Fitness & Ernährung

10 leckere und nährstoffreiche Energieriegel-Rezepte

Anstatt noch eine Packung teurer industriell hergestellter Energieriegel zu kaufen, sollten Sie lieber mit den folgenden nährstoffreichen und leckeren do-it-yourself Energieriegeln, die Sie zu Hause zubereiten können, Kraft für Körper und Seele tanken.

Die folgenden zehn Energieriegel-Rezepte sind etwas für Veganer, Feinschmecker, Fitnessstudio-Gänger, Läufer und einfach Leute, die mittags Lust auf einen kleinen Snack haben. Vertrauen Sie mir; sie enthalten genau die richtigen Zutaten, um Kraft zu tanken und wieder Leben in Ihren stressigen Tag zu bringen.

1. Energieriegel mit Erdnüssen

Dieser kohlenhydratreiche Riegel ist vollbepackt mir Nüssen, Körnern, Früchten und Haferflocken. Sie sind das ideale Frühstück zum Mitnehmen, Snack oder Häppchen nach dem Training.

Bestreichen Sie ein ca. 23 x 33 cm großes Backblech mit Fett.

Vermengen Sie 60g Nüsse, 60g Sonnenblumenkerne (oder andere Nüsse), 400g Rosinen (oder andere getrocknete Früchte), 150g Haferflocken, 150g Reisflocken und (wenn nötig) 50g Weizenkeim in einer großen Schüssel.

Vermengen Sie 120g natürliche Erdnussbutter, 90g braunen Zucker und 150g Wildblumenhonig in einer mikrowellenfesten Schüssel und erhitzen Sie die Zutaten für 2 Minuten bei hoher Temperatur.

Geben Sie einen Teelöffel Vanille hinzu und rühren Sie die Masse glatt.

Schütten Sie die Erdnussbuttermischung über die trockenen Zutaten und vermengen Sie diese gut.

Geben Sie die Masse auf das Blech und drücken Sie sie gut auf.

Lassen Sie dies ungefähr eine Stunde lang aushärten und schneiden Sie dann die einzelnen Riegel.

2. Ungebackene Energie-Kugeln

Diese ungebackenen Energieriegel voll mit gesunden Zutaten, wie getrockneten Datteln, Mandeln, Leinsamen und Zimt.

Pürieren Sie 35g entkernte Datteln in einer Küchenmaschine

Geben Sie 2 Esslöffel Kokosnussöl, 40g Kakaopulver, einen Teelöffel Zimt, 60g Leinsamen und einen Teelöffel Vanille hinzu.

Geben Sie nun 60g Mandeln und 60 g Walnüsse hinzu und vermischen Sie dies.

Rühren Sie 100g getrocknete Cranberries oder getrocknete Kirschen unter.

Gießen Sie die Dattelmischung auf ein Blech mit Backpapier. Drücken Sie die Mischung mit einem großen Kochlöffel zusammen.

Bedecken Sie dies nun mit Frischhaltefolie, legen Sie die Mischung in den Kühlschrank bis sie ausgehärtet ist und schneiden Sie anschließend die einzelnen Riegel aus.

3. Birnen-Ingwer Energiekugeln

In diesem Rezept werden Ingwer und Birnen vermischt, was einen erfrischend knusprigen Energieriegel ergibt, der Ihnen nachmittags auf die Beine hilft, Entzündungen lindert und bei Verdauungsproblemen hilft.

2 Esslöffel frischer, geriebener Ingwer

1 mittelgroße Birne, entkernt

25g Hanfmehl

30g Wahlnüsse

130g getrocknete Datteln

60g Sonnenblumenkerne

30g Leinsamen

Geben Sie jetzt noch 2 Esslöffel Sesam in die Küchenmaschine, mixen Sie alle Zutaten glatt, streuen Sie anschließend noch ein paar Sesamkörner darüber und formen Sie mit den Händen kleine Kugeln.

4. Bananen-Müsliriegel

Dieses saftige Bananan-Müsliriegel-Rezept ist nicht nur vollkommen vegan – es ist auch lecker genug um die Nachspeise zu ersetzen…und Ihre Kinder werden es nicht einmal bemerken!

Fetten Sie ein Backblech ein und heizen Sie den Ofen auf 180 Grad vor.

Zerdrücken Sie in einer Schüssel 2 reife Bananen und geben Sie 200g Zucker, ½ Teelöffel Öl und ½ Teelöffel Vanilleextrakt hinzu.

Mischen Sie in einer separaten Schüssel ¾ Teelöffel Backpulver, ¼ Backpulver aus Natriumbikarbonat, ½ Teelöffel Salz, ½ Teelöffel Zimt, ½ Teelöffel Muskatnuss, 75g ungebleichtes Mehl und 110g Haferflocken.

Rühren Sie nun die Bananen und die Haferflockenmischung zusammen.

Rühren Sie 90g Walnüsse und 150g getrocknete Cranberries unter.

Geben Sie die Mischung auf das Backblech und verteilen Sie sie gleichmäßig.

Backen Sie die Masse 20 Minuten bis diese goldbraun ist.

Lassen Sie die Mischung abkühlen und schneiden Sie sie anschließen in Riegel.

5. Aprikosen-Mandel Energieriegel

Diese frischen und belebenden Riegel sind voll mit dem Besten aus getrockneten Aprikosen und der Süße von Ahornsirup.

