Fitness & Ernährung

6 Anzeichen, dass Sie einfach zu krank zum Trainieren sind

Die meisten von uns wissen, wann sie zu krank für die Arbeit sind – entweder das, oder der Arzt sagt es uns. Darüber hinaus will niemand, dass wir krank zur Arbeit kommen, um schließlich sowieso nach Hause geschickt zu werden. Aber wissen Sie, wann Sie zu krank zum Trainieren sind?

Eine kleine Trainingseinheit, wenn man sich nicht ganz wohl fühlt, scheint harmlos zu sein, aber Sie könnten dadurch noch kränker werden. Sie könnten sich auch verletzen, wenn Sie anstrengenden Sport, wie Gewichtheben, betreiben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie fit genug sind, um sich körperlich anzustrengen, dann kann es besser sein in den sauren Apfel zu beißen und im Bett zu bleiben. Hier sind sechs Wege, wie Sie bestimmen können, ob Ihr Körper bereit für die Anforderung Ihrer Sportroutine ist…

1. Ihnen ist schwindlig

Das beliebte Lifestyle-Magazin, Cosmopolitan, erinnert an ein Tennismatch, als die Top-gesetzte Spielerin Serena Williams desorientiert und nicht in Form wirkte. Sie litt angeblich an einer viralen Infektion. Durch die Krankheit hatte sie selbst bei einfachen Aufgaben, wie den Tennisball zu dribbeln, Schwierigkeiten.

Sie wurde schließlich vom Match entfernt, nachdem ein Arzt gerufen wurde. Wenn Sie sich benommen fühlen oder Ihnen schwindlig ist, wird es nicht helfen, wenn Sie Ihren Körper zu Leistung zu zwingen, auch wenn der Einsatz hoch ist. Außerdem ist das letzte was Sie wollen eine 100 Kilo Hantel über Ihrem Kopf, während Ihnen schwindlig ist.

Dizziness

2. Chronischer Husten

Viele Menschen denken, dass sie sich ihre Krankheit abarbeiten können, was nur dazu führt, dass ihr Gebrechen schlimmer wird, sagt das Men’s Health Magazin. Wenn Sie eine Verstopfung in der Lunge, oder einen trockenen, hartnäckigen Husten haben, sollten Sie sich den Tag vom Fitnessstudio frei nehmen. Außerdem, wer will schon jemanden im Fitnessstudio, der sich seine Lungen aushustet, besonders, wenn man die gleichen Geräte teilt?

Wie das Magazin anmerkt: „Sie können sich nicht gesund schwitzen“. Sie erholen sich schneller, wenn Sie Ihrem Körper eine Pause geben, sodass er die Krankheit bekämpfen kann. Wenn Sie nicht gerade vor einem Stier wegrennen, ist es vielleicht am besten, sich eine Ruhepause zu erlauben.

cough 8

3. Sie haben Fieber

Nochmal, laut dem Men’s Health Magazin ist es eine sehr schlechte Idee Gewichte zu stemmen oder anstrengenden Sport zu treiben, wenn Sie mit einer Grippe zu kämpfen haben. Sie glauben vielleicht, dass Sie sich wieder erholen und dass Sie sich vor einer Trainingseinheit nicht drücken wollen, aber Trainieren mit Fieber ist ein No-Go.

Das Magazin weist darauf hin, dass Sport mit einem Fieber das Risiko zu dehydrieren erhöhen kann, was im schlimmsten Fall zu Herzversagen führen kann.

fever

4. Sie hatte vor kurzem einen Asthmaanfall

WebMD empfiehlt den Hantelraum zu meiden, wenn Sie kürzlich einen Anfall einer Atemwegserkrankung, wie Asthma, hatten. Die Quelle schlägt vor, ein paar Tage Auszeit vom Fitnessstudio zu nehmen, oder zumindest auf grünes Licht vom Arzt zu warten.

Selbst mit dem Okay vom Arzt sollten Sie Vorsichtsmaßnahmen treffen und es nicht übertreiben. WebMD sagt, dass Sie sich mindestens 10 Minuten aufwärmen sollten, bevor Sie mit leichtem bis moderatem Training beginnen (Schwimmen im Hallenbad ist eine gute Wahl in dieser Situation). Außerdem ist es gut seine Sportroutine aufzuteilen und aufzuhören, wenn Sie Atembeschwerden bekommen.

Respiratory Issues cough

5. Ihr Körper tut weh

Klar, manchmal können während oder nach dem Training die Muskeln schmerzen. Wenn Sie jedoch andere Symptome verspüren, wie Verstopfung oder Zittern, dann ist es Zeit eine Pause von intensivem Training einzulegen, sagt die Washington Post.

Schmerzen im Körper gehen oft mit starken Erkältungen einher, durch die Sie komplett flach liegen können – besonders wenn Sie nicht vorsichtig sind und Ihrem Körper nicht die Möglichkeit zur Erholung geben, sagte die Zeitung.

cold flu

6. Ruhetage sind wichtig

Auch wenn Sie durch das Training ständig Schmerzen haben (weil Sie wochen- oder monatelang Gewichte gestemmt haben und auch wenn Sie nicht krank sind), dann sollten Sie es ein wenig langsamer angehen. Beständigkeit ist der Schlüssel, aber nicht wenn Sie sich dadurch kaputt machen. Und Ruhe und Erholung sind ein wichtiger Teil beim Aufbau von Muskeln, Ausdauer und der Form.

Denken Sie daran, ein oder zwei verpasste Tage im Fitnessstudio machen Ihre Trainingsziele nicht zunichte. Trainieren während Sie an Grippesymptomen leiden, kann Sie jedoch noch viel weiter hinter Ihren Plan werfen.

cold feet
X