Fitness & Ernährung

11 ‘natürliche’ Marken, die insgeheim zu großen Konzernen gehören

Wenn Sie es aufgrund der angebotenen Markenvielfalt genießen, in Ihrem örtlichen Bioladen oder Markt für Vollwertlebensmittel einzukaufen, kann es vielleicht eine Überraschung sein, dass viele der als biologisch und “natürlich” beworbenen Lebensmittel und anderen Produkte, tatsächlich von den gleichen Mega-Konzernen kommen, wie die Produkte in Ihrem normalen Supermarkt. Das eigentliche Eigentum an der Marke ist vielleicht kein Geheimnis, aber schlaue Werbung verkauft uns diese Marken, als wären sie immer noch an den bescheidenen, ursprünglichen Anfängen.

Aber wenn Sie ein wenig nachforschen (oder nur diesen Artikel lesen, da wir die Arbeit bereits für Sie getan haben) werden Sie feststellen, dass viele beliebte natürliche Ernährungs- und Gesundheitsmarken im Besitz von Branchenriesen wie Pepsico, Danone, und Mondelez sind. Ob sich dies auf Ihre nächste Shopping-Tour auswirkt, liegt ganz bei Ihnen, aber wir glauben, dass der beste Verbraucher ein informierter Verbraucher ist. Mit diesem Hintergedanken, sind hier elf natürliche Marken, die eigentlich im Besitz von großen Unternehmen sind…

1. Burts Bees

Burts Bees begann 1984 als hausbackene Naturkosmetik-Marke in Maine, wo Roxanne Quimby und Burt Shavitz begannen, Bienenwachskerzen zu produzieren, um Burts Honig Geschäft zu komplettieren. Schließlich erweiterten sie das Geschäft auf Lip Gloss und verlagerten den Fokus ganz auf Körperpflegeprodukte, als sie im Jahr 1993 zur Aktiengesellschaft wurden und nach North Carolina expandierten.

Heute sind Burt‘s Bees Produkte ein bekannter Name und das Unternehmen vermarktet sich nach wie vor als sozial und umweltbewusst. Jedoch sprechen sie nicht oft über die Tatsache, dass das Unternehmen im Jahr 2007 für fast 1 Milliarde USD an den Chemieriesen Clorox verkauft wurde.

2. Stonyfield Farms

Wenn Sie Bio-Joghurt kaufen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie schon einmal Stonyfield Joghurt gekauft haben, da es eine sehr beliebte amerikanische Marke ist. Ihre Geschichte begann 1983 in New Hampshire, wo Firmengründer Samuel Kaymen und Gary Hirshberg ein Joghurt-Unternehmen mit nur sieben Kühen gründeten, um ihre gemeinnützige Schule für ökologischen Landbau finanziell zu unterstützen.

Das Ethos der Marke ist “Joghurt, der für uns, unsere Kinder und die Umwelt gesund ist,” und während das bei der Gründung des Unternehmens sicherlich das Ziel war, können wir nicht sicher sein, ob das immer noch der Fokus ist, da die Marke im Jahr 2003 an die Danone-Gruppe verkauft wurde (Hersteller von Danone-Joghurt und Evian Wasser).

greek yogurt

3. Food Should Taste Good

“Super langer Name. Super leckere Chips” ist der Slogan hinter der Marke Food Should Taste Good, dem Hersteller von Nicht-GVO-Chips, Crackern und der neuen Linie von Hummus-Dips. Firmengründer Pete Lescoe gründete die Marke im Jahr 2006 mit dem Ziel, eine Reihe von Snacks mit echten, gesunden Zutaten zu schaffen. Er glaubte, dass Essen am besten schmeckt, wenn es mit echten, hochwertigen Zutaten hergestellt wird und man sich verpflichtet, in keinem seiner Produkten GVO-Zutaten zu verwenden.

Die Popularität dieser in Massachusetts geborenen Marke schien immer weiter zu wachsen, auch nachdem sie im Jahr 2012 an General Mills (Eigentümer der Betty Crocker und Pillsbury Marken) verkauft wurde. General Mills besitzt auch noch ein paar andere biologische/natürliche Lebensmittelmarken, einschließlich der beliebten Bio-Linie von Annie‘s und Lärabar.