100g getrocknete Aprikosen

75g Haferflocken

100g gerösteter Weizenkeim

30g Vollkorn Weizenmehl

100g Rosinen

100g getrocknete, entkernte Datteln

50g Sonnenblumenkerne

60g ganze Mandeln

2 große Eier

100ml Mandelmilch

½ Teelöffel Zimt

Geben Sie 100g Ahornsirup hinzu und zerhacken Sie alle Zutaten in einer Küchenmaschine, bis Sie eine teigige Masse haben. Verteilen Sie alles auf einem Backblech und schieben Sie es für 20 Minuten bei 180 Grad in den Ofen. Danach abkühlen lassen und in Rechtecke schneiden.

6. Mandelbutter-Bananen-Riegel

Ich liebe Mandelbutter – aus der Pfanne, auf einer Reiswaffel – und besonders in Energieriegeln. Habe ich erwähnt, dass diese nahrhaften und leckeren Riegel 100% vegan sind?!

Erhitzen und mischen Sie 2 reife, zerdrückte Bananen mit 120g Mandelbutte in einer Pfanne.

Geben Sie 50g Rosinen, 50g Kirschen, 50g Aprikosen und 50g Mandeln in eine Küchenmaschine und mixen Sie sie grob.

Vermengen Sie die Masse aus der Küchenmaschine mit der erhitzten Bananen-Mandelbutter-Mischung und rühren Sie 75g Haferflocken und 30g Körnermischung unter.

Drücken Sie die Masse auf einem Blech flach und backen Sie sie 25 Minuten bei 180 Grad.

Lassen Sie alles abkühlen und schneiden Sie einzelne Riegel aus.

7. Unbehandelte, traumhafte Proteinriegel

Diese leckeren, nahrhaften, und unbehandelten Proteinriegel sind so köstlich; Sie werden nie wieder Lust auf die aus dem Laden haben. Sie sind nicht nur sehr einfach zu machen, sondern sind auch voll von natürlichen, unbehandelten Zutaten, die reich an vollwertigen Proteinen sind und keinen industriell hergestellten Zucker enthalten. Diese Riegel werden Ihnen einen natürlichen Energieschub geben.

Geben Sie 2 Hände voll ganze Mandeln in eine Küchenmaschine und mixen Sie diese solange, bis sie die gewünschte Konsistenz haben.

Fügen Sie 350g Datteln, 25 unbehandelte Hanfsamen, eine Handvoll unbehandelte Sonnenblumenkerne, sowie eine Handvoll Kürbiskerne hinzu und mixen Sie diese zusammen.

Geben Sie ein bis zwei Hände voll Waldbeeren und den Saft einer Zitrone dazu. Mischen Sie alles, bis sich eine große klebrige Kugel formt.

Drücken Sie die Masse mit Ihren Händen auf ein Blech, ab in den Kühlschrank, und schneiden Sie sie in Riegel.

8. Kokos-nussige Energieriegel

Kombinieren Sie die Herrlichkeit von gehackter Kokosnuss, verschiedener Nüsse, Vanille und dem „Kick“ eines Espressos in einem einzigen Riegel – diese Energieriegel hauen ganz schön rein!

Heizen Sie den Ofen auf 180 Grad vor, während Sie ein Backblech mit einem Esslöffel Kokosnussöl einreiben.

Rösten Sie 200g gehackte Mandeln oder Pekannüsse mit 50g (ungezuckerten) Kokosflocken 5 Minuten lang auf Backpapier.

Mischen Sie die gerösteten Elemente in einer großen Schüssel mit 100g Haferflocken und 100g (ungezuckertem) Knusperreis.

Vermengen Sie 300g Honig, 45g Kandiszucker, ½ Esslöffel Meersalz, 2 Esslöffel Espressobohnen und 1 ¼ Esslöffel Vanilleextrakt in einem Kochtopf und kochen Sie dies bei mittlerer Hitze.

Gießen Sie die Flüssigkeit über die trockene Masse und rühren Sie diese um, bis alles gleichmäßig bedeckt ist.

Verteilen Sie die Masse auf einem vorbereiteten Backblech und schieben Sie es für 20-25 Minuten in den Ofen.

Lassen Sie die Masse abkühlen, schneiden Sie sie in Riegel und bewahren Sie sie im Kühlschrank auf.

9. Geröstete Tahini-Riegel

Geröstetes Tahini hat einen köstlichen nussigen Geschmack, der sich sehr gut mit der Süße von Mandelbutter und gehackten Datteln verträgt.

Geben Sie 90g Datteln, 80g Tahini, 120g Mandelbutter, 180g Dattel (gehackt), 150g Ahornsirup (alle Zutaten ungetrocknet) in eine Küchenmaschine und mixen Sie diese, bis Sie eine kompakte Masse haben.

Schütten Sie alles in eine Schüssel und fügen Sie (wenn nötig) 60g Weizenkleie hinzu, um die Masse einzudicken.

Verteilen Sie die Masse in einer Auflaufform und lassen Sie sie abkühlen, bevor Sie die Riegel ausschneiden.

10. Johannesbrot-Leinsamen-Energieriegel

Diese Johannesbrot-Leinsamen-Riegel sind voll mit Zutaten und sind überraschenderweise vollkommen allergie- und diabetesfrei – sie enthalten weder Milchprodukte, Eier, Weizen, Nüsse noch Zuckerimitate

350g Datteln, gehackt

20g ungezuckerte Kokosflocken

50g Haferflocken (optional glutenfrei)

2 Teelöffel Kokosnussöl

50g getrocknete Rosinen/Cranberries

25 getrocknete Johannisbeeren

25g Johannisbrotspäne

2 Esslöffel Leinsamen

Die Zutaten mit einem Mixer fein hacken und mit den Händen Riegel formen (wie Kekse). 15 Minuten bei 180 im Ofen backen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.

Share This Article

X