Fitness & Ernährung

10 Getränke für eine bessere Gesundheit

Mit dem Älterwerden nehmen auch unsere gesundheitlichen Probleme zu. Das heißt aber nicht, dass Sie das einfach so hinnehmen sollten! Wehren Sie sich, indem Sie sich gesund ernähren und dabei vor allem darauf achten, was Sie trinken.

Es ist in der Tat möglich eine ganze Reihe von Krankheiten zu bekämpfen oder abzuwehren, indem man die folgenden zehn Getränke Teil seiner Ernährung macht.

Hier sind die 10 besten Getränke für eine bessere Gesundheit …

1. Grüner Tee

Falls Sie keinen Tee trinken, sollten Sie noch einmal darüber nachdenken. Pro Tag eine Tasse Kaffee gegen grünen Tee einzutauschen, lohnt sich. Warum? Grüner Tee ist voller Antioxidantien, die gegen Entzündungen helfen und oxidativem Stress vorbeugen, der im Zusammenhang mit Diabetes Typ II, der Crohn-Krankheit sowie Colitis, Herzerkrankungen, Krebs und Schlaganfällen auftritt.

2. Wein

Studien zeigen, dass moderater Weinkonsum – ein Glas pro Tag für Frauen und zwei für Männer – gegen Demenz und Alzheimer hilft, indem die Nervenübertragung zwischen Gehirn und dem Rest des Körpers verbessert wird. Dennoch ist das sicherlich keine Einladung von nun an literweise Rotwein zu trinken. Zu viel Alkohol tötet Hirnzellen und verursacht dauerhaften Gedächtnisverlust.

3. Kaffee

Wussten Sie, dass eine einzelne Tasse Kaffee genug Koffein enthält, um die Entwicklung von Basaliomen zu verhindern, die sich zu Hautkrebs entwickeln? Eine Tasse Kaffee am Tag kann Ihr Hautkrebsrisiko um 10 bis 20 Prozent verringern.

4. Sojamilch

Verzichten Sie auf teure Hautcremes und trinken Sie stattdessen Sojamilch. Diese enthält Isoflavone, eine Gruppe natürlich vorkommender organischer Verbindungen, die den Abbau von Collagen verhindern. Ein Glas Sojamilch am Tag verhindert Falten und hält die Haut glatt und geschmeidig – selbst wenn sie starkem UV-Licht ausgesetzt ist.

5. Rosafarbener Grapefruit-Saft

Nur 200 ml rosa Grapefruit-Saft am Morgen wird Ihren Knochen und Zähnen einiges Gutes tun, denn er versorgt den Körper mit der Tagesdosis an Vitamin C, welches essenziell für Wachstum, Schutz und Reparatur von Haut, Knorpeln, Knochen und Zähnen ist.

6. Milch

Mit dem Alter verlieren wir ca. ab dem 30. Lebensjahr jedes Jahr wertvolle Muskelmasse. Aminosäuren (insbesondere die Aminosäure Leucin) und Eiweiße in Kuhmilchprodukten sind die Bausteine für Muskeln. Zum Glück versorgen alle Lebensmittel, die Milch enthalten – wie Joghurt, Käse, Magermilch und Hüttenkäse – den Körper mit Molke, einer hervorragenden Leucin-Quelle

7. Wasser

Oftmals, wenn wir uns schlapp fühlen, sind wir in Wirklichkeit durstig. Der menschliche Körper besteht zu mehr als 70 Prozent aus Wasser und jede Körperfunktion benötigt diese Flüssigkeit und deren Mineralstoffe. Falls Sie also ein wenig kraftlos sind, können Sie mit einem einfachen Glas Wasser nachhelfen.

8. Rübensaft

Demenz wird oft mit geringem Blutfluss zum Gehirn in Verbindung gebracht, was zu altersbedingter, kognitiver Schwäche führt. Natürliche Nitrate hingegen (und nicht die künstliche Sorte, die in verarbeitetem Fleisch vorkommt) erhöht den Blutfluss zum vorderen Hirnteil und versorgt die dortigen Blutgefäße. Wenn er Ihnen bekommt, dann enthält Rübensaft eine Menge natürlicher Nitrate. Und wenn Sie die Rübe morgens in Ihren Smoothie reiben, dann schmecken Sie sie nicht einmal.

9. Karottensaft

Karotten stehen seit jeher für bessere Augen, aber wussten Sie, dass sie auch grundsätzlich zu jüngerem Aussehen verhelfen. Das liegt daran, dass der Saft von Karotten voller Beta-Karotin ist – einem essenziellem Antioxidans, das die Zelldegeneration und damit den Alterungsprozess verhindert.

10. Heiße Schokolade

Wahrscheinlich kämpfen Sie hin und wieder mit dem Verlangen nach einer Tasse heißer Schokolade vor dem Schlafengehen. Dann wissen Sie vielleicht nicht, dass Kakao viele Flavonoide besitzt, Pflanzenstoffe, die das Risiko von Herz-Kreislauferkrankungen, hohem Blutdruck, Entzündungen und Insulinresistenz senken sowie die Funktion der Blutgefäße erhält – was wiederum die Gefahr von Diabetes Typ II, Nierenerkrankungen und Demenz verringert.

Avatar

ActiveBeat Deutsch

ActiveBeat hat es sich zum Ziel gemacht, seine Leser über alle wichtigen Neuigkeiten und Informationen in der Welt der Gesundheit zu informieren. Von Rückrufen und Krankheitsausbrüchen über Fitness und Ernährung bis hin zu Studien, wir versorgen Sie täglich mit aktuellen Gesundheitsnachrichten.

X