4. Tom’s of Maine

Wie viele der anderen Marken auf dieser Liste, fing Tom’s of Maine bescheiden an und hatte starke Philosophien. Die Marke wurde im Jahr 1970 in Maine von Tom und Kate Chappell gegründet, die beschlossen hatten, ihre eigenen natürlichen Körperpflegeprodukte, die die Umwelt nicht schädigen, herzustellen und zu verkaufen.

Das Unternehmen hatte eine große Menge an Fans, die ihre umweltfreundliche Zahnpasta, Deo und Waschmittel liebten, aber nachdem das Unternehmens im Jahr 2006 an die Colgate-Palmolive Company verkauft wurde, hatten die Liebhaber der Marke Probleme. sie weiterhin zu unterstützen, vor allem aufgrund der vielen Änderungen bei Verpackung, Duft und Formel.

5. Kashi

Kashi Foods wurde 1984 gegründet, als Phil und Gayle Tauber das Kashi Frühstückspilaw kreierten. Ihre Philosophie war, Nahrung für Gutes zu benutzen und, dass nahrhaftes Vollkorn gut für unseren Körper und den Planeten ist. Ihre Linie von Cerealien, Crackern, Bars und Keksen sind berühmt für ihre Mischung aus sieben ganzen Körnern: harter roter Weizen, brauner Langkornreis, Triticale, Gerste, Hafer, Buchweizen und Roggen.

Ihr Firmenslogan “7 Vollkornprodukte auf einer Mission” ist eine clevere Marketing-Taktik und eine Hommage an die Wurzeln des Unternehmens im Aktivismus, aber wir sind nicht sicher, wie es um die Mission steht, da das Unternehmen im Jahr 2000 an die Kelloggs Company verkauft wurde.

6. The Body Shop

Wie Kashi Foods wurde das The Body Shop Unternehmen mit der Idee gegründet, dass das Unternehmen eine Kraft des Guten sein könnte. Gründerin Dame Anita Roddick startete das Unternehmen in Brighton, England im Jahr 1976 und sie verpflichtete sich, Körperpflegeprodukte zu produzieren, die “bereichern aber nicht ausbeuten,” ein Slogan, der sowohl für Menschen als auch die Natur gilt. Es ist eine ikonische Marke, die durch ihre Haltung gegenüber Tierversuchen berühmt wurde.

Und während diese Verpflichtung scheinbar bestehen bleibt, nachdem die Marke im Jahr 2006 für $1,3 Milliarden USD an L’Oréal verkauft wurde, sank die Kundenzufriedenheit sofort um 50 Prozent. Die Marke bleibt in vielen Ländern beliebt, darunter Kanada, USA, Australien und Großbritannien, aber nach diesem Verkauf scheint sie ihren Kultstatus verloren zu haben.

7. Late July

Nicole Bernard Dawes stand vielleicht unter dem Einfluss ihrer Familie, als sie das Unternehmen Late July gründete, einem Hersteller von Bio-Snacks. Ihr Vater gründete Cape Cod Kartoffelchips und ihre Mutter führte einen Laden für natürliche Lebensmittel, daher ist es durchaus passend, dass sie eine Marke erschuf, die Bio-Zutaten und keine gehärteten Ölen oder künstliche Zusätze verwendet.

Die Firmengründerin sagt: “Wir gründeten Late July, um ein besseres, nachhaltiges Nahrungsmittelsystem für unsere Kinder und künftige Generationen zu schaffen,” und während das vielleicht immer noch stimmt, ist es erwähnenswert, dass Late July im Jahr 2007 an Snyder’s-Lance verkauft wurde, dem zweitgrößten Hersteller von salzigen Snacks in den Vereinigten Staaten. Das Unternehmen besitzt auch andere natürlichen Marken wie Kessel und Cape Cod Kartoffelchips.

8. Naked Juice

Das Unternehmen Naked Juice wurde in Kalifornien mit dem Ziel gegründet, den Körper und den Planeten zu pflegen, und das Unternehmen sorgt sich ernsthaft um die Auswirkungen auf die Umwelt und Nachhaltigkeit. Sie gehen sogar so weit, ihre Bananen von der Rainforest Alliance-Gruppe zu beziehen, 100 Prozent recycelbares Polyethylenterephthalat in ihren Flaschen zu verwenden und ihr Büro und ihre Abfüllanlagen auf Nachhaltigkeit auszulegen.

