Statt Chips und cremigen Dips, machen Sie Ihre Heckklappenparty mit hausgemachten Pita Chips, frischem Hummus und Paprikasalsas zu einer gesunden Veranstaltung, und mixen Sie Ihre alkoholischen Getränke mit Sprudel, statt mit zuckerhaltiger Limonade und Bier.

shutterstock_322787288

4. Hydrieren Sie sich, um den Hunger zu besiegen

Wir fühlen uns oft hungrig, wenn wir eigentlich nur Durst haben. Wenn Sie im Laufe des Tages regelmäßig ausgewogen Essen, aber immer noch dieses Verlangen nach einem Snack am Nachmittag haben, hydrieren Sie Ihren Körper vielleicht nicht ausreichend.

Untersuchungen der University of Tennessee haben gezeigt, dass man durch ausreichende Flüssigkeitszufuhr das Verlangen übermäßig viel zu Essen im Rahmen halten kann. Versuchen Sie über den Tag hinweg warmen Tee zu trinken, um die Vorteile fürs Immunsystem und den Komfort des Getränks zu erhalten. Tragen Sie außerdem eine Flasche Wasser mit sich, um den Durst zu befriedigen, der oft als Appetit missinterpretiert wird.

shutterstock_167581763

5. Die hartnäckige Gewichtszunahme während der Weihnachtszeit

Einer kollaborativen Studie des National Institute of Diabetes and Digestive Kidney Diseases und dem National Institute of Child Health and Human Development zufolge, nehmen Amerikaner zwischen Thanksgiving und Neujahr am meisten Gewicht zu. Und auch bei uns Deutschen sehen die Zahlen nicht viel anders aus.

Die Studie beobachtete eine Gruppe von 195 Männern und Frauen über einen Zeitraum von 6 Monaten. Sie fanden heraus, dass die durchschnittliche Gewichtszunahme zwischen Thanksgiving und Neujahr 0,48 kg pro Teilnehmer war. Und obwohl ein halbes Kilo nicht viel zu sein scheint, zeigen Untersuchungen, dass das Gewicht, welches man während der Weihnachtszeit zulegt, am schwersten wieder loszuwerden ist. Außerdem steigt die Wahrscheinlichkeit für Herz-Kreislauf-Krankheiten, Diabetes, hohen Blutdruck, Herzkrankheiten und Depressionen.

shutterstock_119651809

6. Essen Sie wie Ihre Vorfahren

Unsere Vorfahren ernährten sich sowohl von viel natürlichem Rindfleisch, Geflügel und Fisch, als auch von pflanzlichen Lebensmitteln. Meiden Sie die Urlaubssnacks, die mit angereichertem weißem Mehl vollgepackt sind, Nudeln, Backwaren, Süßigkeiten und frittierten verarbeiteten Lebensmitteln und essen Sie stattdessen frische, biologische Früchte, Gemüse und mageres Protein.

shutterstock_309765509

7. Greifen Sie zu frischen Produkten im Herbst

Ob Sie es glauben oder nicht, der Herbst ist voll mit frischen Produkten der Saison, die Sie in der Hochsaison auf Ihrem lokalen Bauernmarkt kaufen können. Saisonale Lieblinge beinhalten eine beeindruckende farbenfrohe Vielfalt an Früchten und Gemüse – wie Äpfel, Paprika, Mangold, Kürbisse, rote Beete, Brokkoli, Rüben, Blumenkohl und Aprikosen.

All diese saisonalen Produkte passen zu Feiertagsgerichten, können aber auch anderweitig verwendet werden. Pürieren sie Kürbisse für Suppen, bereiten Sie Wurzelgemüse als Beilage vor, nutzen Sie Äpfel und Aprikosen für Müsli, Snacks und gesunde Feiertagsdressings.

shutterstock_88107835

Avatar

ActiveBeat Deutsch

ActiveBeat hat es sich zum Ziel gemacht, seine Leser über alle wichtigen Neuigkeiten und Informationen in der Welt der Gesundheit zu informieren. Von Rückrufen und Krankheitsausbrüchen über Fitness und Ernährung bis hin zu Studien, wir versorgen Sie täglich mit aktuellen Gesundheitsnachrichten.

Avatar

ActiveBeat Deutsch

ActiveBeat hat es sich zum Ziel gemacht, seine Leser über alle wichtigen Neuigkeiten und Informationen in der Welt der Gesundheit zu informieren. Von Rückrufen und Krankheitsausbrüchen über Fitness und Ernährung bis hin zu Studien, wir versorgen Sie täglich mit aktuellen Gesundheitsnachrichten.

X