Fitness & Ernährung

10 versteckte Gefahren von trendigen Entgiftungsdiäten

Wahrscheinlich haben Sie sich auch schon einmal an einer Trend-Diät, Pille, Pulver oder einem Entgiftungsmittel probiert, das versprochen hat, dass „Sie fantastische Ergebnisse erzielen werden“. Und wenn diese trendigen Entgiftungskuren von den Resultaten Prominenter unterstützt werden – ich meine damit deine „Limonaden-Diät“ Beyoncé! – gehen normale Menschen wie wir, sofort los und geben unverschämt viel Geld aus für eine Diät, die weder getestet noch gesundheitszertifiziert wurde.

Während viele Leute versuchen sich zu entgiften, weil sie hoffen, die chemischen Schadstoffe und behandelten Zutaten in ihrem Körper loszuwerden, sowie ein paar Pfunde verlieren wollen, liegt das eigentliche Problem darin, dass man dadurch einen plötzlichen Kalorien- und Energiemangel erleidet, wodurch man unterernährt und ausgehungert wird.

Es macht schon Sinn, dass man, je weniger man isst, desto mehr abnimmt; verwehrt man jedoch dem Körper ausreichend Nahrung um abzunehmen, ist das einfach nur gefährlich.

Hier sind zehn versteckte Gefahren von trendigen Entgiftungsdiäten …

1. Vitaminmangel

Wenn Sie nur ausschließlich Wasser mit ein paar Tropfen Fruchtessenz zu sich nehmen, verbrennt der Körper Energie, ohne sie mit Nahrungsmitteln wieder herstellen zu können. Dadurch haben Sie einen gewaltigen Vitamin- und Nährstoffmangel, was sehr gefährlich werden kann, wenn dies länger als eine Woche anhält. Durch diesen Mangel können z.B. Schwächeanfälle, Kopfschmerzen, Herzrasen, Reizbarkeit, Gedächtnisverlust, Ohnmacht, Sehstörungen und Anfälligkeit gegenüber Infektionen hervorgerufen werden.

2. Muskelschwund

Beschränkt man die Nahrungsaufnahme über einen langen Zeitraum hinweg, geht der Körper in den Hunger-Modus über, als ob es eine Hungersnot gebe. Das bedeutet, dass der Körper Fettzellen erhält und anfängt Energie (Kalorien) aus den Muskeln abzuziehen, um weiter funktionieren zu können. Während der Körper die Muskeln förmlich auffrisst, fährt der Stoffwechsel herunter und es wird noch schwerer abzunehmen, wenn Sie schließlich wieder anfangen zu essen.

3. Herzrasen

Entgiftungs- oder Null-Diäten, die die Kalorieneinnahme begrenzen, verursachen häufig einen unregelmäßigen Herzschlag wegen eines gefährlichen Elektrolytungleichgewichts. Elektrolyte, die dafür verantwortlich sind, die Nerven- und Muskelfunktionen mit Energie zu versorgen, verursachen oft Probleme mit dem Herzen (z.B. Herzrhythmusstörungen), wenn Sie über längere Zeit keinen Nachschub bekommen.

4. Haarausfall

Wenn man dem Körper lebenswichtige Vitamine und Mineralien verwehrt, ist das oft der Grund für lichter werdendes, strohiges, brüchiges Haar und schließlich Haarausfall. Eine gesunde Ernährung spielt eine große Rolle im Zyklus des Haarwuchses. Ein Nährstoffmangel lässt die Haare nicht nur langsamer wachsen, sondern verhindert auch, dass sich neue Haare bilden, welche die ausgefallenen ersetzen.

5. Depressionen

Sie werden feststellen, dass eine ausgelassene Mahlzeit Sie oft reizbar, launisch und bereit werden lässt, der nächsten Person. der Sie begegnen, den Kopf abzureißen. Dies ist einer der Hauptgründe, warum Entgiftungskuren einen niedrigen Blutzuckerspiegel, gefolgt von Depressionssymptomen, verschlimmern, wenn sie über einen längeren Zeitraum betrieben werden. Ein Mangel an Nährstoffen, wie Folsäure und Vitamin B12, bewirkt häufig Energielosigkeit und Melancholie.

6. Bauch- und Verdauungsschmerzen

Bei Flüssigkeitsdiäten, die nicht genügend Zink, Proteine, Vitamin A und B liefern, treten oft explosionsartiger, flüssiger Durchfall, Dehydration, Bauchschwellungen und Schmerzen im Darmbereich auf. Genau diese Nährstoffe unterstützen eine gute Darmflora und machen die Verdauung leichtgängig und angenehm. Naheliegenderweise wird die Verdauung bei einem Mangel an diesen Nährstoffen schmerzhaft und problematisch.

7. Sie greifen das Immunsystem an

Sowie sich Ihr Körper an abnehmenden Vitamin- und Kalorienreserven gewöhnt, schaltet er natürlicherweise bestimmte Funktionen ab – einschließlich das Immunsystem -, was Sie zur leichten Beute für Bakterien, Viren, Infektionen und Krankheiten macht.

8. Die Gesundheit der Haut

Zusätzlich dazu, dass Sie Ihre voluminösen, glänzenden Locken aufs Spiel setzten, richtet das Aushungern des Körpers und Aufbrauchen der Nährstoffreserven, erheblichen Schaden an Ihrer Haut an. Es kann plötzlich Akne auftreten und Ihre Haut kann, wegen des schweren Vitamin A und E Mangels, aufgedunsen, trocken, schuppig und blass werden.

9. Blutarmut

Abmagerungskuren und Entgiftungen haben oft Eisenmangel zur Folge und führen zu Anämie, einem Mangel an roten Blutkörperchen und Hämoglobin im Blut. Dies geschieht aufgrund von nicht ausreichendem Konsum von eisenhaltigen Lebensmitteln, wie rotem Fleisch, oder weil Lebensmittel, die die Eisenaufnahme fördern weggelassen werden – wie Joghurt, Mandeln, Hülsenfrüchte und Nüsse.

10. Gallensteine

Jegliche große Veränderung der Ernährung, die die Aufnahme lebenswichtiger Vitamine beschränkt, macht den Körper anfällig für Gallensteine. Dies ist während schneller Abnehmphasen der Fall und, wenn das Fasten oder das Entgiften, den Körper durch die erhöhte Gallenproduktion zusätzliches Cholesterin ausscheiden lässt, was Gallensteine zur Folge haben kann.

Share This Article

X