Sie wurden sogar mit dem LEED (Leadership in Environmental Design) Status vom US-Green Building Council ausgezeichnet. Die Geschichte hinter dem Naked Juice Unternehmen klingt ziemlich gut, das heißt, bis Sie ein wenig nachforschen und herausfinden, dass es im Jahr 2006 von Pepsico für $450 Millionen USD gekauft wurde.

9. Green & Black‘s

Wie Kaffee und Tee, geriet auch Schokolade für seine ethischen Praktiken und Sourcing-Strategien unter Beschuss. Aus diesem Grund haben sich viele Fair-Trade-Schokoladenunternehmen entwickelt, und unter ihnen war Green & Black immer ein führender Name. Das Unternehmen wurde im Jahr 1991 von Craig Sams und Josephine Fairley gegründet, nachdem die beiden ihre erste Probe von 70-Prozent dunkler Schokolade aus Bio-Kakaobohnen hergestellt hatten.

Das Unternehmen verpflichtete sich 100 Prozent Bio-Zutaten zu verwenden und ethische Fair-Trade Sourcing-Strategien zu praktizieren, einschließlich den Bauern einen fairen Preis für ihren Kakao zu zahlen und menschenwürdige Arbeitsbedingungen für alle Menschen in der Schokoladenherstellung zu gewährleisten. Allerdings sind die Firmengründer nicht mehr im Bild, nachdem die Marke 2010 an Cadbury verkauft wurde. Cadbury wurde dann von Kraft Foods aufgekauft, was dann Mondelēz International wurde. Inzwischen gehört Green & Black‘s also damit zu einem Teil des größten Süßwarenunternehmens der Welt.

shutterstock_273381071

10. Peet’s Coffee & Tea

Wenn Sie aus Kalifornien sind (oder den goldenen Staat sogar nur besucht haben), dann werden Sie sicherlich die Kaffeemarke Peet‘s kennen. Sie wurde 1966 von Alfred Peet in Berkeley, Kalifornien gegründet und die Hippie-Marke war mit der Gegenkultur dieses Jahrzehnts eng verwoben. Das Unternehmen selbst nennt seine Fans “Peetniks” eine Hommage an die Anfänge des Unternehmens.

Der Marke Peet‘s wird nachgesagt, eine ganz neue Generation von Kaffeeliebhabern und Unternehmer beeinflusst zu haben, einschließlich den Gründern von Starbucks. Das Unternehmen hält nach wie vor unerbittlich an seiner Verpflichtung für Qualität über allem fest, auch, nachdem es im Jahr 2012 für angeblich $1 Milliarde USD an den deutschen Mischkonzern JAB Holding Company verkauft wurde. Die JAB-Gruppe (Joh. A. Benckiser) besitzt auch andere Kaffeemarke wie Caribou Coffee und Stumptown Coffee Roasters sowie Jimmy Choo Schuhe.

11. Ben und Jerry‘s

Vielleicht eines der bekanntesten Unternehmen mit Hauptsitz in den USA, wurde das Unternehmen Ben und Jerry‘s Ice Cream 1978 in einer renovierten Tankstelle in Burlington, Vermont von niemand geringerem als Ben und Jerry gegründet. Im Jahr 1985, nachdem das Unternehmen großen lokalen Erfolg erzielt hatte, gründete das Unternehmen die Ben & Jerry-Stiftung, wo 7,5 Prozent der Unternehmensgewinne (vor Steuerabzügen) einflossen, um gemeinschaftsorientierte Projekte zu finanzieren.

Im Jahr 1989 nahm das Unternehmen eine harte Haltung gegen die Verwendung von Wachstumshormonen in seinem Eis ein und verpflichtete sich, dass die Marke immer bST-frei sein würde. Im Jahr 2000 wurde das Unternehmen für mehr als $2,5 Milliarden USD an die Unilever-Gruppe verkauft. Der Verkauf brachte die Marke Ben und Jerry‘s an die Seite von anderen Marken wie Breyers Eis, Dove Beauty-Produkte und Degree Anti-Transpirant.

Avatar

ActiveBeat Deutsch

ActiveBeat hat es sich zum Ziel gemacht, seine Leser über alle wichtigen Neuigkeiten und Informationen in der Welt der Gesundheit zu informieren. Von Rückrufen und Krankheitsausbrüchen über Fitness und Ernährung bis hin zu Studien, wir versorgen Sie täglich mit aktuellen Gesundheitsnachrichten.

X