Fitness & Ernährung

10 Lebensmittel, die den Appetit unterdrücken

Wie zufrieden fühlen Sie sich, wenn Sie morgens einen Bagel mit Sesam und Streichkäse frühstücken? Es ist erstaunlich, wie man auch nachdem man 700 Kalorien auf einmal gegessen hat, immer noch hungrig sein kann.

Die gute Nachricht ist, dass, wenn Sie bestimmte Lebensmittel essen – gesunde Nahrungsmittel, die Sie länger sättigen – Sie die Kalorienaufnahme einschränken können und dabei schlank bleiben. Warum nehmen Sie also nicht diese zehn Satt-Macher in Ihren wöchentlichen Essensplan mit auf …

1. Avocados

Avocados sind vollgepackt mit Ballaststoffen und gesunden, einfach ungesättigten Fettsäuren, die sowohl das Hungergefühl unterdrücken, als auch länger sättigen. Essen Sie davon nur nicht zu viel, da sie sehr reich an Fett sind – gutem Fett – aber trotzdem Fett!

2. Süßkartoffeln

Süßkartoffeln sind die gesündere Alternative zu stärkehaltigen weißen Kartoffeln. Warum? Weil sie eine Menge Vitamin C und A enthalten – allerdings ohne die vielen Kohlenhydrate und leeren Kalorien. Zudem enthalten sie eine bestimmte Art von Stärke, die dem Verdauungsprozess widersteht und somit im Magen verbleibt, wodurch Sie sich länger satt fühlen.

3. Haferflocken

Tauschen Sie den Bagel mit Streichkäse mit einer Schüssel langsam verdaulicher Haferflocken und Sie werden sich bis zum Mittagessen gesättigt fühlen. Das stimmt, Haferflocken enthalten ein Hunger unterdrückendes Hormon namens Ghrelin und haben außerdem einen niedrigen glykämischen Index. Bleiben Sie dabei bei schlichten Haferflocken und geben Sie evtl. natürlichen Zucker in Form von Honig, Apfelbutter, Vanille, Zimt, Agavensirup, oder einem Hauch echtem Ahornsirup hinzu.

4. Wasser

Studien zeigen, dass Magenknurren oft nur ein Anzeichen des Körpers ist, dass er durstig ist. Bevor Sie also eine Schachtel Cookies naschen, versuchen Sie Ihren Appetit mit einem Glas Wasser zu stillen, um zu sehen, ob es vielleicht doch nur der Dehydration geschuldet ist. Forschungsergebnisse belegen deutlich, dass Menschen, die ein oder zwei Gläser Wasser vor einer Mahlzeit trinken, weniger essen.

5. Mandeln

Eine Hand voll Mandeln wenn Sie Lust auf etwas zum Knabbern haben, kann genug sein, um das Verlangen nach etwas knusprigen zwischen zwei Mahlzeiten unterdrücken. Mandeln sind eine großartige Quelle von Antioxidantien, Vitamin E und Magnesium. Sie sollten aber für einen gesunden Snack Ihre Portionen auf eine Handvoll beschränken.

6. Ingwer

Die Ingwerwurzel wird seid Jahrzehnten in vielen Kulturen wegen ihrer verdauungsfördernden Eigenschaften genutzt. Geschnittener Ingwer in einem Smoothie, in der Pfanne gebraten oder als Tee, stimuliert den Körper und beruhigt den Verdauungsprozess, wodurch sich Ihr Bauch angenehm und entspannt anfühlt.

7. Grüner Tee

Mein Ernährungsexperte hat mir eine Tasse grünen Tee am Mittag empfohlen, um meinen 14:30 Uhr Snackattacken Einhalt zu gebieten. Und wissen Sie was? Es hat super funktioniert, da grüner Tee Katechin enthält, was die Einlagerung von Glukose in die Fettzellen verhindert, wodurch der Blutzuckerspiegel im Gleichgewicht bleibt und kein Blutzucker-Crash ausgelöst wird, der nur mit einem Schokoriegel befriedigt werden kann.

8. Cayenne Pfeffer

Bringen Sie ein wenig Schärfe in Ihren Alltag und streuen Sie Cayenne Pfeffer über Ihre Mahlzeiten. Ein knapper halber Teelöffel regt Ihren Stoffwechsel an, wodurch Sie auch ohne Bewegung Kalorien verbrennen. In der Tat zeigen Studien, dass ein halber Teelöffel des Gewürzes zu zwei Mahlzeiten am Tag, einen Monat lang, zu einem Gewichtsverlust von 1,5 bis 2 Kilogramm führt.

9. Zimt

Ich benutze Zimt überall – in meinem Kaffee, meinen Haferflocken und im Joghurt. Natürlich schmeckt dieses kalorienlose Gewürz lecker, aber es hilft auch dabei den Blutzuckerspiegel zu senken und damit Ihren Appetit zu zügeln.

10. Kaffee

Ist Ihnen schon mal aufgefallen, dass Sie sich nach einer Tasse Kaffee nicht zu ausgehungert fühlen? Ein bis zwei Tassen am Tag (eine moderate Menge) liefert Ihnen wichtige Antioxidantien (aus den Kaffeebohnen), die Ihren Stoffwechsel anregen, wodurch Sie sowohl aufmerksamer und aktiver sind, als auch weniger Appetit verspüren. Wiederstehen Sie jedoch unbedingt dem Drang, zusätzliches Fett und Kalorien in Form von Zucker und Sahne hinzuzugeben. Trinken Sie Ihren Kaffee schwarz oder verwenden Sie fettarmen Kaffeeweißer und Süßstoffe (wie Stevia oder Agavensirup).

Avatar

ActiveBeat Deutsch

ActiveBeat hat es sich zum Ziel gemacht, seine Leser über alle wichtigen Neuigkeiten und Informationen in der Welt der Gesundheit zu informieren. Von Rückrufen und Krankheitsausbrüchen über Fitness und Ernährung bis hin zu Studien, wir versorgen Sie täglich mit aktuellen Gesundheitsnachrichten.

X